Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

26 - 30 von 511 Rezensionen auf der Seite.

Die Helden von Midgard

19.03.2019
Rezensionsexemplar
Cover Die Helden von Midgard deutsch

Die Walküre Kára hilft ihrem Bruder, dem Gott Tyr, dabei, einen Auftrag zu erfüllen. Er soll in einem Wikingerdorf einen Menschen, den das Schicksal auserwählt hat, zum Helden formen. Nach dessen Tod soll ihn Kára dann an Odins Tafel in Walhall begleiten, damit er dort bis zum Ende der Welt mit den anderen Helden feiern kann. Doch erst einmal müssen die beiden den richtigen Menschen ausfindig machen. Als Überlebende eines Überfalls auf ihr eigenes Dorf getarnt, wird Kára und Tyr Unterschlupf gewährt, auch wenn man ihnen stets etwas misstrauisch gegenübersteht.

Kára ist sich gleich bei ihrer ersten Begegnung mit dem Anführer des Dorfes sicher, dass Erik der gesuchte Held sein wird. Schnell verliebt sie sich in ihn und bringt so nicht nur Odins Auftrag in Gefahr. Als Walküre sieht sie einem nahezu ewigen Leben entgegen. Nur wenn sich Erik als Held herausstellen sollte, besteht die Aussicht, mit ihm in Asgard die Jahrhunderte zu verbringen. Sollte ein anderer Mann auserkoren gewesen sein oder Erik sich im richtigen Moment falsch entscheiden, wird er seine Seele nach Hel verbannt. Zudem macht sich Kára nach ihrem langen Aufenthalt in Midgard, bei dem ihr die Menschen um sie herum ans Herz gewachsen sind, Sorgen um Eriks kleinen Bruder Irik und das Dorf, das Erik ohne fähigen Anführer zurücklassen wird.

Als wären das nicht schon genug Nöte, mischt sich auch noch der Gott der Listigkeit, Loki, in die Sache ein und verkompliziert die Angelegenheit noch mehr.

Die Geschichte von Die Helden von Midgard spielt Jahrhunderte vor der von Die Götter von Asgard. In ihr gibt es eine intensivere Betrachtung der Unterschiede im Leben der Liebenden und eine vorherige Erforschung der möglichen einhergehenden Konsequenzen der Beziehung. Das erlebt man nicht immer in vergleichbaren Romanen. Das Tempo des Buches ist gemächlicher als das des vorherigen Bandes und die Handlung konzentriert sich sehr auf einen Ort. Das Ende des Buches empfand ich als nicht zufriedenstellend genug, nachdem so lange darauf hingearbeitet wurde. Insgesamt wirkt die Geschichte etwas eintönig und nimmt nicht recht Fahrt auf. Es findet kaum eine Entwicklung der Charaktere statt. Dazu kommt, dass zum Teil sehr merkwürdig gesetzte Absätze innerhalb der Kapitel den Lesefluss stören.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Die dunklen Lande

15.03.2019
Rezensionsexemplar
Cover Die dunklen Lande deutsch

Aenlin Salomé Kane, die Tochter des berühmten Streiters gegen das Böse Solomon Kane, ist mit ihrer Freundin Tahmina, einer persischen Mystikerin, nach Hamburg gereist, um das Erbe ihres Vaters zu finden. Laut einem Brief, den ihr ihre verstorbene Mutter hinterlassen hat, erwartet sie in der Stadt ein Schatz, der Könige neidisch werden lassen könnte. Glücklicherweise ist die deutsche Hansestadt im um sie herumtobenden Dreißigjährigen Krieg ein relativ sicherer Hafen. Allerdings wurde ein Attentäter angeheuert, Aenlin auszuschalten und ihr ihr Erbe zu stehlen. Der Auftraggeber erwartet mächtige Artefakte zwischen den Schätzen zu finden.

Als Aenlin und Tahmina endlich den Händler finden, der als einziger das Geheimnis des versteckten Nachlasses kennt, nimmt dieser gerade an einem Duell teil, dessen Folgen er nicht überlebt. Ohne lebende Verwandte ist ein Schließfach bei der West-Indischen Compagnie, bei der der Händler Mitglied war, nun Aenlins einzige Hoffnung. Doch zwischen ihr und dem Schließfach stehen langwierige und wenig aussichtsreiche Prozesse. Die Compagnie macht ihr jedoch ein Angebot: Wenn sie und Tahmina einer Gruppe von Landsknechten anschließen, die fünf von religiösen Verfolgungen bedrohte Menschen aus Bamberg zurück nach Hamburg begleiten sollen, regelt die Compagnie die Angelegenheit unbürokratisch und schnell. So gesellen sich Aenlin und Tahmina zur Truppe, deren Mitglieder ihnen teilweise nicht ganz geheuer sind.

Auf ihrer zunächst einfach erscheinenden Mission begegnen die Protagonisten schnell ihren ersten übernatürlichen Widersachern. Schnell wird aus der Reise ein Kampf gegen mythologische Gestalten wie Hexen, Riesen, Werbiestern und Dämonen und statt dem Schicksal von fünf Menschen steht die Rettung von ganz Europa auf dem Plan. Dabei entsteht eine interessante Mischung aus historischem und fantastischem Roman und eine Hommage an Robert Ervin Howards Solomon Kane Geschichten.

Die dunklen Lande wird mit jeder Seite spannender und lässt viele Elemente der deutschen Sagenwelt mit einfließen, auf teils sehr interessante Art. Wie von Markus Heitz gewohnt, werden die Schrecken des Krieges und Kampfes lebendig rübergebracht und das Buch ist teilweise nichts für schwache Mägen. Dank starker Magie ist im Buch ein Tod nicht immer endgültig und auch die Seite, für die ein Charakter kämpft, kann sich durch einen Zauberspruch schon mal ändern. Diese Unsicherheit steigert die Spannung zusätzlich.

Die Geschichte einiger Protagonisten wird in Form des nächsten Albums Legacy Of The Dark Lands der Band Blind Guardian im November fortgesetzt. Hoffentlich werden auch weitere Fortsetzungsromane erscheinen. Markus Heitz schließt das im Nachwort zumindest nicht ganz aus.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover The Battle of the Labyrinth englisch

Wieder einmal muss Percy Jackson an einer neuen Schule anfangen. Als einer der mächtigsten Halbgötter und Sohn des Poseidons hat er immer wieder mit Monsterattacken zu kämpfen, die meist in einem Schulverweis enden. Percy ist überrascht hier ein vertrautes Gesicht zu erblicken. Rachel Elizabeth Dare, der er zusammen mit seinen Freunden bereits am Hover Damm begegnet ist, geht ebenfalls auf die Goode High School. Wie bei ihrer ersten Begegnung endet der Tag mit einem Kampf gegen Monster. Da die Schule stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, macht sich Percy besser aus dem Staub und kehrt nach Camp Half-Blood zurück.

Im Camp erlebt Percy die nächsten Überraschungen. Die Halbgötter sind mit Kriegsvorbereitungen beschäftigt, da sie einen baldigen Angriff von Kronos’ Armee befürchten. Dies hat sogar Clarice, Tochter von Ares, und Annabeth, Tochter von Athene, zusammengeschweißt. Der bisherige Campleiter Dionysos wurde abgezogen und stattdessen hat das Camp nun einen neuen Kampflehrer. Quintus kommt Percy mit seinem Höllenhund äußerst verdächtig vor. Bei einem von Quintus organisierten Trainings mit echten, sehr gefährlichen Monstern, stürzen Percy und Annabeth in das magische Labyrinth. Es wurde vor tausenden von Jahren von Dädalus gebaut, um den Minotaurus einzusperren und hat sich seitdem unaufhaltsam weiter ausgebreitet. Ein Zugang im Camp könnte von Kronos' Armee genutzt werden, um die magische Verteidigung zu Umgehen und die Halbgötter anzugreifen.

Annabeth erhält vom Orakel den Auftrag in das Labyrinth zu steigen und Dädalus zu finden. Auch ihre Feinde sind auf der Suche nach dem legendären Erfinder, denn er besitzt den Faden der Ariadne mit dessen Hilfe das Labyrinth sicher navigiert werden kann. Als ihre Gefährten wählt Annabeth Percy, Grover und den Zyklopen Tyson.

In The Battle of the Labyrinth / Die Schlacht um das Labyrinth gelingt es Rick Riordan erneut viele Elemente der griechischen Sagenwelt mit unterzubringen. Die Bedrohung für Percy und seine Freunde wird durch die Wiederauferstehung von Kronos immer größer und das baldige Finale der Bücher deutet sich an. Der vierte Band der Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson-Reihe erschien 2018 auch als Graphic Novel (Amazon Partnerlink).

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Shadow Captain englisch

Die Schwestern Arafura und Adrana Ness haben das schwarze Raumschiff Revenger übernommen. Der Rest des Sonnensystems kennt das Schiff jedoch nur unter seinem alten, furchteinflößenden Namen und verbindet es mit den grausamen Überfällen der Raumpiratin Bosa Sennen. Daher kann die sechsköpfige Besatzung der Revenger nicht einfach den nächsten bewohnten Planetoiden anfliegen und ihre Treibstoffreserven auffüllen, ohne gleich abgeschossen zu werden. Doch nach einigen Monaten im All werden diese langsam knapp. Zur Tarnung beginnt die Crew Teile der abschreckenden und feindselig wirkenden Dekoration von ihrem gekaperten Schiff abzumontieren.

Nicht nur an ihrem Raumschiff hat Bosa Sennen ihre Spuren hinterlassen. Auch die Schwestern sind nicht mehr diejenigen, die sie zu Beginn ihres Abenteuers waren. Der Kampf mit Bosa hat bei Arafura nicht nur deutlich sichtbare körperliche Spuren hinterlassen. Sie hat auch etwas von ihrer Paranoia übernommen und glaubt an die Verschwörungstheorien, die ihr Bosa vor ihrem Tod zugeflüstert hat. Adrana wurde von Bosa monatelang konditioniert, um eines Tages ihre Nachfolgerin zu werden. Wenn sie nun das Schiff in Gefahr sieht, ist es so, als würde Bosa die Kontrolle über ihren Körper übernehmen. Als Adrana herausfindet, dass Arafura eigene Pläne verfolgt und die Besatzung manipuliert, wächst das Misstrauen zwischen den Geschwistern immer mehr.

Bosa Sennens berüchtigtes Schiff gibt zudem am Rande des Sonnensystems ein begehrtes Jagdobjekt ab. Die Anzeichen verdichten sich immer mehr, dass ihnen ein fremdes Raumschiff folgt. Als die Besatzung Einschusslöcher in den Segeln findet, herrscht schreckliche Gewissheit. Nun kann ihnen nur noch ein gewagter Plan die Haut retten. Dazu müssen sie das Schiff nah an ein schwarzes Loch heranfliegen.

Nachdem der erste Band aus Sicht von Arafura geschildert wurde, übernimmt bei Shadow Captain Adrana das Erzählen. Auch nach ihrem Tod zwingt Bosa Sennen den Ness Schwestern und ihrem ehemaligen Schiff die Rollen auf. Die Handlung ist erneut von Beginn an packend. Die Crew der Revenger ist einer Bedrohung nach der anderen ausgesetzt. Die Paranoia der beiden Hauptcharaktere wird mit der Zeit jedoch etwas anstrengend und einseitig. Die immer komplexer werdende Welt und die darin lauernden Geheimnisse entschädigen jedoch dafür. Das Ende macht sehr gespannt auf die hoffentlich erscheinenden Fortsetzungen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Das Rätsel von Ker Island deutsch

Der unter Depressionen leidende Multimillionär Charles Tremayne ist während seines ersten Besuchs bei seiner Schwester und ihrem Mann Mr. Ryven plötzlich verschwunden. Charles war bei Lady Penelope Hatton in Behandlung und diese macht sich nun große Sorgen, dass ihrem Patienten etwas Schlimmes zugestoßen sein könnte. Sie bittet ihren Freund, Doktor Percy Holmes um Hilfe. Dieser wiederum will bei einem Abenteuer nicht auf seinen Kollegen Professor John Stableford verzichten. Dessen Frau Harriet, die ebenfalls mit Penelope und Percy befreundet ist, möchte die drei unbedingt auf ihrer Reise begleiten und so finden sich die zwei Paare auf der Fähre zu den Scilly Inseln vor der Westküste von Cornwall wieder. Die mehrstündige Überfahrt bekommt dem Seekranken Stableford überhaupt nicht. Etwas Ablenkung erhält der Hobbydetektiv durch die Details des Falls, die ihnen Penelope an Bord erzählt.

Der reiche Mann hat keine Freunde und schreckliche Angst sein Geld wieder zu verlieren. Seine einzige lebende Verwandte ist seine Schwester, die nach ihrer Hochzeit mit ihrem Mann auf die entlegene Insel Ker gezogen ist. Seit einem Jahr war Charles bei Penelope in Behandlung und sie hat gehofft, dass es ihm inzwischen besser gehen würde und ihm zur Reise auf die Scilly Inseln geraten. Von hier erreichte sie ein verstörender Brief von Charles, in dem er von der nächtlichen Begegnung mit einer Geistergestalt berichtet. Kurz nach dem Absenden des Briefes verließ Charles die Insel, ohne sich von seinen Gastgebern zu verabschieden. Seitdem hat niemand mehr ein Wort von ihm gehört. Percy hat Aufzeichnungen über die Insel Ker in Büchern über paranormale Phänomene gefunden, die von Geistern und nächtlichen Klageschreien berichten. Die anderen Mitglieder der kleinen Reisegruppe sind Geistern gegenüber jedoch weniger aufgeschlossen und vermuten andere Erklärungen hinter dem Verschwinden von Charles Tremayne. Penelope glaubt, dass ihm ein plötzlicher Schock zeitweilig seinen Zustand verschlimmert hat und ihm das Gedächtnis geraubt hat. Stableford glaubt eher an ein Verbrechen.

Nach ihrer Überfahrt zur Insel St. Mary’s trennen sich die Paare. Holmes und Stableford setzen erst einmal allein nach Ker über, um die Lage zu sondieren und die Frauen nachzuholen, falls sich der Ort als sicher genug herausstellt. Die winzige Insel mit ihrer düsteren Festung ist kein besonders einladender Ort und die wenigen Bewohner scheinen alle etwas zu verbergen zu haben.

In Das Rätsel von Ker Island spielt Rob Reef erneut mit den Klischees des Genres, ohne dabei den Fall aus dem Auge zu verlieren. Er kreiert ein vertracktes Szenario, in dem jeder als Täter in Frage kommt und der Tathergang lange unklar bleibt. So schafft er einen unterhaltsamen, klassischen Detektivroman.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 | Weiter »