Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Cover Die Feuerinseln deutsch

Endlich können Havald und seine Gefährten aus dem Wüstenstaat Bessarein aufbrechen und ihre Reise in die Reichshaupstadt Askir fortsetzen. Hier wollen sie von den alten Reichen militärische Hilfe für die neuen Reiche erbitten, die von der Armee des Nekromanten Kolaron angegriffen wird. Mit dem Boot folgen sie dem Strom Gazaraus der Wüste, um dann an der Küste entlang nach Askir zu segeln. Doch bereits auf diesem ersten Wegstück lauern einige tödliche Gefahren, aber auch ein neuer Gefährte. Der Wirt Angus Wolfsbruder, der Havald schon einmal geholfen hat, holt das Schiff mit seinem Pferd ein und kommt ungefragt an Bord. Er will mit nach Askir reisen und da sie auch die Stimmen aus seinem Reich Varlande für sich brauchen, gewähren sie ihm den Gefallen.

Die Hafenstadt an der Flussmündung steht unter Kontrolle des Hauses des Turms mit dem Havald und seine Freunde verfeindet sind. Nicht nur schnelle Boote, sondern auch eine Wyvernreiterin machen sich auf, um sie abzufangen. Dank der magischen Fähigkeiten der Gefährten gelingt ihnen mit leichten Verlusten die Flucht aufs offene Meer. Doch hier lockt die Wyvernreiterin die Piraten an, die ebenfalls mit dem Haus des Turms und Kolaron im Bunde stehen. Im darauffolgenden Kampf geht Havald über Bord und sein magisches Schwert sinkt zum Meeresgrund. Allein treibt er an einen abgebrochenen Mast gebunden im Wasser, bis ihn Delfine finden und an Land bringen. Ohne seine Freunde ist er auf den Feuerinseln gestrandet. Das gut geschützte Piratennest war früher ein Außenposten von Askir. Hier muss er feststellen, dass Kolarons Truppen bereits weit in den Norden vorgedrungen sind.

Die Reise geht weiter und die Gefährten nähern sich endlich Askir. Dabei erleben sie spannende Abenteuer mit den Piraten der Feuerinseln und erfahren deutlich mehr über ihre Gegner als in den vorherigen Bänden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe