ger. Klicker; engl. Clicks

Allgemeines

Klicker gingen aus der Ikonographie hervor und sind bewegte Bilder, also Kinofilme.

In Holy Wood, in der Nähe von Ankh-Morpork, etablierte sich das Zentrum der Klicker-Produktion.

Dazu wurden spezielle Ikonographen hergestellt, in denen mehrere Kobolde gleichzeitig arbeiten und Bilder in Höchstgeschwindigkeit auf Okto-Zellulose festhalten. Angetrieben werden sie von Kurbeldrehern. Das Ergebnis sind Klicker, die in Kinos vorgeführt werden können.

Mit verschiedenen Techniken, wie den Papageien aus dem Wiewunderland, versuchte man auch Ton-Klicker zu produzieren.

Die größten Studios waren die der Ungebundenen Alchimisten und die der Studios des Flughund-Jahrhunderts.

Einer der erfolgreichsten Regisseure war Sonnenwende Schnapper, Neffe des als Produzent tätigen Treibe-mich-selbst-in-den-Ruin Schnapper.

Die größte Vorführstätte war das Odium in Ankh-Morpork.

Nach dem Desaster bei der Premiere von Vom Winde weggeweht verbot der Patrizier Lord Vetinari jede weitere Klicker-Produktion.

Bekannte Klicker

Bücher, in denen Klicker erwähnt wird

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*