Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Made of Steel englisch

Nachdem der zehnte Doctor und Martha Jones gerade einem gefräßigen Tyrannosaurus Rex entkommen sind, hat Martha Heimweh und würde gerne ihre Freunde im Royal Hospital besuchen. Der Doctor kommt ihrem Wunsch nach und ist bei der Ankunft sogleich über Teleportationssignale verwundert, die ihm die Scanner der T.A.R.D.I.S. anzeigen. Während Martha ihre Freunde trifft, informiert er sich im Internet. Dort wird er auf einer Verschwörungsseite schnell fündig. Eine Reihe von Einbrüchen scheint vertuscht worden zu sein. Gemeinsam ist ihnen das plötzliche Auftauchen und Verschwinden von metallenen Kriegern. Ein paar Cybermen müssen dem Sog in die Leere während der Zerstörung des Torchwood-Hauptquartiers entkommen sein und überfallen nun Elektronikmärkte und geheime Armeelabore in England. Scheinbar sammeln sie Ausrüstung für ein neues Projekt.

Die Cybermen haben die Ankunft des Doctors registriert und teleportieren sich zur T.A.R.D.I.S., wo sie auf Martha treffen. Gerade noch rechtzeitig kann der Doctor sie retten. Auch die Armee ist besorgt und hofft, dass der Doctor sie vor einer weiteren Invasion der Cybermen beschützen kann. Um sich seine Kooperation zu sichern, nehmen sie ihn im Royal Hospital fest und bringen ihn zu ihrem Stützpunkt. Unterdessen kehren die Cybermen zurück und diesmal gelingt es ihnen, Martha zu verschleppen. Sie soll als Geisel dafür sorgen, dass der Doctor die in der Leere gefangenen Cybermen zurückholt.

Made of Steel ist in der Quick Reads-Reihe erschienen und bietet dem Leser eine schnelle und unterhaltsame Geschichte zu einem kleinen Preis. Der zehnte Doctor trifft mit Martha Jones Unterstützung auf einen seiner ärgsten Gegner und stellt sich ihnen nur mit seinem Verstand und schnellen Mundwerk, während er nebenbei noch dafür sorgt, dass das Militär keinen zu großen Schaden anrichtet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe