Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

136 - 140 von 501 Rezensionen auf der Seite.

Cover Steelheart englisch

Nachdem das rote Leuchten Calamity am Himmel über der Erde erschien, hat sich die Welt verändert. Einige Menschen erhielten plötzlich Superkräfte und nutzten sie sogleich für ihren eigenen Vorteil. Die Mächtigsten unter ihnen teilten die Welt unter sich auf und herrschen als erbarmungslose Tyrannen über die wehrlose Menschheit. David war als Kind dabei, als der unbesiegbare Steelheart die Kontrolle über Chicago übernahm. Damals hat er den Zwischenfall in einer Bank, bei der sein Vater getötet wurde, als einziger überlebt und beobachtet, wie sich Steelheart seine einzige bekannte Verletzung zugezogen hat.

Zehn Jahre lang arbeitete David in einer Waffenfabrik für Waisenkinder und nutzte jede freie Minute, um alles über die Epischen, wie Menschen mit Superkräften genannt werden, in Erfahrung zu bringen. Insbesondere sammelte er alle Informationen über ihre Schwächen und arbeitete heimlich an einem Plan, um Steelheart zu Fall zu bringen. Doch alleine ist dieses Unterfangen nicht zu bewerkstelligen. Daher sucht David den Kontakt zu den Rächern. Diese im Untergrund arbeitende Widerstandsbewegung hat sich dem Kampf gegen die Epischen verschrieben. Doch sie bleiben stets im Verborgenen und ziehen von Stadt zu Stadt.

David glaubt, Ort und Ziel ihres nächsten Anschlags vorhersagen zu können. Und tatsächlich kann er beobachten, wie sich eine verdächtige junge Frau dem Epischen Fortuity nähert und in eine Seitenstraße lockt. Dies ist der Moment auf den David die letzten zehn Jahre hingearbeitet hat. Gespannt beobachtet wer den Anschlagsversuch. Doch muss er schon bald feststellen, dass etwas offensichtlich schief läuft, als unverhofft ein zweiter Epischer dazu kommt. David fackelt nicht lange und versucht zu helfen, um den Anschlag zu vollenden.

Zwar verläuft der Kampf etwas chaotisch, doch letztendlich können die beiden Epischen zur Strecke gebracht werden. So kann David endlich Kontakt zu einer Widerstandszelle der Rächer aufnehmen, doch diese sind dem Jugendlichen äußerst misstrauisch gegenüber eingestellt. Das größte Zugeständnis, dass sie ihm machen wollen, ist ihn am Leben zu lassen. Als David ihnen jedoch von seinen Aufzeichnungen erzählt, kann er das Interesse ihres Anführers, Prof, wecken. Er schickt David mit Megan und Waffenspezialisten Cody los, um die Aufzeichnungen aus Davids Wohnung zu retten, bevor diese in die falschen Hände geraten können. Hier wartet jedoch bereits ein Einsatztrupp, angeführt von einer Epischen auf sie, um David zum Verhör zu schleifen.

David will die Rächer, die bisher nach ihren Attentaten gegen schwächere Epische immer weitergezogen sind, von seinem Plan überzeugen, zu bleiben und gegen einen der mächtigsten Epischen überhaupt anzutreten. Sollte der Plan gelingen, würde dies ein gewaltiges Machtvakuum in der Stadt hinterlassen, dass für die Bewohner zum Verhängnis werden könnte. Die Helden in Steelheart / Steelheart werden immer wieder mit den moralischen Folgen ihrer selbstgewählten Lebensaufgabe konfrontiert, insbesondere mit der Frage, ob das, was sie tun, den Menschen letztendlich helfen wird.

Die Geschichte um den Widerstand und die Epischen ist kreativ ausgearbeitet und aus Sicht von David äußerst spannend erzählt. Der Ton ist eher locker und für eine Dystopie überraschend leicht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Drachenmahr deutsch

Die achtzehnjährige Zaria Machon wurde gerade zum Leutnant in der Garde der Stadt Koda befördert und muss sich erst noch Respekt ihrer meist älteren Untergebenen erarbeiten. Gerade hat sie eine lange Schicht in einem der Wachtürme außerhalb der abgeschnittenen Stadt verbracht, als die Ablösung eintrifft.

Seit Josefa vor fast einhundert Jahren die Stadt durch die Beschwörung eines mächtigen Drachen vor einer Invasion gerettet hat, ist sie von einem Nebel voller heulender Geister umgeben. Nur die Drachengarde mit ihren kleinen Draken hält die gefährlichen Wesen auf Abstand.

Kurz nachdem Zaria mit ihren Männern den Wachturm übergeben hat und sich ihre Ablösung darin eingeschlossen hat, bemerkt sie zum ersten Mal, wie sich ein Geist dem Turm nähert und durch ein Fenster hinein schwebt. Was nun folgt sind unmenschliche Schmerzensschreie. Als Zarias Trupp den Turm endlich aufgebrochen hat, sind alle Männer tot und die Wände mit Blut bedeckt.

Auch in der Stadt ist nicht alles in Ordnung. Der Obrist der Drachengarde, Gerro Rubinsteyn, wurde ermordet. Sein Bruder ist der Patrizier der mächtigsten Familie in Koda. Der Mord könnte einen Krieg zwischen den Häusern auslösen, der hunderte von Toten fordern würde. Zarias Onkel, ein Hauptmann der Stadtwache, will, dass sie sich den Tatort einmal ansieht, da Zaria über eine besondere Beobachtungsgabe verfügt.

Das soll nicht der letzte Mord sein, der Zaria beschäftigt. Während der Machtkampf um die Position des Obristen ausgetragen wird, fordert das politische Spiel zwischen den hohen Häusern weitere Opfer. Dazu zählen auch die mysteriösen Mönche, die im Moor bei den Geistern leben und vielleicht etwas mit dem ersten Mord zu tun haben. Im Kampf um die Zukunft der Stadt stehen nicht nur Machtverhältnisse, sondern auch die Freiheit ihrer Bürger und die Wahrheit ihrer Geschichte auf dem Spiel.

Die Geschichte von Drachenmahr wird als Rückblick von Zaria erzählt, die ab und zu Andeutungen auf zukünftige Ereignisse einstreut. Bei den Entdeckungen, die Zaria im Laufe der Handlung macht, fragt man sich als Leser stellenweise, ob sich vielleicht Alles als Traumwelt herausstellen wird, in der die Charaktere gefangen sind. Diese mysteriösen Vorgänge machen die spannende Handlung des Buches noch ein wenig packender. Die Verwebung von bekannten Glaubensrichtungen mit dem Fantasy-Setting ist eine interessante Abwechslung in dem Genre und entwickelt sich zu einer durchaus faszinierenden Geschichte.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover Title Wave englisch

Die Schwestern Tricia und Angelica Miles haben sich zusammen mit den anderen Buchladenbesitzern aus ihrem Heimatort Stoneham dazu entschlossen, die ruhige Winterzeit zu nutzen und gemeinsam eine Bermudaskreuzfahrt auf der Celtic Lady zu buchen. Bei dieser Fahrt werden auch eine Menge Autoren mit an Bord sein. Unter anderem ist auch Thrillerautorin EM Barstow mit dabei, die Tricia und ihren Angestellten von einer Lesung in ihrem Laden noch als unausstehliche und eingebildete Person in schlechter Erinnerung geblieben ist.

Bei jeder Gelegenheit fällt Tricia auf, wie sich EM Barstow auch auf dem Kreuzfahrtschiff keine Freunde macht. Sie führt sich wie eine Diva auf und beschwert sich lautstark über Alles und Jeden. Insbesondere ihre Editorin und ihre Assistentin leiden unter ihr. Auch die anderen Autoren sind nicht sonderlich gut auf sie zu sprechen, denn immer wenn ein neues Buch von EM Barstow erscheint, besetzt sie damit und mit ihren vorherigen Bänden, die sich im Zuge dessen wieder gut verkaufen, die Bestsellerlisten und gleichzeitig erscheinende Werke kleinerer Autoren haben keine Chancen.

Als Tricia eines Nachts nicht schlafen kann, beschließt sie, sich aus einem der Schiffsrestaurants einen heißen Kakao zu holen. Auf dem Rückweg durch die verlassenen Korridore bemerkt sie eine offenstehende Kabinentür. Tricias Neugier gewinnt mal wieder die Oberhand und sie schaut nach, was da los ist. Zunächst kann sie in der Kabine niemanden entdecken, doch im Bad findet sie EM Barstows aufgehängte Leiche. Zwar geht man auf dem Schiff von einem Selbstmord aus, doch Tricia lassen die merkwürdigen Todesumstände keine Ruhe und Verdächtige gibt es an Bord schließlich auch genug.

Wie der Vorgängerroman besitzt auch Title Wave wieder viele sehr emotionale Momente. Tricia verarbeitet in diesem Buch die Beziehung zu ihrer Mutter. Es ist schön, die Charaktere aus Stoneham an einem neuen Schauplatz und in Interaktion mit einer Vielzahl neuer Personen zu beobachten. Die Spurensuche kommt dabei jedoch ein wenig zu kurz. Die für die Handlung letztendlich bedeutungslose häufige Erwähnung der Bezahlvorgänge mit Schlüsselkarten empfand ich als etwas anstrengend.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Norse Mythology englisch

In Norse Mythology / Nordische Mythen und Sagen erzählt Neil Gaiman einige der nordischen Sagen in seinen eigenen Worten und in seinem unverkennbaren Schreibstil nach und ruft seine Leser dazu auf, die Geschichten in langen Sommernächten oder kalten Winterabenden in ihren Worten wiederzugeben.

Mit den Sagen beginnt er mit der Erschaffung der Welt aus dem Nebel und endet mit ihrer Wiedergeburt nach der Ragnarök. Die Geschichten, um die nordischen Hauptgötter und insbesondere Thor und Loki, ergeben so etwas wie eine zusammenhängende Gesamthandlung.

Durch seinen Schreibstil hat Neil Gaiman die alten Texte und Überlieferungen für den modernen Leser in dieser Sammlung zugänglicher gemacht. Solche Werke gibt es allerdings auch schon von anderen Autoren.

Die Auswahl der Texte hat mir gefallen und das Lesen dieser war sehr unterhaltsam. Die Geschichten zeigen deutlich die wechselhafte Beziehung zwischen den Göttern und Loki, der für sie mal Unterhalter, Retter und letztendlich Zerstörer ist.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Dark Prophecy englisch

Der Gott Apollo ist auf Grund seiner Bestrafung durch Zeus noch immer im Körper des Sterblichen Lester Papadopoulus gefangen. Seine Suche nach den vom römischen Triumvirat kontrollierten Orakeln geht weiter. Ihn begleiten Leo Valdez und seine Freundin Calypso. Auf dem Metalldrachen Festus fliegen sie bis nach Indianapolis, wo Apollo basierend auf einer Vision hofft, seine Freundin Meg McCaffrey zu finden. Meg arbeitet im Auftrag ihres Stiefvaters Nero für das Triumvirat und soll Apollo gefangen nehmen oder töten. Dieser hofft jedoch, seine Freundin noch rechtzeitig umstimmen und von Neros schlechtem Einfluss befreien zu können.

In Indianapolis erwarten sie jedoch erst einmal jede Menge Monster, die scheinbar über ihre bevorstehende Ankunft unterrichtet waren. Die Bedrohung ist zu groß und verzweifelt fliehen die Helden durch die Straßen der Stadt, bis sie im letzten Moment von Hemithea und dem Geist Agamethus gerettet werden. Hemithea bringt sie in ein geheimes Gebäude, das durchziehenden Helden als sichere Unterkunft dient. Doch inzwischen ist sie mit ihrer Freundin Josephine alleine. Jeder, der das Haus verlassen hat, wurde von den Monstern des Triumvirats entführt, auch ihre Adoptivtochter Georgie, die sie unbedingt wiederfinden möchten.

Doch erst gibt Britomartis, die Göttin der Netze und Fallen, Apollo die Aufgabe ihre Greifen aus den Fängen des Triumvirats zu befreien. Erst danach will sie ihm verraten, wie er Georgie und das Orakel retten kann. Zusammen mit Calypso macht sich Apollo auf zum Zoo von Indianapolis, wo die beiden Greifen gefangen gehalten werden. Hier erwarten ihn nicht nur die Schergen des Triumvirats, sondern auch jede Menge gefangene Monster und Meg McCaffrey.

In The Dark Prophecy / Die dunkle Prophezeiung sammelt Apollo jede Menge Erkenntnisse, darüber, wie es ist, als Held, Missionen von Göttern zu erhalten, was ihn nachhaltig prägt. Das Buch enthält viele interessante Rückblicke in die Vergangenheit des Gottes. Gerade durch diese und die Nähe zu seinen neuen Freunden, lernt er viel darüber, was es bedeutet, sterblich zu sein. Außerdem kommt es zu weiteren Begegnungen mit bekannten Charakteren aus den bisherigen Romanen von Rick Riordan.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 | Weiter »