Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Hidden Oracle englisch

Apollo, Gott der Sonne, des Bogenschießens, der Poesie, der Prophezeiungen und jeder Menge anderer Dinge ist tief gefallen. Vom Olymp direkt in einen Müllcontainer in New York. Als er sich aus dem Abfall befreit hat, stellt er fest, dass er machtlos im Körper eines sechzehnjährigen, sterblichen Jungen gefangen ist. Dies ist Zeus Strafe für Apollos Fehler im Kampf mit Gaia. Als wäre es nicht genug, nach sechs Monaten ohne Erinnerung plötzlich in eine dreckige Seitengasse in Hell?s Kitchen geworfen zu werden, warten hier auch schon zwei junge Schläger auf ihn. Einer seiner vielen Feinde scheint bereits gewusst zu haben, was mit Apollo passieren wird und hat entsprechende Vorkehrungen getroffen. Natürlich sind zwei Halbstarke kein Problem für einen Gott wie Apollo, für einen dürren Jungen wie Lester Papadopoulos, wie er nun laut seinem Führerschein heißt, sind sie jedoch ein unüberwindbares Problem. Glücklicherweise findet ihm Meg McCaffrey. Die Zwölfjährige scheint in den Straßen von New York zu leben und eine Halbgöttin zu sein, denn auf ihren Wunsch hin werden die Angreifer plötzlich von faulem Obst attackiert.

Nachdem die Schläger vertrieben sind, berichtet Apollo Meg von seiner Lage und dass er davon ausgeht, seine Kräfte zurückzuerlangen, wenn er ungefähr ein Jahr lang Aufgaben für einen Halbgott erledigt. So war es zumindest in der Vergangenheit immer, wenn der Göttervater ihn bestraft hat. Meg ergreift die Gelegenheit und verkündet, dass Apollo ihr dienen soll. Zeus stimmt ihr sogleich mit einem Blitzschlag zu. Nun sind sie aneinandergebunden.

Da sie nicht auf der Straße bleiben können, wo sie ein leichtes Ziel für Monster und weitere Handlanger von Apollos mysteriösen Widersacher abgeben würden, schlägt Apollo vor, Camp Halbblut aufzusuchen. Hier kann Meg auch mehr über ihren göttlichen Elternteil lernen. Da sie über keine einfache Möglichkeit verfügen, das Camp auf eigene Faust zu erreichen, beschließt der ehemalige Sonnengott, seinen - wie er glaubt - guten Freund Percy Jackson einen Besuch abzustatten.

Da Percy versprochen hat, keine lebensgefährlichen Abenteuer mehr zu bestreiten, bis er seine Schulprüfungen bestanden hat, ist er entgegen Apollos Erwartungen nicht gleich bereit, in die Welt zu ziehen und ihm seine göttlichen Kräfte wiederzubeschaffen. Allerdings bietet er den beiden zumindest an, sie mit dem Auto bis zum Camp zu fahren, wo ihnen Chiron sicher weiterhelfen kann. Auf dem Weg dorthin werden die Drei von bösen Plagegeistern angegriffen, wobei sich Percy eine Erkältung zuzieht und nur Megs besondere Kräfte sie im letzten Moment retten können.

Während Percy nach New York zurückkehrt, schlagen sich Apollo und Meg zum Camp durch. Doch statt unzähliger Halbgötter, die Apollo auf eine Mission schicken kann, finden sie nur ein paar wenige und sehr deprimierte Jugendliche vor. Chiron erklärt ihnen, dass in letzter Zeit einige Mitglieder des Camps spurlos verschwunden sind. Außerdem sind die Kräfte des Orakels versiegt und ohne eine Prophezeiung können die Halbgötter nicht zu einem Abenteuer entsandt werden. Apollo schwant, dass er Schuld am Versagen des Orakels sein könnte...

The Hidden Oracle / Das verborgene Orakel spielt ein halbes Jahr nach den Ereignissen von Heroes of Olympus / Helden des Olymp und wird komplett aus der Sicht von Apollo erzählt. Zu anfangs denkt er noch wie der Gott, der er über 4000 Jahre lang gewesen ist, doch im Laufe der Handlung wird er zunehmend weniger egoistisch und selbstverliebt. Das liegt vor allem an Meg und seinen in Camp Halbblut lebenden Kindern, zu denen er erstmalig eine echte, freundschaftliche Beziehung aufbauen kann.

Für seine neue Reihe hat Rick Riordan einige interessante Gegenspieler gewählt und so einen weiteren Bogen zu Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson und Heroes of Olympus / Helden des Olymp geschaffen. Es wird sicher sehr spannend sein mitzuverfolgen, wie sich die Story weiterentwickelt und welche Drahtzieher noch hinter den Ereignissen der Vergangenheit stecken.

Die Sichtweise von Apollo, seine Selbsteinschätzung und seine Haikus vor jedem Kapitel machen The Hidden Oracle / Das verborgene Orakel sehr unterhaltsam. Die anderen, teils bekannten Charaktere und der lange Aufenthalt in Camp Halbblut tragen dazu bei, dass man sich gleich wieder in die aus den vorherigen Romanen vertraute Welt zurückversetzt fühlt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe