Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Iron Traitor englisch

Ethan und seine neue Freundin Kenzie sind von ihrem Abenteuer mit den Feen in New York nach Hause zurückgekehrt und würden ihre Zeit nun gerne gemeinsam als normales Paar verbringen. Doch gleich am nächsten Tag muss Ethan feststellen, dass Kenzie nicht in der Schule ist. Erst nach Schulschluss erfährt er, dass sie im Krankenhaus liegt. Sogleich macht er sich auf den Weg zu ihr. Ihrer Aussage nach passiert ihr das auf Grund ihrer Krebserkrankung öfters und es ist nicht seine Schuld, dass sie sich hier erstmal erholen muss. Kenzies Vater, zu dem sie keine gute Beziehung hat, verbietet ihr sogleich jeglichen Kontakt mit Ethan und droht diesem ihn ins Gefängnis werfen zu lassen, sollte er sich seiner Tochter noch einmal nähern.

Wieder zuhause angekommen erwartet ihn überraschend seine Schwester Meghan, die Eiserne Königin. Diese hat sich die letzten Jahre fast komplett von der Familie ferngehalten. Etwas Wichtiges muss passiert sein, damit sie so kurz nach ihrem letzten Zusammentreffen wieder im Reich der Menschen auftaucht. Es geht um ihren Sohn Keirran, der verschwunden ist. Leider hat Ethan nichts von ihm gehört. Er vermutet aber, dass die Königin der Vergessenen etwas mit seinem Verschwinden zu tun haben könnte.

Da Kenzie auf die Meinung ihres Vaters pfeift, lässt sie sich schon am nächsten Abend heimlich zu einem ersten richtigen Date abholen. Ethan, der so etwas noch nie gemacht hat, ist unglaublich nervös. Er führt Kenzie erst in ein Restaurant und dann ins Kino aus. Nach dem Kino treffen sie auf einige Mitschüler und es kommt beinahe wieder zum Kampf zwischen Ethan und dem Quarterback der Schulmannschaft. Ethan und Kenzie verschwinden lieber, als sich auf diese Konfrontation einzulassen. Da Kenzie noch nicht nach Hause zurückkehren möchte, bittet sie Ethan mit zu ihm kommen zu dürfen. Das erste Treffen mit Ethans Mutter verläuft gut, doch in seinem Zimmer erwartet sie plötzlich Keirrans Feenfreundin Annwyl. Auch sie weiß nicht, wo sich Keirran aufhält. Laut einem Brief, den er ihr hinterlassen hat, sucht er nach einer Möglichkeit, Annwyl vor dem Verblassen zu retten. Da das Mädchen aus dem Nimmernie verbannt wurde, ist ihre Lebenszeit nun stark begrenzt und es zeigen sich immer mehr Anzeichen, dass es mit ihr zu Ende geht. Ethan und Kenzie beschließen auf die Suche nach Keirran zu gehen.

Leider wiederholt Ethan in The Iron Traitor / Das Schicksal der Feen das Verhalten, das vor ihm schon sein Schwager Ash in den Iron Fey / Plötzlich Fee-Büchern und so viele andere Hauptcharaktere in Young Adults-Romanen an den Tag gelegt haben, berühmtestes Beispiel momentan wohl Edward in New Moon / Bis(s) zur Mittagsstunde (Amazon Partnerlink). Er stößt die Frau die er liebt absichtlich von sich fort, um sie zu beschützen. Nach dem ersten eher abwechslungsreichen Band, hatte ich gehofft, dass Julie Kagawa in den Iron Fey: Call of the Forgotten / Plötzlich Prinz-Büchern nicht erneut die von ihr schon behandelten Klischees durcharbeitet. Glücklicherweise dauert es nicht allzu lange, bis er wieder zur Einsicht kommt. Etwas schockierend ist dann das Ende des Buches, welches den Leser wünschen lässt, den nächsten Band bereits griffbereit zu haben. Es hat gewaltige Konsequenzen für die Zukunft der Menschen, Feen und vor allem der Hauptcharaktere. The Iron Warrior / Die Rache der Feen sollte ursprünglich im November 2014 erscheinen. Doch nun veröffentlicht Julie Kagawa zu dieser Zeit den ersten Band einer neuen Reihe über Drachen. Laut einem Twitterbeitrag der Autorin von Juli 2014 soll das Buch nun irgendwann 2015 erscheinen. Hoffentlich ist dem auch wirklich so, denn ansonsten schweigt Julie Kagawa zu dem Buch und es wäre wirklich schade, wenn die Reihe ohne einen richtigen Abschluss mit so vielen unbeantworteten Fragen enden würde.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe