Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Rezensionen

1 - 5 von 639 Rezensionen auf der Seite.

Cover Indiana Jones and the Last Crusade englisch

Nachdem Archäologieprofessor Indiana Jones seine lebenslange Suche nach dem Kreuz von Coronado, das er in seiner Jugend kurzzeitig in den Händen hielt und ein wichtiges Stück amerikanischer Geschichte repräsentiert, endlich erfolgreich abschließen konnte, kehrt er verspätet zum Semesterstart an die Universität in New York zurück. Hier erwarten ihn neben viel Korrespondenz und ungeduldigen Studenten auch zwei bedrohlich wirkende Männer, die ihn ohne groß Worte zu verlieren in das Apartment von Walter Donovan, einem reichen Kunstsammler, bringen. Dieser zeigt ihm eine Steintafel mit Hinweisen auf den Aufenthaltsort des Heiligen Grals. Indy ist nicht sonderlich interessiert, da er im Gegensatz zu seinem Vater nicht an die Gralslegende glaubt. Erst als Indy erfährt, dass sein Vater in Donovans Auftrag auf der Suche nach dem Gral in Venedig verschwunden ist, horcht er auf und erklärt sich bereit, nach Italien zu reisen und in Erfahrung zu bringen, was aus seinem Vater geworden ist. Marcus Brody, Museumsdirektor und gemeinsamer Freund von Indy und dessen Vater, begleitet ihn auf der Reise.

Vor Ort treffen sie auf Doktor Elsa Schneider. Die Österreicherin hat mit Indys Vater zusammengearbeitet und bringt die beiden Gelehrten in die Bibliothek, in der sie ihn zuletzt gesehen hat. Hier gelingt es Indy das Rätsel zu lösen, über das sein Vater bei seinem Verschwinden nachgegrübelt hat und erlangt Zugang zu den geheimen Katakomben unterhalb der Bibliothek. Vorbei an tausenden von Ratten und vielen jahrhundertealten Skeletten finden Indy und Elsa den Sarkophag eines Tempelritters, der weitere Hinweise auf den Standort des Grals beinhaltet. Doch die Freude währt nicht lange, denn jemand trachtet den beiden nach ihrem Leben und setzt die Katakomben in Brand.

Nach den eher enttäuschenden ersten beiden Filmadaptionen Raiders of the Lost Ark / Jäger des verlorenen Schatzes und Indiana Jones and the Temple of Doom / Indiana Jones und der Tempel des Todes war ich von Indiana Jones and the Last Crusade / Indiana Jones und Der letzte Kreuzzug gleich auf den ersten Seiten positiv überrascht. Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass auch das nächste Buch wieder stark von der Filmvorlage abweicht. Doch nicht nur ist das Buch bis auf kleinere Abweichungen nahe an der Filmvorlage, es ist auch vom Start weg ebenso fesselnd und spannend. Die Ergänzungen, die Rob Macgregor vorgenommen hat, sind äußerst sinnvoll und füllen kleinere Lücken im Film. Beispielsweise wird anfangs erklärt, wie Indy auf das Schiff kommt, auf dem er das Kreuz von Coronado zurückbekommt, während der Film an dieser Stelle gleich in einer Schlägerei an Bord startet. Rob Macgregor schrieb im Anschluss an Titel noch sechs weitere gute Indiana Jones-Romane und begründete damit die Spin-Off-Romanreihe.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover A Deadly Deletion englisch

Tricia Miles kann es nicht fassen. Erst macht ihr ihr Freund Marshall Cambridge einen Heiratsantrag, über den sie erst einmal nachdenken muss, kaum ist sie zuhause angekommen trifft ihr Ex-Freund Polizeichef Grant Baker ein und macht ihr überraschend ebenfalls einen Antrag und gerade als sie diesen abgelehnt hat, rast ein Auto auf sie zu, welches sie verfehlt, aber Marshall tötet.

Am nächsten Tag taucht ein Bundesmarshall bei ihr im Buchladen auf, der sie darüber informiert, dass Marshall sich im Zeugenschutzprogramm befand und eigentlich Eugene Marshall Chandler hieß. Zudem besaß er eine Ex-Frau, die als nächstes bei Tricia vor der Tür steht und sie unter die Lupe nehmen will. Das ist nicht das letzte Geheimnis von Marshall, das Tricia aufdeckt. Zudem häufen sich die Anschläge auf sie, ihren Laden und ihre Familie.

