Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Tehanu englisch

Nachdem Ged Tenar aus den Gräbern von Atuan befreit hat, hat sie sich ein neues Leben auf der Insel Gont aufgebaut. Hier ging sie erst einige Jahre beim Zauberer Ogion in die Lehre, bevor sie diese abbrach und einen reichen Farmer heiratete. Ihre zwei Kinder wurden erwachsen und zogen aus. Nachdem ihr Mann verstarb, adoptierte Tenar das verbrannte und geschändete Mädchen Therru. Als sie eines Tages eine dringende Nachricht ihres alten Lehrmeisters Ogion erhält, eilt sie mit Therru in das Dorf, in dem er lebt. Der Zauberer steht kurz vor seinem Tod. Mit seinen letzten Worten gebietet er Tenar zu warten und Therru alles beizubringen. Diese zieht mit ihrer Adoptivtochter vorerst ins Haus des Verstorbenen und kümmert sich um seine Gärten und Tiere.

Nur wenige Tage später landet ein Drache an den Klippen und setzt einen ausgezehrten und bewusstlosen Ged bei ihr ab. Es gelingt ihr und der Dorfhexe, sein Leben zu retten und ihn wieder aufzupäppeln. Nachdem Ged in der Totenwelt gegen den bösen Zauberer Cob gekämpft hat, hat der Erzmagier all seine Magie verloren und weiß nicht, wie es jetzt für ihn weitergehen soll. Als Repräsentanten der Magierschule und des Königs nach Ged suchen, will er diese nicht sehen. Tenar schickt ihn zu ihrer Farm, um sich dort zu verstecken.

Tenars Leben besteht aus mehreren, sehr unterschiedlichen Abschnitten. Noch immer ist sie auf der Suche nach ihrer eigenen Identität. Die Geschichte von Tehanu / Tehanu ist interessant, insbesondere die Gespräche in der zweiten Hälfte des Buches. Am Anfang zieht sie sich jedoch ein wenig. Der Roman ist noch philosophischer als die vorherigen Bände der Reihe und weniger spannend.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe