Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1 - 5 von 563 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Book Supremacy englisch

Für Brooklyn und Derek ist es der letzte Tag ihrer Flitterwochen in Paris. Natürlich will Brooklyn noch einmal den großen Open-Air-Gebrauchtbüchermarkt besuchen. Dort erspäht sie eine alte Ausgabe von Ian Flemings Der Spion, der mich liebte, die sie günstig für ihren Mann ersteht. Dieser hat ein paar Stände weiter gerade Ned, einen alten Freund aus seiner Zeit beim britischen Geheimdienst getroffen. Als Brooklyn zu ihnen stößt, bemerkt sie einen Fremden, der die beiden Männer beobachtet. Als sie ihren Mann darauf aufmerksam macht, macht sich der Fremde aus dem Staub und Ned nimmt seine Verfolgung auf.

Zurück in San Francisco besuchen Brooklyn und Derek den Spionageladen Spectre, den ein anderer ehemaliger Kollege aus Dereks Geheimdienstzeit eröffnet hat. Brooklyn ist begeistert vom integrierten Buchladen und Café. Hier trifft sie auf eine Gruppe von jungen, angehenden Thrillerautoren mit denen sie sich gleich anfreundet. Als Owen, der Betreiber des Ladens, erfährt, dass das Ian Fleming Buch, das Brooklyn in Paris gekauft hat, sich als eine seltene Erstausgabe herausgestellt hat, bittet er sie darum, sie zur Geburtstagsfeier seines Ladens ausleihen zu dürfen. Natürlich wird das Buch in einem alarmgesicherten Schaukasten ausgestellt. Doch das scheint einen Dieb nicht abschrecken zu können. Dieser schreckt nicht einmal vor Mord zurück, um an das Buch zu gelangen.

Erst nach mehr als der Hälfte des Buches passiert der erste Mord. Zwar sind die Themen des Buches - James Bond, Escape-Rooms und Spionagetechnologie - davor sehr interessant, doch es kommt bis dahin trotzdem leider keinerlei Spannung auf. In der zweiten Hälfte störte mich dann der Umgang mit der Technik. Es wirkt zum Beispiel unlogisch ohne Hilfsmittel nach einer versteckten Kamera zu suchen, wenn diese zum einen in die Cloud streamt und man die Videos auf dem Handy des Opfers sehen könnte und man sich zudem in einem Spionageladen befindet, der Suchgeräte für genau diesen Zweck in den Vitrinen ausliegen hat. Leider ist The Book Supremacy für mich aufgrund der lange Zeit fehlenden Spannung und der Logikprobleme der bisher schwächste Band der Reihe. Auf der letzten Seite wirkt es dann auch noch so, als würde ein abschließendes Kapitel fehlen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Sand in den Wunden deutsch

Ein Tag vor Heiligabend und Inselpolizistin Lotta Dönges hat endlich Feierabend. Jetzt muss sie sich nur noch auf ihr Fahrrad schwingen und durch den Sturm, der gerade über Langeoog hinweg zieht, nach Hause zu ihrem Mann Krischan und ihrem Sohn Eike radeln. Doch kaum hat die Polizeimeisterin ihre Dienststube verlassen, kollidiert sie fast mit Donald Trump und Angela Merkel. Die beiden Personen mit den Gummimasken über dem Kopf richten sogleich ihre Revolver auf Lotta, die eilig nach ihrer selten benutzten Dienstwaffe fummelt. Es kommt zum Feuergefecht auf der ansonsten ruhigen Urlaubsinsel und Lotta gelingt es, Angela Merkel am Arm zu treffen, bevor die beiden Gangster entkommen können. Als Lotta den Weg der Beiden zurückverfolgt, landet sie bei der Bank. Hier wurde gerade eine stolze halbe Million Euro erbeutet. Der Bankdirektor will sich nicht dazu äußern, wieso ein so hoher Betrag überhaupt in der kleinen Filiale gelagert wurde. Zwar sind die Bankräuber fürs erste entkommen, doch kann sich Lotta sicher sein, dass sie aufgrund des Sturms vorerst nicht von Langeoog fliehen können. Der Fährbetrieb ist erst einmal ausgesetzt. Allerdings kann sie so leider auch keine Verstärkung von der Kripo anfordern.

Während Lotta und ihr Kollege Onno Federsen am nächsten Tag mögliche Verdächtige durchsprechen, insbesondere eine Frau mit Armverletzung hat Onnos Aufmerksamkeit erregt, erreicht sie ein Anruf aus dem Hotel am Strand, in dem eine Frauenleiche gefunden wurde. Hat hier etwa einer der Gangster nicht teilen wollen und seine Partnerin aus dem Weg geschafft? Ist die Frau an Lottas Schuss gestorben? Oder geht vielleicht noch mehr auf der Insel vor?

Aufgrund des Sturms, der die Insel von der Außenwelt abschneidet, wird Sand in den Wunden noch mehr zu einem Kammerspiel als die vorherigen Bände der Reihe. Der Kriminalfall an den Weihnachtstagen kann mit einer Menge potenzieller Täter aufwarten und der Verdacht wird immer wieder in eine andere Richtung gelenkt. Das Buch bleibt dadurch und durch die vielen unterschiedlichen Perspektiven spannend und unterhaltsam.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Wassertöchter

Tags: Crime, Thriller
23.04.2020
Rezensionsexemplar
Cover Wassertöchter deutsch

Emma Carrow glaubt endlich glücklich zu sein und ihre Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Doch dann kommt sie wie ein Schlag ins Gesicht zurück. In der Polizeidatenbank findet sie einen neu angelegten Fall. Eine Vergewaltigung, bei der derselbe Satz gesagt wurde, wie bei ihrer eigenen. Sofort lässt sie alles stehen und liegen und fährt zur Wohnung von Uwe Marquard, ihrem Vergewaltiger von vor zehn Jahren, um ihn zu verhaften. Doch dieser ist im Urlaub. Die Kollegen hatten ihn bereits überprüft.

Am nächsten Tag wird sie zu dem Fall hinzugezogen, denn Uwe Marquard ist aus dem Urlaub zurück und will der Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützen, aber nur, wenn Emma die Gespräche mit ihm führt. Angeblich hat er in den letzten Monaten Fanpost von demjenigen bekommen, der jetzt für die Vergewaltigung verantwortlich ist. Emma glaubt ihm nicht. Sie ist überzeugt davon, dass Marquard tiefer in die Sache verwickelt ist und jetzt nur ein Spiel mit der Polizei spielt, um seine Macht zu demonstrieren.

Als Emma sich den Tatort zwischen den Gleisen am Berliner Ostkreuz näher anschaut, bemerkt sie, dass ein Mann sie filmt. Nach einer hektischen Verfolgungsjagd über das labyrinthartige Bahnhofsgelände kann ihr Kollege Felix den Mann festnehmen. Doch haben sie nichts gegen den störrisch schweigenden Mann in der Hand, um ihn zu verhaften. Doch dann schaut sich jemand das ganze aufgezeichnete Videomaterial an und findet die Vergewaltigung auf der Kamera. Als sich dann auch noch herausstellt, dass der Mann als Uwe Marquards Assistent arbeitet, steht dieser für Emma wieder ganz oben auf der Verdächtigenliste. Marquard streitet natürlich ab, etwas von den Aufnahmen seines Assistenten gewusst zu haben und händigt weiteres Videomaterial von dessen Computer freiwillig aus. Die anderen Polizisten teilen Emmas Meinung nicht, dass man gegen den hilfsbereiten Marquard ermitteln müsse und als dann noch ein geständiger Täter gefasst wird, will man den Fall bereits zu den Akten legen. Emma lässt jedoch nicht locker und stößt dabei eine ganze Mord- und Vergewaltigungsserie.

Die Spannung steigert sich in Wassertöchter immer weiter, denn die aufgedeckten Verbrechen werden zunehmend größer und so steigt auch die Gefahr für die Ermittler. Gehalten wird die Spannung durch einen ständigen Wechsel zwischen Erfolgen und Misserfolgen bei der Spurensuche. Die Bücher sind im Verlauf der Trilogie immer zugänglicher geworden, was vor allem an der Protagonistin liegt. Emma bekommt ihr Leben langsam besser in den Griff, auch wenn sie noch immer mit vielen Dämonen zu kämpfen hat. Sie ermittelt lieber auf eigene Faust und stürmt los, ohne ihre Kollegen über ihre Aufenthaltsorte und Verdächtigungen zu informieren. Insgesamt bildet Wassertöchter einen gelungener Abschluss für die Emma Carow-Reihe.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

A Look Back

18.03.2020
Rezensionsexemplar
Cover A Look Back englisch

Katie Bonner besucht das Grab ihrer Tante Lizzie, die sie nach dem Tod ihrer Eltern großgezogen hat. Der Moment löst bei ihr Erinnerungen aus und sie blickt zurück auf die Zeit, als sie und ihr Ehemann Chad frisch verheiratet waren. Die beiden hatten den gemeinsamen Plan, ein Bed & Breakfast in McKinlay Mill zu eröffnen und sparten dafür ihr gesamtes Geld zusammen. Während Chad als Lehrer und Künstler arbeitete, machte sich Katie jeden Tag auf den Weg in eine kleine Versicherungsagentur und zu ihrem unausstehlichen Chef.

Eines Tages lud sie ihr Mann in ihr Lieblingsrestaurant ein, weil er eine Überraschung hatte. Katie konnte sich einige schöne Dinge ausmalen, doch Chad berichtete ihr, dass er ihr gesamtes gemeinsames Geld in Anteile der Artisans Alley gesteckt hat, in der Hoffnung, dass der Manager Ezra Hilton nun auf seine Verbesserungsvorschläge hören muss. Katie ist fassungslos und stürmt aus dem Restaurant. Chad zeigt keinerlei Einsicht und so kommt es nicht zur Versöhnung zwischen den Ehepartnern.

Die kurze Rahmenhandlung von A Look Back spielt direkt vor dem Roman A Murderous Misconception *, während der Rückblick, der den meisten Teil der Geschichte abdeckt, direkt vor dem ersten Band A Crafty Killing * endet. So eignet sich diese Kurzgeschichte auch ideal als Einstieg in die Victoria Square Mysteries-Reihe. Für Leser, die bereits mit den Büchern vertraut sind, vervollständigt sie Katies Lebensgeschichte und macht deutlich, wie sehr sie in der Zeit vor dem ersten Band gelitten hat.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Amelia Fang and the Bookworm Gang englisch

Amelia Fang und ihre Freunde erhalten in der Schule über das Wochenende die Hausaufgabe, eine eigene Geschichte aufzuschreiben. Die Lehrerin und ihre Mitschüler freuen sich schon besonders auf Amelias Geschichte. Begeistert stürmen die Kinder nach Hause. Doch so sehr Amelia sich auch bemüht, ihr will überhaupt nichts einfallen. Verzweifelt macht sie sich auf den Weg in die große Bibliothek von Nocturnia, in der Hoffnung, hier Inspiration zu finden. Unterwegs trifft sie auf ihre Freunde, die sie begleiten.

Gemeinsam stehen sie schließlich vor den Toren der Bibliothek, nur um festzustellen, dass diese derzeit geschlossen ist. Gefährliche Bücherwürmer haben sich dort eingenistet und fressen gerade alle Bücher auf. Wie soll Amelia jetzt nur ihre Hausaufgaben fertigstellen?

Amelia Fang and the Bookworm Gang erschien in England zum World Book Day 2020 als eines der kleinen, für Schüler kostenlosen Bücher und erzählt eine zur Reihe und zum Thema Weltbuchtag passende und sehr niedliche Geschichte. Wie alle Amelia Fang / Amalia von Flatter-Bücher ist auch Amelia Fang and the Bookworm Gang von der Autorin illustriert worden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 | Weiter »