In A Deadly Deletion wird Tricias Welt gehörig auf den Kopf gestellt. Durch den Mordanschlag auf der ersten Seite geht es gleich spannend los und dank vieler Enthüllungen und weiterer Anschläge bleibt die Spannung auch lange erhalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Untold Story englisch

Nachdem sie erfahren hat, dass Alberich, der Erzfeind der Bibliothek, ihr Vater ist, hat Irene Winters eine Menge Fragen. Doch bevor ihr die anderen Bibliothekare Antworten geben, schicken sie Irene erst auf eine neue Mission, um sich Zeit zu verschaffen. Allein soll sie mit einem mächtigen Feenwesen in dessen abgelegenen Anwesen seinen Beitritt zum neuen Bündnis zwischen Drachen, Feenwesen und Bibliothekaren aushandeln. Vor Ort erhält sie überraschend Besuch von Lord Silver, der ihr eine Nachricht von Alberich überbringt. Noch immer will er Irene davon überzeugen, dass in der Bibliothek etwas faul ist.

Von ihrem Auftrag zurück, will Irene mit der Jagd auf Alberich beginnen, nicht nur, weil er der Feind der Bibliothek ist, sondern auch zum Selbstschutz, da Alberich zuletzt versucht hat, ihren Körper zu übernehmen. Ihre Freunde Kai und Vale sind besorgt. In den letzten Jahrhunderten hat Alberich eine unglaubliche Macht erlangt und jeden Bibliothekar getötet, der ihm in die Quere kam.

Nachdem sie ihren Vorgesetzten in der Bibliothek Bericht erstattet hat, erhält sie tatsächlich den Auftrag Alberich zu jagen. Jedoch soll sie dafür so tun, als ob sie entgegen den Befehlen ihrer Vorgesetzten auf eigene Faust unterwegs wäre. So wird sie von ihren Kollegen als Abtrünnige gejagt und muss auch ohne deren Unterstützung auskommen.

The Untold Story ist als vorläufiger Abschlussband der Reihe gedacht. Da die vorherigen Bände begannen, wenig Neues zu bieten, ist dies ein guter Zeitpunkt. Zudem haben die vielen Mysterien in diesem Buch eine gemeinsame zufriedenstellende Auflösung erhalten. Je näher die Geschichte auf ihr Finale zugeht, desto spannender und mitreißender wird sie.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Amongst Our Weapons englisch

Peter Grant wird zu einem Mordfall in Londons unterirdische Silberkammer gerufen. Aus dem reinen Schutzraum gegen Diebstähle wurde irgendwann ein verstecktes und sehr spezialisiertes Einkaufszentrum für Alles aus Silber. In einem der Gewölbekeller war ein verärgerter Mann auf der Suche nach einem Ring mit alchemistischen Symbolen, den seine Ex-Frau hier verkauft haben soll. Als er den Ladeninhaber mit einer Waffe bedroht gibt es einen Lichtblitz und der Mann liegt mit einem verschmorten Loch in der Brust auf dem Boden. Sein Herz ist verschwunden und auch vom Täter fehlt jede Spur. Ein klarer Fall von Magieeinwirkung und damit für die Special Assessment Unit zu der Peter gehört.

Bei diesem Fall wird Peter von Danni begleitet. Die junge Beamtin ist Anwärterin auf eine Stelle bei der SAU und muss nun unter Beweis stellen, dass sie sich ein Gespür für das Übernatürliche antrainiert hat. In der Silberkammer finden die beiden Polizisten zerstörte Überwachungskameras und eine ungewöhnliche Abwesenheit von Magie. Zusammen besuchen sie anschließend die Ex-Frau des Opfers. Diese berichtet ihnen, dass der Verstorbene zuerst bei ihr vorbeigekommen ist und nach dem Ring gesucht hat. Diesen wollte sie jedoch nicht hergeben und erfand daher die Lüge vom Verkauf. Als Peter den Ring berührt, kann er deutlich spüren, dass es sich um ein magisches Objekt handelt. Die Frau lässt ihn nur sehr widerwillig für kurze Zeit aus ihren Händen, so dass es Peter und Danni schon an Gollum aus Lord of the Rings / Der Herr der Ringe erinnert.

Das Mobiltelefon des Verstorbenen führt die Polizei zu einem weiteren Opfer. Dem Mann wurde in seiner Wohnung ebenfalls das Herz herausgeschnitten, zudem wurde er vor dem Mord gefoltert. Die gemeinsame Beziehung zwischen den Opfern scheinen ein christlicher Kult und magische Ringe zu sein, von denen noch einige mehr in Umlauf sind und somit auch einige weitere potenzielle Opfer.

Die Idee, Peter anfangs eine Anwärterin auf eine Stelle bei der SAU an die Seite zu stellen, funktioniert gut, um nebenbei einige Erklärungen zur bisherigen Handlung unterzubringen. Irgendwie rückt Danni dann jedoch im Verlaufe des Buches sehr in den Hintergrund. Danni passt zur geplanten Expansion der SAU, die sich für die Zukunft der Reihe anbahnt.

Amongst Our Weapons / Die Silberkammer in der Chancery Lane hat mir wieder besser gefallen als der vorherige Band, auch wenn ich es überraschend fand, dass nicht Alles am Fall wirklich aufgeklärt wird. Natürlich ist es realistisch, dass die Polizei nicht immer alles herausfinden kann, insbesondere, wenn es um Jahrhunderte zurückliegende Ereignisse geht, aber gerade zu den Ringen, die für die Handlung so wichtig sind, gibt es nicht einmal ernsthafte Spekulationen durch die Charaktere.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Ready Player One englisch

Im Jahr 2045 verbringt ein Großteil der Menschheit seine Zeit in der virtuellen Welt der OASIS, alleine schon um der harten Realität einer zugrunde gehenden Welt zu entkommen. Allerdings bietet die OASIS nicht nur Unterhaltung in Form von Spielen und Filmen, sondern auch Arbeitsplätze und Bildungsangebote. Wade Watts ist praktisch in der OASIS groß geworden. Vor einer Weile hat er dann auch die Gelegenheit genutzt und ist von seiner realen Schule in eine virtuelle Schule in der OASIS gewechselt. Neben der Schule verbringt Wade seine gesamte Zeit mit der Suche nach einem Easter Egg in der virtuellen Realität. Der OASIS-Erschaffer James Halliday ist fünf Jahre zuvor verstorben und hat in seinem Testament verfügt, dass sein gesamtes Vermögen und seine Mehrheitsanteile an der OASIS an denjenigen Spieler gehen, der zuerst ein von ihm verstecktes Easter Egg aufspüren kann. Anfangs war das Interesse an der Eierjagd riesengroß. Doch nachdem jahrelang keine Spur gefunden werden konnte, haben die meisten Menschen das Interesse verloren. Lediglich die Firma IOI, die die OASIS übernehmen und wirtschaftlich ausbeuten möchte, beschäftigt noch professionelle Spieler, die für sie das Easter Egg aufspüren sollen.

Wade hat sich inzwischen unglaublich viel Wissen über James Halliday und dessen Lieblingsepoche, die 80er Jahre, angeeignet. Aber da er nicht über das nötige Geld verfügt, um seinen virtuellen Avatar in der OASIS herumzuteleportieren, kann er sich nicht auf den unzähligen Planeten umschauen, sondern sitzt jeden Tag auf den Schulplaneten Ludus fest. Doch dann kommt ihm eine unglaubliche Erkenntnis. Das erste Rätsel auf der Suche nach dem Easter Egg spricht vom Lernen und könnte sich somit auf genau diesen Schulplaneten beziehen. Wade lässt eine Suchsoftware eine Karte des Planeten scannen und wird tatsächlich fündig. Eine Nachbildung des berüchtigten Tomb of Horrors aus einer alten Dungeons & Dragons-Erweiterung befindet sich auf einem Wald auf der anderen Seite des Planeten und somit in greifbarer Nähe.

Dank der im Netz zu findenden Spielanleitung kann sich Wade mit seinem schwächlichen Avatar an allen Fallen vorbei bis ins Zentrum des Dungeons bewegen. Dort erwartet ihn jedoch eine Überraschung. Anstatt gegen einen untoten Zauberer kämpfen zu müssen, muss er diesen an einem alten Spielautomaten schlagen. Glücklicherweise sind antike Videospiele genau Wades Steckenpferd. So gelingt es ihm knapp den Zauberer zu schlagen, der sich sogleich in eine Nachbildung von James Halliday verwandelt, die ihm gratuliert und einen Schlüssel überreicht. Kaum ist der James Halliday wieder verschwunden, stürmt Art3mis ins Grabmal. Die hochlevelige Spielerin ist im Netz bekannt und auch Wade gehört zu ihren Bewunderern. So bringt er erst einmal auch kein Wort raus, als Art3mis wissen will, was er hier zu suchen hat.

2018 erschien ein Film * von Regisseur Steven Spielberg basierend auf Ready Player One / Ready Player One. Am Drehbuch schrieb Ernest Cline mit. Auch wenn vom Buch hauptsächlich einige Grundideen und die Charaktere übernommen wurden, ist das Ergebnis extrem sehenswert. Buch und Film enthalten komplett unterschiedliche Aufgaben für die Easter Egg Jäger und viele neue Referenzen auf die 80er Jahre Popkultur. So wird das Vergnügen verdoppelt, anstatt dass man sich über eine halbherzige Filmadaption ärgern muss.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 | Weiter »