Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

266 - 270 von 586 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Great St Mary's Day Out englisch

Dr. Bairstow hat eine ganz besondere Mission für St Mary's geplant, bei der er sogar selbst dabei sein wird. Ein großes Team soll ins Jahr 1601 reisen, um eine Aufführung im Londoner Globe-Theater aufzuzeichnen. Das Stück ist Hamlet und kein geringerer als der Autor William Shakespeare persönlich soll den Geist des Königs spielen.

Missionsleiterin Max und die Mitglieder ihres Teams sind schon ganz aufgeregt. So eine Gelegenheit erhält man nur einmal im Leben. Etwas Acht geben müssen sie auf die Angestellten von St Mary's, die ansonsten keine Zeitreisen mitmachen, wie die Köchin, die Mitarbeiter aus der Gaderobe und der Forschungsabteilung. In der Vergangenheit angekommen teilt Max die Zeitreisenden in drei Teams auf, die sich durch die Londoner Innenstadt bewegen und im Theater wiedertreffen sollen.

Im Theater angekommen kann Max jedoch keines der anderen Teams entdecken. Per Funk nimmt sie Kontakt auf und erfährt, dass Dr. Bairstows Team eine Schlägerei auf dem Marktplatz angezettelt hat und dass das Team mit der Forschungsabteilung auf einem Schiff festhängt, dass gerade nach Amerika auslaufen soll. Unterdessen beginnt auf der Bühne die Aufführung und schon bald muss Max mit ansehen, wie Shakespeare in Flammen aufgeht und sich Markham auf ihn stürzt.

The Great St Mary's Day Out ist eine sehr komische und unterhaltsame Kurzgeschichte und spielt direkt nach dem Ende von Lies, Damned Lies, and History und dem Schwangerschaftsurlaub von Max.

The Great St Mary's Day Out ist auch in The Long and Short of it enthalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Witch's Vacuum Cleaner englisch

The Witch's Vacuum Cleaner / Die staubsaugende Schreckschraube ist wie Dragons at Crumbling Castle / Dralle Drachen eine weitere Sammlung von vierzehn Geschichten für Kinder die Terry Pratchett in seiner Anfangszeit als Journalist für die lokale Wochenzeitung Bucks Free Press geschrieben hat. Begleitet werden die Geschichten von Zeichnungen des Künstlers Mark Beech. Die Deluxe-Edition * des Buches enthält zusätzlich Kommentare nach jeder Geschichte durch die Verlagsmitarbeiterin Suzanne Bridson, eine farbige Bildkarte, die Terry Pratchett als Zauberer zeigt, und zwei zusätzliche Geschichten.

Der Inhalt der Texte variiert stark. Es geht um Hexen und Zauberer, sprechende Tiere, Gnome, Zeitreisen, große Abenteuer und Erzählungen aus dem Wilden Westen von Wales.

Eine der Geschichten ist die Vorlage zu dem, was später Terry Pratchetts Roman Truckers / Trucker wurde. Im Groben umfasst die Geschichte schon das gesamte Buch. Andere Texte spielen im selben Ort, wie die Johnny Maxwell-Romane und zeigen schon dessen besondere Anziehungskraft für ungewöhnliche Phänomene.

Die Geschichten in The Witch's Vacuum Cleaner / Die staubsaugende Schreckschraube sind durchweg unterhaltsam und ungewöhnlich. Überraschend viel Detailwissen findet sich in den Kommentaren von Suzanne Bridson. Sie zeigt auf, wie Elemente der frühen Werke in den späteren Romanen wiederauftauchen. Während die Geschichten an sich für Kinder amüsant sind, ist das Buch für Fans von Terry Pratchett interessant, um die Entwicklung des Autors zu verfolgen. Die Texte haben sich gut gehalten und können auch heute noch Kinder begeistern.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover American Monsters englisch

Jetzt ist Amber an der Reihe. Nachdem ihre Eltern sie quer durch die Vereinigten Staaten gejagt haben, um sie zu töten, ist sie nun die Jägerin. Im Auftrag des Shinning Demons verfolgen sie und Milo ihre dämonischen Eltern und kommen ihnen immer wieder nahe. Doch Zwischenstopps halten sie auf, denn für den Shinning Demon spielt Zeit keine Rolle und so schickt er Amber immer wieder los, um andere Monster, die bei ihm in Ungnade gefallen sind, aufzusuchen.

So ganz haben die Beiden den Status als Gejagte jedoch noch nicht abgelegt. Da sie überall, wo sie hinkommen, eher unfreiwillig eine blutige Spur der Verwüstung hinterlassen, sind ihnen inzwischen zwei F.B.I.-Agenten auf den Fersen. Außerdem hat der Dämon, der Milo seine Kräfte gegeben hat, einen seiner Häscher mit seinem Truck hinter ihnen hergeschickt.

Als sie ihre Eltern endlich einholt, wollen diese einen Deal mit Amber eingehen. Sie glauben, dass die neue Funktion ihrer Tochter die ideale Gelegenheit bietet, den Shinning Demon zu töten. Zwar hat Amber Zweifel daran, wie ihr Leben weitergehen soll, wenn sie einmal ihre Eltern ausgeliefert hat, doch auf ein Geschäft mit ihnen möchte sie sich nicht einlassen. Schließlich haben sie bisher bei jeder sich bietenden Gelegenheit versucht ihre Tochter zu töten und aufzuessen. Diese sind natürlich auch nicht ganz hilflos und haben unerwartete Verstärkung mit zu der Konfrontation gebracht.

Wie Derek Landy vorher angekündigt hatte, ist American Monsters / Finale infernale der kompakteste Band der Demon Road-Trilogie. Er hält sich nicht lange mit Erklärungen auf, was manchmal dazu führen kann, dass man sich als Leser etwas verloren vorkommt, wenn man sich gerade einmal nicht aus dem Stehgreif an alle Nebencharaktere und deren Geschichten aus den vorherigen Bänden erinnern kann. Da wäre zumindest jeweils ein erklärender Satz doch ganz praktisch gewesen.

Insgesamt erwartet den Leser bei American Monsters / Finale infernale, was er auch schon in den vorherigen beiden Büchern vorgefunden hat: Eine düstere Mischung aus Gewalt, Horror, Schockmomenten, Verrat und natürlich humorvolle Dialoge der Protagonisten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover All the Birds in the Sky englisch

Eines Tages stellt die sechsjährige Patricia fest, dass sie mit Tieren sprechen kann. Als sie einer verletzten Schwalbe helfen will, führt diese sie tief in den Wald zum Parlament der Vögel. Hier hält man sie auf Grund ihrer Fähigkeiten für eine Hexe und stellt ihr die endlose Frage. Patricia weiß nicht, was als nächstes geschah. Alles woran sie sich erinnern kann, ist, dass sie am Waldrand von ihrem Vater gefunden wurde. Kurz darauf verblassen die Erinnerungen an die Vögel und sie verliert ihre Fähigkeit wieder.

Laurence hat ein besonderes Talent für Erfindungen. Mit Hilfe einer Anleitung aus dem Internet bastelt er sich eine Zeitmaschine, die ihn zwei Sekunden in die Zukunft transportieren kann. Nicht viel, aber um einem nassen Lappen in der Schulcafeteria auszuweichen reicht es. Als Patricia an seine Schule wechselst, stößt sie mit Laurence zusammen und zerstört seine Zeitmaschine. Als sie in seiner Tasche einen Flyer für ein Naturcamp entdeckt, spricht sie ihn darauf an, weil sie glaubt, er sei so naturverbunden, wie sie selbst. Doch Laurence kann die Camps, in die ihn seine Eltern immer wieder schicken, nicht ausstehen. So bittet er Patricia, seinen Eltern zu erzählen, dass sie zusammen viel Zeit in der Natur verbringen. Er hofft, dass er dann nicht mehr in die Camps geschickt wird. Sein Plan geht auf und die beiden Außenseiter verbringen immer mehr Zeit miteinander. Patricia interessiert sich für alle verrückten Erfindungen von Laurence und vertraut ihm auch an, was damals im Wald geschehen ist.

Laurence ermutigt Patricia ihre vielleicht vorhandenen magischen Fähigkeiten weiter zu erforschen. Als es Patricia dann jedoch tatsächlich gelingt, mit einer Katze zu sprechen, ist Laurence so schockiert, dass es zum Bruch zwischen den Beiden kommt.

Theodolphus Rose ist Mitglied eines geheimen Assassinenordens. In einer Vision sieht er, wie die Welt im Kampf zwischen Laurence und Patricia vernichtet wird. Um dieses Schicksal zu verhindern, beschließt er die beiden aufzuhalten, während sie noch jung sind. Doch sein Orden hat strenge Regeln gegen das Töten von Kindern. So beobachtet er die Beiden eine Zeit lang und beschließt dann, sie gegeneinander einzusetzen. Als angeblicher Gesandter der Natur erzählt er Patricia, dass sie Laurence töten muss, um eine Hexe zu werden. Gleichzeitig macht er ihr das Leben an der Schule zur Hölle, so dass sie verzweifelt nach einem neuen Leben sucht, in dem sie akzeptiert wird.

