Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Neuste Rezensionen

Cover Hope for the Best englisch

Die Historikerin Max vom St Mary's Institut hat einen kühnen Plan, um ihren Widersacher Clive Ronan endgültig zur Strecke zu bringen. Um diesen umzusetzen, wird sie übergangsweise Mitglied der Zeitpolizei. In ihrer Position berät sie deren Mitarbeiter vor ihren Einsätzen und erklärt ihnen grob die historischen Umstände, in die sie hineingeraten werden. Ihr Umzug ins Hauptquartier der Zeitpolizei hat den Vorteil, dass sie hier häufiger mit ihrem Sohn Matthew sprechen kann, der zu seinem Schutz bei der Zeitpolizei untergebracht ist.

Matthew, der in einer Zeitmaschine geboren wurde, hat einen besonderen Blick auf die Zeit. Intuitiv bemerkt er Fehler in der mehrere Stockwerke hohen Zeitkarte, die die Zeitpolizei verwendet. Erst ist man sehr wütend darüber, dass Matthew einfach so die Karte verändert hat, doch dann bemerkt man das größere Problem. Das gesamte sechzehnte Jahrhundert steht kurz vor der Auslöschung und die nachfolgende Geschichte könnte sich im Anschluss auflösen. Hier muss die Zeitpolizei eingreifen und die Zeit flicken. Doch im Moment hält sich ein Team von St Mary's im Jahr 1588 auf und muss schnell evakuiert werden, bevor sie ebenfalls ausgelöscht werden. Max wird mit in die Vergangenheit geschickt, um zwischen ihren ehemaligen, der Zeitpolizei sehr misstrauisch gegenüber eingestellten, und neuen Kollegen zu vermitteln. Nach ihrem Zeitsprung ins historische London finden sie die Stadt jedoch in einem unerwarteten Chaos vor. Es herrscht eine Massenpanik in der unzählige Menschen totgetrampelt werden und man steht kurz davor die London Bridge zu sprengen. Anscheinend hat die Geschichte bereits Schaden genommen und England steht kurz vor dem Untergang. Jetzt müssen die Historiker von St Mary's und die Zeitpolizei zusammenarbeiten, um die Geschichte wiederherzustellen, bevor die Zeitblase zusammenbricht und nichts mehr zu retten ist.

Das ist nur eines von vielen spannenden Abenteuern, die Max in Hope for the Best bestreiten muss. Dabei weist das Buch im Gegensatz zum vorherigen Band keine übermäßigen Längen auf. In Hope for the Best haben diesmal andere Nebencharaktere die Chance, mehr zum Geschehen beizutragen, was das Buch, trotz der Tatsache, dass es sich um den inzwischen zehnten Hauptroman der Reihe handelt, abwechslungsreich gestaltet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Mehr Rezensionen »