Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Ministry Protocol englisch

Ministry Protocol ist eine Sammlung bestehend aus dreizehn Kurzgeschichten verschiedener Autoren zur The Ministry of Peculiar Occurrences / Books & Braun-Reihe.

The New Recruit von Leanna Renee Hieber

Die sechzehnjährige Bettina Spinnett muss das Waisenhaus verlassen, in dem sie bisher gelebt hat. Allein und ohne eine Vorstellung, was sie nun tun soll, wandert sie durch die Straßen von New York, bis sie vor einem Haus eine große Anzahl an Geistern sieht. Anders als die Geister, die sie aus dem Waisenhaus kennt, leuchten diese in verschiedenen Farben und scheinen alle auf das Haus zu zeigen. Neugierig nähert sich Bettina dem Haus und will gerade an die Tür klopfen, als diese sich wie von selbst öffnet. Im Inneren erwartet sie Mrs Marsh, die von ihr wissen möchte, wieso sie das Haus, das dem Office of the Supernatural and Metaphysical, einem amerikanischen Ableger des britischen Ministry of Peculiar Occurrences, gehört, überhaupt sehen konnte. Dafür hat Bettina keine Erklärung, bittet aber dennoch um Arbeit und einen Platz zum Schlafen. Mrs Marsh gibt ihr eine Chance. Bettina soll für das O.S.M. ein übernatürliches Phänomen ihrer Wahl untersuchen, erhält dafür ein Aufzeichnungsgerät und zwei Tage Zeit. Bettina entscheidet sich sofort für die Geister, die sie hergeführt haben.

A Feast of Famine von Karina Cooper

In Irland scheint eine Art Pest ausgebrochen zu sein. Caitriona Kensington Kennedys Vater war eines ihrer Opfer. Mit ihm hätte sich Agentin Lobelia Snow in Galoway treffen sollen, doch nun muss sie mit seiner Tochter vorlieb nehmen, um die Ursache für die mysteriöse Seuche zu finden. Dabei stoßen sie auf eine alte Legende und blutige Rituale.

Chinoiserie von Tiffany Trent

Major Charles George Gordon soll in China Artefakte vor der Zerstörung retten, doch bei der Zerstörung eines Palastes ist er es, der die Truppen anführen muss. In dieser Nacht scheint mehr unterwegs zu sein, als für die einfachen Soldaten ersichtlich. Während das Gebäude in Flammen aufgeht, steht er für einen Moment dem Geist einer chinesischen Frau gegenüber, bevor er sich eine kleine Vase schnappt und den Palast verlässt. Auf seiner Seereise zurück nach England kommt es zu einem Zwischenfall mit einem Toten. Dieser scheint von einer Großkatze angegriffen worden zu sein.

Panther Nights von Glenn Freund

Im zentralamerikanischen Dschungel von Belize verschwindet Agent Edward Riches in einem Holzfällercamp. Hier hat er untersucht, wieso immer wieder Männer auf mysteriöse Weise ertrunken an Land aufgefunden wurden. Der eigentlich auf Jamaica stationierte Mathew Flowerdew soll herausfinden, was mit Riches und den Holzfällern passiert ist. Gleich in der ersten Nacht nach seiner Ankunft kommt es erneut zu einem Todesfall in der Nähe des Flusses.

New London Calling von Peter Woodworth

Agent Bernard Entwhistle ist zu seinem ersten Auslandseinsatz unterwegs in das amerikanische New London. Das kleine Städtchen entspricht so gar nicht seinen Vorstellungen und eine Verbindung zum majestätischen London in England aus dem er angereist ist, kann er auch nicht erkennen. Am Bahnhof holt ihn der junge Archivar Arthur Kraft ab, der dem Ministerium Berichte über eine von ihm aufgedeckte Verschwörung hat zukommen lassen. An der Sache scheint etwas dran zu sein, denn bereits auf dem Weg vom Bahnhof zum Büro bemerkt Bernard, dass sie beschattet werden. Dort angekommen fischt Arthur aus Unmengen unsortierter Papierstapel einen Beweis nach dem anderen für seine Theorie heraus. Scheinbar heißen alle Beteiligten Henry und sind sehr an Erdbeben interessiert. Bernard bevorzugt den direkten Weg und beschließt sich einen Henry vorzuknöpfen.

Where the River Shines von Dan Rabarts

In Neuseeland ist Lachlan King mit dem Mechaniker Barry Clankerton auf der Jagd nach einem Dieb. Dieser hat sich jedoch auf das Gebiet eines Maoi-Stammes zurückgezogen. Als sie bei der Verfolgung mit ihrem gepanzerten Traktor stecken bleiben und von den Maoi-Kriegern umringt werden, bleibt ihnen kaum eine andere Wahl, als sich zu ergeben. Barry darf am Wagen zurückbleiben und versuchen ihn aus dem Schlamm zu ziehen, während Lachlan zum Anführer des Stammes gebracht wird. Er ist wenig überrascht, als er an dessen Seite den Gesuchten sitzen sieht.

The Incident of the Clockwork Mikoshi von Lauren Harris

Agent Lawrence P. Dagenhardt ist eigentlich in Nagasaki stationiert. Er wird jedoch nach Kyoto gerufen, um die Ermittlungen von Tokiko Hanamura in einem Mordfall zu unterstützen, bei dem das Opfer, ein Uhrmacher, den Namen eines Gottes in seinem eigenen Blut auf den Boden geschmiert hat. In seiner Werkstatt finden die beiden Hinweise darauf, dass er vor seinem Tod an einem Wagen für einen gerade stattfindenden Festumzug gearbeitet hat. So macht sich das ungleiche Paar auf den Weg, um den Wagen aufzuhalten.

The Trouble with Phoenixes von Jared Axelrod

Professor Hephaestus Axelrod ist Erfinder für das Ministerium und geht derzeit mit Agentin Eliza D. Braun aus. Da das letzte Date nicht so gut lief holt er sich nun Ratschläge bei Wellington Thornhill Books, wie er mit Eliza einen schönen Abend verbringen kann. Da Wellington jedoch selber in Eliza verschossen ist, rät er Axelrod zu einem klassischen Konzert. Eliza ist entrüstet von dem schlechten Gesang, den sie stundenlang ertragen musste und um Axelrod im Gegenzug etwas leiden zu lassen, lässt sie ihn an einem Straßenkampf teilnehmen. Sein Gegner ist ein riesiger Kerl, der die ganze Nacht noch nicht einmal geschlagen wurde. Axelrods Bemühungen sich nach den Regeln der Gentelmen-Kampfkunst zu verteidigen, scheitern jedoch kläglich. Glücklicherweise hat er noch ein paar Tricks in seinem Ärmel, seiner Weste und seinem Hut versteckt.

The Boy, the Bomb and the Witch Who Returned von Alex White

Als kleiner Junge wird Vasily Zinchenko von der legendären Hexe Baba Yaga aus Russland nach London transportiert und im Schnee zurückgelassen. Glücklicherweise findet ihn der damalige Ministeriumsdirektor und kümmert sich um ihn. Dreizehn Jahre später ist Vasily Agent des Ministeriums und zu einer Mission in seiner alten Heimat unterwegs. Hier hat eine Gruppe von Männern ein gewaltiges Ungetüm konstruiert. Mit dieser schwer bewaffneten und gepanzerten Maschine wollen sie Petersburg vernichten. Als Vasily sich aufmacht die Wachen zu erschießen, sieht er durch sein Zielfernrohr plötzlich, wie sich eine bewaffnete Frau anschleicht und die Wachen erledigt.

Our Lady of Monsters von Delilah S. Dawson

Anne-Marie Bouvier arbeitet seit zwanzig Jahren als Bäckerin in Paris und träumt von einem spannenderen Leben. Als ihre Angestellte um Hilfe ruft, findet sie in ihrem Laden einen Mann von gorillahafter Statur vor, der sich ihr als Agent des Ministeriums vorstellt. Joseph Tipping ist nach Paris gekommen, um die mysteriösen Morde an drei Engländern zu untersuchen. Alle wurden vor Notre Dame gefunden und sind scheinbar durch einen Sturz aus großer Höhe ums Leben gekommen. An dieser Stelle ist die Kathedrale jedoch völlig unzugänglich. Das letzte Opfer hat am Abend vor seiner Ermordung eine Mischung aus Kabarett und Freudenhaus besucht. Anne-Marie beschließt dem Etablissement einen Besuch abzustatten.

The Mystery of the Thrice Dead Man von J. R. Blackwell

Beim Archivieren von abgeschlossenen Fällen stößt Wellington Thornhill Books mehrfach auf einen Namen: Dragomir Negrubine. Zuerst als Name eines mit Sklaven handelnden Zauberers in Zimbabwe, der erstochen wurde. Dann ein Jahr später als Werwolf in Schottland, der erschossen wurde. Und wieder ein Jahr später als Vampir in den Karpaten, der brennend von einer Klippe fiel. Books will der Sache nachgehen, doch Direktor Sound hat bereits andere Pläne für ihn. Er soll sich als Buttler ausgeben und mit seiner Kollegin, Doktor Blackwell, die Sicherheit eines Luftschiffes überprüfen, auf dem sich die reichsten Damen Englands aufhalten. Die beiden Agenten sind kaum einen halben Tag an Board und schon werden sie von Piraten geentert.

The Clockwork Samurai von Jack Mangan

Diese Kurzgeschichte ist die Fortsetzung der ebenfalls von Jack Mangan verfassten Kurzgeschichte Night's Plutonian Shore. Samurai Kuro ist in Kanada weit entfernt von seiner japanischen Heimat und sein neuer Auftraggeber Scharnusser stellt seiner Loyalität auf die Probe. Bei seiner letzten Mission mussten sie den Sohn von dessen Erzfeind entführen. Nun steht Agent Bruce Campbell vor der Festung, um über die Freilassung des Jungen zu verhandeln. Scharnusser lässt ihn von Kuro in eine Zelle werfen. Nachts wird Kuro von einem Alarm geweckt. Campbell ist entkommen und hat den Jungen befreit. Widerwillig nimmt er seine neuen Befehle entgegen: Die Flüchtenden aufhalten und nach Möglichkeit den Jungen vor den Augen seines Vaters töten.

A Nocturne for Alexandrina von Tee Morris

Irgendwie hat es Professor Culpepper Source geschafft, eine Audienz bei der jungen Königin Victoria zu bekommen. Alleine diese Tatsache fasziniert die Herrscherin des Britischen Empires. Doch der forsche Mann geht sogar so weit, sie um ein nächtliches Treffen zu bitten, alleine, in unauffälliger und warmer Kleidung, in einer Kneipe. Ein skandalöser Vorschlag, dem die Königin dennoch nachkommt und dazu bringt ihren eigenen Hofstaat mit Schlafmittel zu betäuben, um ungesehen den Palast verlassen zu können. Sollten sich die Absichten des Professors als unredlich herausstellen, würde das mit Sicherheit ihren Tod bedeuten.

Die Geschichten aus dem Sammelband spielen auf der gesamten Welt und beinhalten sehr häufig Begriffe aus der dortigen Kultur und teilweise Sätze in der Landessprache. Gerade die ersten Geschichten haben wenig Bezug zu den Romanen der Serie. Vor allem die Fokusierung auf Geister ist ein Thema, welches in den Romanen bisher nicht aufgetaucht ist. Die Geschichten weiter hinten im Buch entsprachen mehr meinem Geschmack. Gerade wenn bekannte Charaktere wie Books, Braun oder Blackwell auftauchen machen die Abenteur gleich mehr Spaß und fügen sich auch besser in die Welt der The Ministry of Peculiar Occurrences / Books & Braun-Reihe ein. Bei einigen anderen hatte man das Gefühl, dass sie auch gut in einer beliebigen anderen Reihe hätten spielen können. Vermutlich ist für jeden Leser mindestens eine gute Geschichte mit dabei, doch für mich waren es auf die Gesamtanzahl gesehen leider zu wenige.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe