Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Guard englisch

Seit zwei Jahren versteckt sich Lexa nun auf der Erde vor den Mogadori. In Alabama möchte sie sich auf einer abgelegenen Farm ein Hauptquartier einrichten, von wo aus sieh nach den anderen Überlebenden von Lorien suchen kann. Ihre erste Spur führt sie zu Sams Vater, Malcom Goode. Aus den gewonnenen Informationen schlussfolgert sie, dass Malcom Kontakt zu Pittacus Lore hatte und fährt ihn besuchen. Erst will Malcom sie loswerden, doch schließlich gibt er nach und berichtet ihr von dem Zauber, der die neun lorischen Kinder beschützt und dass es wichtig ist, dass sie möglichst lange getrennt voneinander bleiben. Auf einem lorischen Tablet in seinem Haus kann Lexa die Position des Raumschiffes ausmachen, mit dem die anderen hergereist sind. Es befindet sich in einer Militärbasis in New Mexico. Sie beschließt Malcom und dessen Familie in Ruhe zu lassen und stattdessen das Schiff zurückzuholen.

In New Mexico angekommen, hat Lexa nicht einmal die Gelegenheit, sich einen Plan zurecht zu legen. Als sie sich nachts das erste Mal an die Basis anschleicht, um die Lage auszukundschaften, wird sie von der lokalen Polizei aufgegriffen. Als sie den lorischen Blaster in ihrer Jacke finden, nehmen sie sie sofort fest. Ein Beamter wurde kurz zuvor von so einer Waffe getötet und Lexa ist nun natürlich die Hauptverdächtige. Auf dem Polizeirevier weigert sie sich alle Fragen zu beantworten, bis plötzlich Agenten des F.B.I. hereinplatzen und ihre Herausgabe fordern.

In The Guard werden Teile der Geschichte aus The Fugitive aus Lexas Perspektive erzählt. Sie endet dort, wo The Fate of Ten beginnt.

The Guard ist auch in Rebel Allies enthalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe