Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Hilfe, Zombie-Party! deutsch

Tom hat sich inzwischen einigermaßen in seine Rolle als Chef einer Geisterbahn mit echten Untoten eingelebt und meistert die aufkommenden Krisen mit Bravour. Zu den Krisen zählt beispielsweise sein Vampir, der sich in einen kleinen Hamster verwandelt hat und entsprechend weniger gruselig rüberkommt. Mit einem Rattenkostüm für den Hamster ist jedoch schnell Abhilfe geschaffen.

Ein etwas größeres Problem, von dem ihm seine Angestellten leider sehr kurzfristig erzählen, ist der 100. Getodstag von Wombie, dem Zombie. Denn wenn an diesem Tag nicht das Voodooritual erneuert wird, mit dem er erschaffen wurde, zerfällt Toms Freund vor seinen Augen zu Staub. Das Problem an der Sache ist, dass das Ritual mit den richtigen Kultgegenständen durchgeführt werden muss. Das sind der Dolch eines Voodoopriesters, der Opferring der Kaili und ein Kessel, der für die Zubereitung magischer Essenzen der Stufe Fünf verwendet wurde. Also alles Dinge, die man mal eben so in der Abstellkammer stehen hat.

Glücklicherweise befinden sich alle Gegenstände zumindest in Deutschland, so dass die Besetzung der Geisterbahn sie nur noch irgendwie rechtzeitig zusammenstehlen und später möglichst unauffällig zurückbringen muss. Keine leichte Aufgabe, noch dazu wird Tom immer wieder von Lena abgelenkt, die häufig bei der Geisterbahn vorbeischaut und mit ihm flirtet.

In Hilfe, Zombie-Party! erlebt man etwas mehr vom Toms Alltag, wenn die Geisterbahn ihren Betrieb aufgenommen hat. Das hat in den bisherigen Bänden immer etwas gefehlt. Fans der ersten Bände kommen wieder voll auf ihre Kosten, insbesondere, da die überaus witzige Figur des Anwalts Rufus T. Feuerflieg erneut einen großen Auftritt bekommt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe