Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Death Bringer englisch

Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh versuchen mehr über die Passage herauszufinden, auf die sich die Totenbeschwörer fixiert haben. Dazu verhören sie den Reporter Kenny Dunne, der einen toten Obdachlosen aufgefunden hat. Dieser war sein Informant und verfügte scheinbar über hellseherischer Fähigkeiten. Wenn seine Visionen richtig liegen, wird die Welt in einer Woche untergehen und die Passage wird etwas damit zu tun haben. Von dem Reporter erfahren sie außerdem, dass sein Informant einer alten Frau mehr Details verraten haben könnte. Doch als die beiden Ermittler und Walküres Freund Fletcher beim Haus der Frau eintreffen, finden sie dort eine weitere Leiche vor. Jemand scheint mit allen Mitteln verhindern zu wollen, dass jemand mehr über die Passage herausfindet. Der Mörder, seinem Kleidungsstil nach ein Totenbeschwörer, ist zwar noch in der Nähe, doch kann er entkommen, indem er drei Monster aus einer Kiste frei lässt. Beim Kampf mit den mörderischen Wesen erwacht in Walküre ihre ungezügelte Persönlichkeit Darquise und beendet die Angelegenheit sehr schnell. Walküre ist verängstigt, dass Darquise wieder an die Oberfläche ihres Bewusstseins gelangen konnte. Schließlich sagen Prophezeiungen voraus, dass auch sie die Welt vernichten wird, wenn auch erst in zwei Jahren.

Im Tempel der Totenbeschwörer hat unterdessen die Verwandlung von Melancholia St. Clair begonnen. Seit langer Zeit suchen die Totenbeschwörer nach einem Erlöser, der die Barriere zwischen Leben und Tod einreißen soll. Dieses Ereignis bezeichnen sie als die Passage. Solomon Wreath, der Walküre zur Totenbeschwörerin ausbildet, war der festen Überzeugung in ihr endlich die gesuchte Erlöserin gefunden zu haben, da sie ein außergewöhnliches Talent besitzt. Doch sein nicht gut auf ihn zu sprechender Kollege Kleriker Craven bevorzugt eine Erlöserin, die er kontrollieren kann. So stattet er seine ansonsten untalentierte Schülerin Melancholia mit Tätowierungen aus, die schubweise ihre Kräfte vergrößern und präsentiert sie dem Hohepriester. Dieser akzeptiert sie als ihre Erlöserin und man macht sich im Tempel bereit für die Einleitung der Passage. Melancholia unterdessen teleportiert sich nach draußen, um Rache an Walküre zu nehmen. Sie taucht vor ihrer Haustür auf und nutzt ihre Kräfte und richtet Walküre schrecklich zu. Nur durch Fletchers schnelles Eintreffen kann ihr Leben noch gerettet werden. Skulduggery nimmt den Angriff als Anlass, um einen Haftbefehl für Melancholia auszustellen. Da der Tempel der Totenbeschwörer sie nicht freiwillig herausrücken will, beginnt eine Belagerung. Zur Unterstützung fordern die Totenbeschwörer Hilfe von ihren internationalen Kollegen an. Skulduggery und Walküre eilen zum Flughafen, um diese noch vor ihrer Ankunft aufzuhalten. Am Flughafen finden sie auch Bison Dragonclaw, der für die Morde am Obdachlosen und an der alten Frau verantwortlich war. Von ihm erfahren sie, dass es einen geheimen Zugang zum Tempel gibt und nutzen diesen, um sich hineinzuschleichen. Als Walküre im Tempel auf Solomon Wreath trifft, erfährt sie endlich die schreckliche Wahrheit über die Passage und dass dafür Milliarden von Menschen sterben sollen.

Death Bringer / Passage der Totenbeschwörer ist nach Mortal Coil / Rebellion der Restanten das zweite Buch der Reihe mit einem größeren Umfang. Es besitzt fast die doppelte Länge der ersten vier Romane. Dies macht sich vor allem dadurch bemerkbar, dass es mehrfach zu Showdowns zwischen den Ermittlern und den Schurken kommt. Außerdem finden erneut tiefe Eingriffe in die Konstellation der Hauptcharaktere und ihrer Freunde statt, die sich auf zukünftige Bücher auswirken werden. Als ebenfalls wichtig für die zukünftige Entwicklung der Handlung könnte sich der Reporter Kenny Dunne herausstellen.

Bisher war es schwer vorstellbar, dass innerhalb der nächsten zwei Jahre etwas passiert, was Walküre wirklich dauerhaft in Darquise verwandeln könnte. Doch in Death Bringer / Passage der Totenbeschwörer sieht man glaubhaft, wie fasziniert sie von den Kräften ist, über die Darquise verfügt und wie schwer es ihr fällt, sich von diesen zu trennen. Zudem wird klar, dass sich ihre Moralvorstellungen in den letzten Jahren stark verändert haben und sie sehr schnell bereit ist, gewalttätig Rache zu nehmen.

Death Bringer / Passage der Totenbeschwörer ist ein unterhaltsames Buch voller Aktion, Humor, Spannung und tiefer Einblicke in die Charaktere. Es werden einige wichtige Geheimnisse gelüftet und die Grundlagen für neue Handlungsstränge gelegt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe