Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Die Alchemie der Unsterblichkeit deutsch

Im Jahr 1771 leidet Karlsruhe unter einer großen Hungersnot. Auch Icherios Ceihn kann sich kaum durchschlagen, nachdem er seine Familie verlassen hat und von einem Medizinstudium träumt. Sein Mentor Raban von Helmstatt hat andere Pläne für ihn. Er entsendet ihn zur Kanzlei zur Inspektion unnatürlicher Begebenheiten. Icherios weiß nicht, was ihn hier erwartet und Anselm von Freyberg, der Chronist der Kanzlei, ist gar nicht begeistert, dass Icherios von Raban nicht ordentlich eingeführt wurde. Ihm selbst bleibt dazu jedoch auch keine Zeit, denn auf Grund der aktuellen Personalknappheit innerhalb der Kanzlei muss er Icherios gleich zu seinem ersten Auftrag in den Schwarzwald entsenden. Hier gab es zwei ungeklärte Todesfälle. Anselm drückt ihm noch schnell ein leeres Notizbuch, einen Sack voll Geld und einen Passierschein in die Hände und schickt ihn wieder los.

Nach einer beschwerlichen, mehrtägigen Kutschfahrt erreicht Icherios endlich das Dorf Dornfelde. Inzwischen ist die Zahl der Opfer auf Vier angestiegen. Als er um erste Informationen bittet, eröffnet man ihm, dass je zwei der Opfer Vampire und Werwölfe waren. Nicht nur das, die gesamte Bevölkerung des Ortes besteht aus einer Mischung von Menschen, Vampiren und Werwölfen, die mehr oder weniger friedlich miteinander leben. Icherios beschließt diese Aussagen erst einmal außer Acht zu lassen und sich den Fundort des letzten Opfers anzusehen.

Bei seiner Suche nach dem Serienmörder deckt Icherios so manches Geheimnis der Dorfbevölkerung auf und macht sich einige Feinde. So muss er immer wieder auch um sein eigenes Leben fürchten. Am meisten leidet aber das Weltbild des Wissenschaftlers, der mit immer mehr übernatürlichen Phänomenen konfrontiert wird. Immer mehr Opfer und ein drohender Krieg zwischen den Bevölkerungsgruppen des Dorfes zwingen Icherios zum schnellen Ermitteln.

Die Alchemie der Unsterblichkeit ist sehr unterhaltsam geschrieben. In der Handlung sind genug Hinweise gestreut, damit man als Leser auch selbst auf Täter und Motive kommen kann. Jedoch finde ich, dass der Titel des Buches schon etwas viel verrät. Ansonsten: Mehr davon!

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe