Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Asche und Phönix deutsch

Parker hat die Schnauze voll davon, von seinem Vater in einen Jungstar verwandelt zu werden. Das Medienimperium der Familie hat erst eine erfolgreiche Fantasy-Jugendbuchtrilogie auf den Markt gebracht und sie dann mit dem Sohn des Firmenchefs in der Hauptrolle verfilmt. Doch nach drei Filmen, in denen er den Zauberer Phoenix gespielt hat, reicht es Parker und er rechnet bei der Premiere öffentlich mit seinem abwesenden Vater und der Filmreihe ab. Hiermit schockiert er nicht nur die anwesenden Reporter, sondern bricht auch Millionen von Fans das Herz. Während die Premiere läuft, schleicht er sich aus dem Londoner Kino und kehrt in sein Hotelzimmer zurück. Hier überrascht er Ash. Die junge Diebin hat sich als Zimmermädchen ausgegeben und im Vertrauen darauf, dass er stundenlang abwesend sein wird, gerade das Bargeld aus seiner Suite gestohlen.

Was für Ash genau der falsche Zeitpunkt ist, ist für Parker genau der richtige. Er braucht Hilfe, um sich vor seiner Assistentin, die ihn auf Befehl seines Vaters bewacht, zu fliehen. Obwohl ihr Parker nicht gerade sympathisch ist willigt Ash gegen Bezahlung ein, ihn aus dem Hotel zu schmuggeln. Durch die Kellergänge schleichen sie sich in die Gassen hinter dem Gebäude. So weit so gut. In der U-Bahn jedoch hört Parker ein Geräusch auf dem Wagondach und wird sehr nervös. Er glaubt, dass es sich um die Assistentin Chimena handelt und will die U-Bahn sofort verlassen. Ash kann nicht fassen, was er da behauptet, doch als sie auf dem Bahnsteig sehen und dem davonfahrenden Zug hinterher schauen, erblickt sie auf der gegenüberliegenden Seite ein menschengroßes Wesen, das sich perfekt getarnt an der Wand festhält.

Ash nimmt Parker mit in die Wohnung, in der sie gerade ohne Wissen der eigentlichen Bewohner lebt. Sie ist eine Unsichtbare. Sie zieht immer wieder für ein paar Tage in die Wohnungen von Verreisten Menschen. Ihre wichtigste Regel ist es dabei, keine Spuren zu hinterlassen. Am nächsten Morgen wird diese von Paparazzi belagert und Parker bricht kraftlos zusammen. Er hat eine ungewöhnliche Forderung: Ash soll ihn hinaus zu den Reportern bringen. Tatsächlich schein ihn das Blitzlichtgewitter wieder zu beleben. Zusammen schlagen sich die beiden zu einem Taxi durch. Ash reißt dabei jedoch der Geduldsfaden und sie bricht einem seiner weiblichen Fans die Nase. In den Nachrichten gibt es an diesem Tag kein anders Thema mehr.

Parker hat vor den Streit mit seinem Vater ein für alle Mal beizulegen und will sich persönlich mit ihm aussprechen. Da sein Vater derzeit in seinem Anwesen in Frankreich residiert, mietet er ein Auto und macht sich auf den Weg. Ash verlangt mitgenommen zu werden, da sich ihre Kariere als Kleinkriminelle in London nun erst einmal erledigt hat. Die ganze Welt kennt nun ihr Gesicht.

Gemeinsam stellen sich die beiden den schrecklichen Geheimnissen von Parkers Familie und lernen sich dabei immer besser kennen. Sie haben die Möglichkeit, das wahre Gesicht des anderen zu sehen, dass beide bisher vor anderen versteckt gehalten haben und so wächst mit der Zeit auch ihre Zuneigung.

Asche und Phönix ist eine unterhaltsame Mischung aus Road-Trip, Romanze, Thriller und spannendem Kampf gegen übernatürliche Wesen. Die Perspektive wechselt dabei zwischen den Kapiteln immer wieder zwischen Ash und Parker und ab und zu auch zu ihren Verfolgern.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe