Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

21 - 25 von 486 Rezensionen auf der Seite.

Cover Red Country englisch

Shy South und ihr Stiefvater Lamb haben die Getreideernte zum Markt im nächsten Ort gebracht und kehren auf ihrem Ochsenkarren zurück zu ihrem Gehöft. Doch dort erwartet sie ein grausamer Anblick. Die Gebäude wurden niedergebrannt und der alte Gully, der bei ihnen gelebt hat, an einem Baum aufgeknüpft. Shys jüngere Geschwister Pit und Ro wurden verschleppt. Shy und Lamb bleiben nur lange genug, um Gully zu begraben, dann machen sie sich mit ihrem Ochsenkarren an die Verfolgung der Täter.

Auf dem Weg stoßen sie auf weitere ausgebrannte Höfe und deren niedergemetzelte Bewohner. Nur einmal treffen sie auf einen Überlebenden. Die Eltern des jungen Leef wurden ebenfalls ermordet und auch sein kleiner Bruder wurde verschleppt. In der Hoffnung, ihn so wiederzufinden, schließt er sich Shy und Lamb an.

Als Shy, Lamb und Leef die einige Männer, die sich von der Hauptgruppe getrennt haben, einholen, traut Shy ihren Augen nicht. Der ihr Leben lang sanftmütige Stiefvater wird plötzlich zu einer mordenden Bestie. Anscheinend sind nicht nur in ihrer eigenen Vergangenheit einige Leichen begraben. Die Ermordung der Männer bringt ihnen jedoch die Kinder noch nicht zurück, allerdings haben sie jetzt ein neues Ziel. Die entführten Kinder werden nach Crease verschleppt, einem kleinen Minenort auf der anderen Seite des Landes. Um diesen zu erreichen, schließen sich die Drei einer Karawane an.

Söldnergeneral Nicomo Cosca erhält den Auftrag mit seinen Männern das Land nahe der Grenze, das noch nicht zur Union gehört, von Rebellen zu säubern. Mit ihm zieht Inquisitor Lorsen, der die Verhöre führen soll und den Rebellenanführer Conthus lebendig zurück auf das Territorium der Union bringen soll. Rücksichtslos vernichten die Söldner ganze Dörfer. In einem davon findet Cosca wertvolle Münzen, die aus Crease stammen. Schnell behauptet er seinem Auftraggeber gegenüber, dass sich dort die Rebellen verstecken müssen und befiehlt seiner Truppe die Richtung zu ändern.

Red Country / Blutklingen spielt circa zehn Jahre nach The Heroes / Heldenklingen. Das Buch bietet ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren aus den beiden Vorgängerbüchern und der The First Law Trilogy / Die Klingen Romane. Nachdem The Heroes / Heldenklingen verschiedene Blicke auf das Heldentum geworfen hat, werden in Red Country / Blutklingen Charaktere mit unterschiedlichen Ansichten auf Gott konfrontiert. Dies führt zu sehr interessanten Überlegungen. Mit diesem Band werden die Geschichten vieler Charaktere zufriedenstellend zu Ende geführt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Erika Mustermann

04.11.2018
Cover Erika Mustermann deutsch

Friederike, Anhängerin der Grünen und alleinerziehende Mutter der kleinen Zoe, ist über das Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Berlin gar nicht begeistert. Ihre Partei hat an Stimmen verloren und die Piraten sind neu eingezogen. Insbesondere gegen Volker Plauschenat richtet sich ihr Groll, denn dieser hat einen erfolgreichen Kurzfilm bei YouTube veröffentlicht, der auf einer Idee von ihr basiert. Ausgerechnet Volker soll nun neuer Abgeordneter für die Piraten werden.

Friederike reicht es. Die unbedarften Tweets, die Volker über seinen Jobwechsel postet, bringen sie auf die Palme. Zudem hat ihre Tochter Angst vor Piraten, auch wenn Friederike versucht Zoe den Unterschied zwischen Seeräubern und Politikern zu erklären. Sie beschließt, Volker Plauschenat und die Piraten im Alleingang zu Fall zu bringen. Dazu benötigt sie einen Skandal. Im Netz findet sie zwar reichlich Informationen über die Partei und Volker, doch nichts davon ist ausreichend, um ihn irgendwie anzugreifen. Sie muss mehr herausfinden und lässt sich von Yorick, einem Bekannten ihrer besten Freundin Heike, zu einem Crewtreffen der Piraten mitnehmen.

Schnell wird ihr bewusst, dass sie noch tiefer in die Partei vordringen muss, um im möglichen Dreck wühlen zu können. Als Yorick, dem sie inzwischen nähergekommen ist, sie zu einer Parteimitgliedschaft drängt, ergreift sie kurzerhand die Gelegenheit und hofft, dass ihre Grünen Parteikollegen davon nichts mitbekommen.

Zu anfangs wirkt es so, als würde Robert Löhr in Erika Mustermann die politische Szene nur karikieren und als seien seine Figuren nur lebendig gewordene Klischees. Doch es wird immer mehr zum Blick hinter die Fassaden der Menschen und zeigt, dass diese auch in der Lage sind über die Klischees hinter denen sich die anderen verstecken und über ihren eigenen Tellerrand hinwegzusehen. Das Buch weist eine ungewöhnliche Gestaltung auf, die die reine Prosa immer wieder aufbricht und zum Geist der Geschichte passt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover Amelia Fang and the Memory Thief englisch

Dank Amelia und ihrer Freunde sind die Königreiche der Dunkelheit und des Lichts nun endlich wieder glücklich vereint. In der Schule findet jetzt gemeinsamer Unterricht mit Schülern und Lehrern des anderen Königreichs statt. Von Mr. Sublime lernen die Kinder jetzt Kochen und Backen. Der neue Lehrer hat sich für die erste Unterrichtsstunde sogar etwas besonders ausgedacht: Die Schüler sollen nach dem Rezept des Starkochs Kekse backen und an ihre Familien verkaufen. Die Gruppe mit den meisten verkauften Keksen gewinnt einen Ausflug in einen tollen Freizeitpark.

Amelia ist von dem Wettbewerb begeistert, doch ihre Freunde Florence und Grimaldi stören durch ihr Rumgealbere beim Backen mehr als das sie helfen. Dennoch kommen einige Schachteln frischer Kekse zusammen, die Amelia und ihre Freunde jedoch nicht loswerden, denn ihre Klassenkameradin Frankie scheint ihnen überall schon zuvor gekommen zu sein.

Was jedoch noch viel ärgerlicher ist: Die Leute in Amelias Umgebung können sich nicht mehr an die einfachsten Dinge erinnern. Nach und nach verlieren alle ihr Gedächtnis. Nur Amelia und Prinz Tangine scheinen verschont zu bleiben. Während das Königreich im Chaos versinkt, versuchen die beiden Kinder dem Mysterium auf den Grund zu gehen.

Amelia Fang and the Memory Thief ist Amelias drittes Abenteuer und diesmal zielt die Botschaft in Richtung Liebe zwischen Eltern und Kindern. Wie die bisherigen Bände, wurde von Laura Ellen Anderson selbst illustriert. Die gelungenen Zeichnungen unterstreichen die niedliche Welt von Amelia und ihren Freunden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Inquisitor englisch

Nach den dramatischen Ereignissen in Rom möchte Rémy unbedingt herausfinden, was es mit der Prophezeiung auf sich hat, die seine Krönung zum König der Unterwelt zeigt. Daher überredet er Matt und seine Schwester Em ihren Hausarrest in Glasgow zu ignorieren und die Vergangenheit des Reliefs in Rom zu erforschen. Remy und Em reisen dazu zum Familienanwesen auf die Insel Auchinmurn, während Matt zusammen mit dem Maler Caravaggio im Hauptquartier von Orion Nachforschungen anstellt.

Ihre Gegner sind inzwischen jedoch nicht untätig und rauben das Gemälde, dass die magische Harfe enthält, die sie zum Einläuten des Weltuntergangs benötigen. Auf breiter Front gehen sie nun offen gegen Orion und die Animare vor. Dabei kommen auf beiden Seiten Spione und Doppelagenten zum Einsatz.

Mit Inquisitor beenden Carole E. Barrowman und Carole E. Barrowman die Orion Chronicles. Leider hat der Abschlussband einige Schwächen. Das Buch enthält viele kurze Kapitel. Was mich sehr überrascht hat, war dass die Hauptcharaktere der Serie, Rémy, Matt und Em nur einmal kurz in Kapitel 9 vorkommen und dann erst wieder 30 Kapitel später auftauchen. Gerade gegen Ende wird das Buch zudem etwas chaotisch. Es wirkt so, als hätte das Autorenduo zu viele Ideen auf zu wenigen Seiten unterbringen wollen und so sind vermutlich einige Erklärungen auf der Strecke geblieben.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Cry Fox englisch

Cry Fox spielt zeitlich zwischen den Romanen The Hanging Tree / Der Galgen von Tyburn und Lies Sleeping / Die Glocke von Whitechapel. Die Graphic Novel erschien ursprünglich in vier Teilen und anschließend als Sammelband. Geschrieben wurde sie von Ben Aaronovitch und Andrew Carmel.

Abigail wird von einem sprechenden Fuchs kontaktiert. Sie soll Anna Nestorovna Yakunina, deren Eltern in Night Witch / Die Nachthexe verhaftet wurden, helfen, zu ihrer entflohenen Mutter zu gelangen. Abigail spricht Anna an und führt sie zum verabredeten Treffpunkt. Dieser stellt sich jedoch als Falle heraus und die beiden Mädchen werden entführt.

Annas Mutter erhält eine Lösegeldforderung. Da sie in Night Witch / Die Nachthexe die Entführung ihrer eigenen Tochter vorgetäuscht hat, hat sie nun ein Glaubwürdigkeitsproblem. Doch Nightingale und sein Schüler Peter Grant nehmen trotzdem die Ermittlungen auf.

Unterdessen findet Abigail heraus, dass ihre Entführer es nicht nur auf das Lösegeld für Anna abgesehen haben, sondern auch eine grausame Menschenjagd planen.

Cry Fox ist nach Detective Stories erneut eine aus nur vier Teilen bestehende Graphic Novel und leidet diesmal darunter, da auch die Seitenzahl gesunken ist. Die Geschichte bildet eine Fortsetzung zu Night Witch / Die Nachthexe. Die Dialoge sind ungewöhnlich kurz und es findet eigentlich keine nachvollziehbare Ermittlungsarbeit durch Hauptcharaktere statt und auch der gewohnte Humor der Reihe lässt sich in dieser Graphic Novel nicht finden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 | Weiter »