Onlinetagebücher unserer Mitglieder:







Tagebucheintrag kommentieren

Arrina

Eine Woche voller Ereignisse
Arrina am 26.06.2005 um 21:52

So nachdem ich letzte Woche Freitag es doch tatsächlich geschafft habe, mein Zimmer einigermaßen bis Antons ankunft aufzuräumen, durften wir erstmal Getränke auf den Saal schleppen. Zum Glück konnten wir uns so am Abend vor der Dekorationsarbeit drücken.

Am Samstag morgen ist mir dann allerdings eingefallen, dass ich ja die Hochzeitszeitung noch machen wollte, also erstmal die Texte die mir meine Tanten zugeschickt hatten, in Textdatei setzen und Rechtschreib-, Grammatik- und Zeichensetzungsfehler ausbessern, ein paar nette Cliparts einfügen ein kleines Deckblatt, und dann selber Text schreiben (was dann auch ging) und mich dann mit unserem Router geärgert der partuo meinte, mein PC existiert nicht, oder so. Nach dem ich ihm einmal den Stecker gezogen hab und PC dreimal neugestartet, konnte ich tatsächlich drucken. Allerdings meinte mein Drucker dann noch ein wenig spinnen zu müssen. Auch Egal ein Exemplar für jeden Tisch habe ich gedruckt bekommen. Dann war auch schon Zeit zum Gottesdienst aufzubrechen und danach dann die Feier. Außer ein wenig Karten gespielt und herrlich über meine Cousine ablästern halt eine stinknormale, wenn auch nette Feier.

Sonntag - Ereignislos

Montag: Haben Anton und ich uns Starwars angeguckt, war ganz nett. Nach dem nachhausegehen saßen meine Eltern dann auf der Terasse und haben auf uns und Mitternacht gewartet um in meine Geburtstag reinzufeiern (Tradition bei uns) Hab ein paar tolle Geschenke bekommen, zb. eine Halterung für mein Trinkhörnchen und ne Haarspange die ich sogar mal trage und ne Kette und ein Buch und von Anton ein Memory-Spiel, dass wir dann gleich ausgepackt haben und eine Runde gespielt haben. Es hat sich rausgestellt, dass es ein Gutschein für CATS war (JUHUUUUUUU , ich wollte das schon immer mal sehen :-))

Dienstag war dann erstmal Kaffeetrinken mit Großmüttern angesagt, wobei ich meine Ma abhalten musste, ihre Ma umzubringen... naja und dann gemütliches Grillen am Abend und ein enttäuschtes gesicht gab es noch, da mein Bruder mir ein Buch schenken wollte, dass er mir vor ein paar Jahren geschenkt hatte schonmal.

Am Mittwoch ging es dann los nach Bremen zu CATS. In Harburg hab ich rausgefunden, dass ich diese Lipton Eistee Green and Grapefruit-Variante nicht mag, und das der Metronom viel angenehmer ist als diese doofe Regionalbahn oder der Regionalexpress der durch Stade fährt. Nach einer kleinen Theatersuche (Ha ich weiß wenigstens wie man Hinweisschildern folgt ;-P) sind wir angekommen und haben unsere Plätze gesucht. Auf den Karten stand fünfte Reihe, in Wirklichkeit war es die vierte (Zitat: "Merkst du wie verdammt weit vorne wir sitzen? *Waaah*" ;-). Kurz vor Vorstellungbeginn sind wir dann zwei Plätze (vermutlich in die erste Preiskategorie) aufgerückt, da noch frei und wir besser Sicht hatten und dann fings an. Die Darsteller sind auch durch die Gänge gegangen und da wir fast ganz außen saßen waren sie teilweise weniger als nen Halben Meter von uns weg (von der einen konnten wir den Gesang klar und deutlich ohne Mikro hören) und es war einfach schön. Einziger kleiner Nachteil: Die Liedertexte waren verändert zu denen, die ich kannte, aber im Groben und Ganzen besser.

Donnerstag: nichts erwähnenswertes

Freitag: Kino: Per Anhalter, guter Film, aber keine Buchverfilmung

Samstag war dann der Stammtisch: Los ihr Hamburger: rafft euch auf.

und heute hab ich nur rumgedrömelt, da Anton schon um viertel vor neun gefahren ist.

Kommentare

Kommentar abgeben