All the Birds in the Sky / Alle Vögel unter dem Himmel ist ein faszinierendes Buch, das die Themen künstliche Intelligenz, Untergang und Rettung des Planeten mit Hilfe von Technologie und Magie und dem Zerfall der Zivilisation behandelt. Es bietet dabei auch einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft, die der Menschheit noch bevorsteht. Die Charaktere sind gut gelungen und abwechslungsreich. Nach der Kindheit der beiden Hauptcharaktere springt das Buch einige Jahre weiter und die Zwei treffen als Erwachsene erneut aufeinander. Diesmal sind die Konsequenzen ihres Handels deutlich gravierender. Vor- und Rückblicke wurden von Charlie Jane Anders dabei sehr geschickt eingesetzt. Lediglich das Ende des Buches war für mich ein wenig unbefriedigend, da nicht ersichtlich wird, was denn nun die Lösung für die globalen Probleme sein soll.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Helen and Troy's Epic Road Quest englisch

Helen hat für den Sommer einen Job in einem Burgerladen angenommen. Das wirkt erstmal etwas ungewöhnlich, da sie unter einem Minotaurenfluch leidet, der in ihrer Familie seit unzähligen Generationen vererbt wird. Aber da sie nur hinter der Kasse steht und keine Burger braten muss, macht ihr das nichts aus. Als ihr Boss, der alte Elf Mr. Whiteleaf sie bittet, eine Nachtschicht einzulegen, um das Lokal vor einer Inspektion zu reinigen, findet sie das nicht ungewöhnlich. Doch als sie der Elf plötzlich mit einem Schwert bedroht und sie einer alten Gottheit opfern möchte, hat sie genug. Der alte Kerl ist keine ernste Bedrohung für die große Minotaurin und so schubst sie ihn einfach um und weicht lieber dem ekelhaften Wesen, dass sich gerade aus Burgerresten zusammensetzt, aus. Die Situation scheint unter Kontrolle, doch dann betritt ihr Arbeitskollege, der hübsche Mädchenschwarm Troy, das Restaurant und wird sogleich von der reinkarnierten Gottheit angegriffen. Helen schnappt sich das Schwert des Elfen und eilt ihm zur Hilfe. Letztendlich ist es Mr. Whiteleaf, der dem alten Gott zum Opfer fällt. Diesem ist das sichtlich peinlich, da er ansonsten keine weiteren Anhänger in der Nähe hat, über die er nun gebieten könnte. Kurzerhand überträgt er den einzigen anwesenden Sterblichen, Helen und Troy, eine göttliche Aufgabe, deren Erfüllung für seine Rückkehr in den Himmel sorgen soll.

Die Beiden sollen zwischen zwei und acht Relikte finden und sie bis zum vorbestimmten Zeitpunkt zum Ort der Macht bringen. Viel genauer kann das Wesen leider nicht werden. Zur Motivation drückt er ihnen noch ein göttliches Mal auf, das dafür sorgt, dass sie sterben, sollten sie die Aufgabe nicht rechtzeitig erfüllen und verschwindet wieder. Zurück bleiben ein toter Elf, ein sehr wager Auftrag und vergammelte Burgerreste.

Glücklicherweise hilft ihnen Agent Waechter vom National Questing Bureau weiter. Seine Behörde unterstützt Leute bei ihren göttlichen Missionen, auch wenn sie dabei nicht direkt eingreifen dürfen. Er stattet sie aber mit Ausweisen, die sie zum Questen befähigen, und Kreditkarten für ein Spesenkonto aus und schickt sie los in Richtung ihres ersten Ziels.

Nigel Skullgnasher, seines Zeichens Buchhalter und Ork, erhält eine Vision der Götter. Er soll mit seinem Wochenendbikerklub die beiden Abenteurer töten, damit diese dem verbannten Gott nicht zu seinem Aufstieg verhelfen können. Etwas widerwillig kramt Nigel die Axt seines Großvaters vom Dachboden hervor und macht sich auf den Weg. Der Rest seines Klubs erhielt ebenfalls Visionen und wartet bereits auf ihn. Auch bei ihnen herrscht ein Mix aus zivilisierter Ablehnung dem Töten gegenüber und eine aufkeimende, über viele Generationen vererbte Abenteuerlust der Orks. Zwar wissen sie, dass sie das Gesetz brechen müssen und wahrscheinlich im Gefängnis landen werden, aber wie können sie eine göttliche Mission ablehnen, die wahrscheinlich unzählige Leben retten wird?

Helen and Troy's Epic Road Quest / Miss Minotaurus und der Huf der Götter ist sehr lustig und unterhaltsam. Typisch für Alex Lee Martinez sind die Fantasy-Charaktere, die nicht in ihren stereotypen Rollen feststecken und sogar verärgert reagieren, wenn sie merken, dass andere sie so sehen. Die Hauptcharaktere waren das Buch hindurch jedoch vielleicht etwas zu gelassen, was zu wenig Nervenkitzel geführt hat. Die Stärke des Werks liegt eher im Humor und der Charakteranalyse.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 | Weiter »