Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Harvest of Time englisch

Der dritte Doctor, Jo Grant und Captain Mike Yates werden von U.N.I.T. per Helikopter auf eine Ölplattform von McCrimmon Industries geflogen. Die Tochter des Firmeninhabers Eddie McCrimmon hat sie um Hilfe gerufen, nachdem eine benachbarte Bohrinsel im Meer versunken ist und der einzige überlebende Mitarbeiter zuvor einen verstörenden Funkspruch abgesetzt hat. Doch nun spielt Eddie die Situation herunter. Es sei nur schlechtes Wetter in Kombination mit Materialermüdung gewesen und der Mitarbeiter hätte in seiner Panik überreagiert. Den U.N.I.T. Mitarbeitern ist klar, dass hier etwas verschleiert werden soll. Zurück im Hauptquartier meldet die T.A.R.D.I.S. ungewöhnliche Zeitanomalien über dem Meer und es treffen immer mehr berichte von merkwürdigen Phänomenen ein.

Der Master ist auf der Erde gestrandet und wurde vom Doctor gefangen genommen, doch das hält ihn nicht davon ab, weiter Pläne auszuhecken. Das Verteidigungsministerium ist auf ihn zugekommen und hat ihn um seine Expertise bei einem Geheimprojekt gebeten. Für den Master ist das die Gelegenheit seine Flucht vorzubereiten. Er nutzt die Technologie, die er für das Verteidigungsministerium auf den McCrimmon-Bohrinseln einbauen soll, um einen Hilferuf durch die Zeit abzusetzen.

Bei Gesprächen mit ihren Kollegen fällt Jo Grant auf, dass außer ihr scheinbar alle nach und nach den Master vergessen. Als sie den Doctor darauf anspricht, fällt diesem nur eine mögliche Erklärung ein: Der Master wird gerade vollständig aus der Zeit ausgelöscht. Sofort machen sich der Doctor und Jo auf, um den Master in seinem Gefängnis zu besuchen. Sie erhoffen sich einen Hinweis darauf, was mit dem Master und den Meeren passiert. Der Doctor vermutet die Invasion einer unaufhaltsamen außerirdischen Rassen und schlägt dem Master vor, dass sie sich gegenseitig helfen könnten.

In Harvest of Time spitzt sich die Situation rapide zu. Die Zerstörung der Erde scheint unaufhaltsam. Neben der vorherrschenden Spannung sind es die vielen Interaktionen zwischen dem Doctor und dem Master, die das Buch so interessant machen. Die beiden sind sich einerseits sehr ähnlich und dann in ihrem Wesen doch so unterschiedlich. Zudem verbindet die Beiden noch immer eine gewisse Freundschaft.

An irgendeiner Stelle am Anfang des Buches wäre ein Satz der Erklärung, warum der Doctor gerade auf der Erde festsitzt, für diejenigen, die sich mit den Doctor Who-Folgen aus den frühen 1970ern nicht auskennen, schön gewesen. Dies wird lediglich sehr kurz im letzten Drittel des Bandes angesprochen. Zumindest wurde anfangs recht schnell erwähnt, dass der Doctor und U.N.I.T. den Master kurz zuvor gefangen genommen haben.

Man merkt im Buch, dass Alastair Preston Reynolds, wie er selbst zugibt, einen Fable an Geschichten hat, die viele Millionen Jahre überspannen. Das Buch entwickelt im Verlauf der Geschichte zudem einen sehr modernen Appell zum Umdenken in Richtung nachhaltiger Energiegewinnung.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe