Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Nachtland deutsch

Furia Salamandra Faerfax hat sich dem Widerstand gegen die Adamitische Akademie angeschlossen und ihren Familiensitz in England als neues Hauptquartier zur Verfügung gestellt. Zusammen mit ihren Freunden Cat, Isis, Finnian und Sommerbelle versucht sie nun an die Karte zum geheimen Versammlungsraum der Akademie zu gelangen, um ihr dort einen schweren Schlag zuzufügen. Gerüchten zu Folge soll der Gangsterboss Marduk das wertvolle Stück in seiner Sammlung in Libropolis aufbewahren, bewacht von unzähligen bewaffneten Männern und heimtückischen Fallen. Drei Monate lang hat Finnian die Organisation unterwandert und den Einbruch vorbereitet. Nun ist es an der Zeit ihn in die Tat umzusetzen. Anfangs verläuft noch alles ganz gut. Die Ablenkungen funktionieren und Fruia, Isis und Finnian dringen bis in den letzten Raum der Schatzsammlung vor. Doch dann versperrt ihnen eine lebendige Flamme den weiteren Weg, während von hinten die Wächter versuchen die Tür einzutreten. Die Zeit drängt als plötzlich der Bibliomant Atticus Arbogast auftaucht und die Wächter tötet. Er ist der gefährlichste Agent der Akademie und will Isis mitnehmen, dafür ist er sogar bereit Furia und die anderen gehen zu lassen.

Während Isis zurückbleibt, fliehen die anderen per Büchersprung zurück in die Faerfax-Residenz. Bei ihrem Flug durch die Seiten der Welt werden Furia und Cat jedoch beinahe von den dunklen Tintenlingen gefangen. Scheinbar rotten sich diese Wesen, gegen die die Bibliomanten vor 40 Jahren in den Krieg gezogen sind, erneut zusammen. Atticus erzählt Isis, dass sich ein neuer, noch viel schlimmerer Krieg zusammenbraut, der die gesamte Welt bedrohen könnte. Daher ersucht er Isis um Hilfe. Zusammen mit ihr will er in die Nachtrefugien ziehen und die Anführer der Tintenlinge ausschalten, bevor es zu spät ist. Doch Isis vertraut ihm nicht und versucht die Flucht zu ergreifen.

In der Residenz schlägt unterdessen die Meinung über Isis komplett um. Außer Furia will niemand glauben, dass sie nur zurückgeblieben ist, um das Leben ihrer Freunde zu retten. Man glaubt, sie habe den Widerstand verraten und das Scheitern der Mission von vorneherein geplant. Als dann noch ein Einbruch stattfindet, bei dem mehrere Mitglieder des Widerstands getötet werden und eines von Siebensterns unersetzbaren Büchern der Schöpfung gestohlen wird, verhärtet sich der Verdacht Isis gegenüber nur noch. Der einzige Weg, die Wahrheit herauszufinden, ist es sie aufzuspüren.

Furia und der Widerstand müssen sich in Nachtland klar werden, was sie eigentlich erreichen wollen. Ihre spannenden und gefährlichen Abenteuer führen sie zu Entdeckungen und Geheimnissen über ihre Gegner und die Welt der Bibliomantik, die sie niemals hätten erahnen können. Den Helden stellen sich neue Gegner entgegen und die Hindernisse, die es zu überwinden gilt, werden immer größer. Das Buch endet nicht so abgeschlossen, wie der erste Band der Reihe und im Nachwort wird auch schon die Fortsetzung angekündigt. Mit Nachtland ist es Kai Meyer schon mal gelungen seine Welt der Bibliomantik ein ganzes Stück weiter auszuschmücken und interessanter zu gestalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe