Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Lesung Grau in Berlin

Bei seiner Lesung in der Buchhandlung Dussmann in Berlin las Jasper Fforde einen Ausschnitt aus einem der ersten Kapitel aus seinem neuen Buch The Road to High Saffron / Grau (Amazon Partnerlink), dem ersten Band seiner neuen Reihe Shades of Grey / Eddie-Russett. Mit dabei war Hörbuchsprecher Oliver Rohrbeck, bekannt als Justus Jonas in der Hörspielserie Die drei ??? und als deutsche Synchronstimme von Ben Stiller. Rohrbeck las nach Jasper Fforde einen Ausschnitt aus der deutschen Übersetzung. Dazu wählte er den größten Teil des letzten Kapitels inklusive der überraschenden Wende am Ende von The Road to High Saffron / Grau (Amazon Partnerlink). Da hat dann auch Jasper Fforde komisch geschaut, mit dem dies wohl nicht abgesprochen war. Rohrbeck versicherte ihm, dass dies eine gute Stelle gewesen sei, da die deutschen Leser Romantik mögen würden. Romantik vielleicht, aber solche Spoiler? Da es der erste Abend von Jasper Ffordes Deutschlandreise war, wurde vielleicht für die weiteren Auftritte eine andere Stelle für Herrn Rohrbeck ausgewählt.

Nach der Diskussion über die Angebrachtheit des vorgelesenen Textausschnittes beschrieb Jasper Fforde, wie er zum Autor wurde. Den ersten Band seiner Thursday Next-Romane hat er jahrelang immer wieder überarbeitet, bis er ihn endlich verkaufen konnte und er ist nun auch der Meinung, dass man jahrelang das Schreiben üben muss, um besser werden zu können. Als Inspiration für seine Geschichten gibt er sich selbst immer eine Herausforderung, um die herum er dann versucht eine in der Welt seiner Geschichte eine logische Erklärung zu finden. Dazu ist es dann teilweise nötig, eine neue neue Welt zu schaffen. Um das zu verdeutlichen nannte er dem Publikum die Herausforderungen, die einigen seiner bisherigen Romane zu Grunde liegen und erzählte frei eine seiner Kurzgeschichten über einen Gorilla, der Häuser ausraubt.

Zum Abschluss folgten noch Fragen aus dem Publikum und im Anschluss signierte Jasper Fforde Bücher, wechselte kurz ein paar Worte mit den Fans und verteilte Postkarten. Diese aus der Roman-Welt stammenden Postkarten, von denen er auch schon einige zu seinen Thursday Next-Romanen angefertigt hat, zeigen beispielsweise Arbeiter in einer komplett grauen Welt beim Streichen eines einzelnen Gegenstands in Farbe.