ger. Verence II von Lancre; engl. Verence II of Lancre

Allgemeines

König Verence II wurde im Jahrhundert des Flughundes Herrscher über das Königreich Lancre und ist mit Magrat Knoblauch verheiratet. Sie haben eine gemeinsame Tochter namens Esmerelda Margaret Auf Die Richtige Schreibweise Achten von Lancre. Sein Schloss liegt in der Landeshauptstadt.

Verence lernte Magrat in MacBest/Wyrd Sisters noch als Hofnarr kennen und machte ihr in Total verhext/Witches Abroad, inzwischen zum König gekrönt, einen Heiratsantrag. In Lords und Ladies/Lords and Ladies feierten sie ihre Hochzeit und in Ruhig Blut!/Carpe Jugulum die Taufe ihrer Tochter.

Konig Verence II übt über Lancre eine milde Herrschaft aus und bemüht sich um Fortschritt, insbesondere in der Landwirtschaft. Der vom König angestrebte Fortschritt will jedoch wegen der Sturheit seiner Untertanen, die hartnäckig an jahrhundertelang bewährten Gewohnheiten festhalten, nicht recht in Fahrt kommen. In einem Punkt ist die Herrschaft von Verence II von Lancre jedoch repressiv: Laut Gytha Ogg in Nanny Oggs Kochbuch/Nanny Ogg's Cookbook ließ er in Lancre Sahnetorten verbieten, weil sie ihn an seine Jahre in der Narrengilde erinnern. Angeblich wird gelegentlich dennoch Schlagsahne geschmuggelt.

König Verence II bemüht sich ständig auf dem Laufenden zu bleiben und versucht sich stets gewissenhaft zu informieren. So bezahlt er laut Die volle Wahrheit/The Truth William de Worde fünf Ankh-Morpork Dollar im Monat für dessen Nachrichtenbrief. Auch bezieht er immer wieder aktuelle Bücher aus aller Welt, aus denen er neue Anregungen für Staatsführung, Ökonomie und Moderne Landwirtschaft entnimmt. So ist er über Aktuelles, wie die Muntab-Frage, informiert. Allerdings geht die eine oder andere Bestellung auch mal schief. Dazu gehörte jene bei Exotische Lederwaren und Hilfsmittel für den Helden oder der vermeintlich private Ratgeber Die Kunst der richtigen Hiebe.

Um andererseits die Traditionen von Lancre korrekt aufrecht zu erhalten, richtet er sich nach Zermonien und Protokolle des Königreichs Lancre.

Der Großvater von Verence, war ein sehr berühmtes Mitglied der Narrengilde. Sein angeblicher Vater besuchte vor ihm ebenfalls die Narrengilde und war wie Verence Hofnarr im Schloss von Lancre. Sein wahrer Vater war Verence I, der frühere König von Lancre, während der Mann seiner Mutter der Vater von Tomjon Vitoller war. So erklärt es zumindest Gytha Ogg am Ende von MacBest/Wyrd Sisters.

Bücher mit Verence II von Lancre

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*