Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

311 - 315 von 567 Rezensionen auf der Seite.

Cover Goth Girl and the Fete Worse Than Death englisch

Während ihres Schirmfechtunterrichts auf den Dächern von Ghastly-Gorm Hall werden Ada Goth und ihre Gouvernante, die Vampirin Lucy Borgia, von Lord Sydney Whimsy überrascht. Er ist erschienen, um für Adas Vater Lord Goth das diesjährige Vollmondfest auszurichten. Statt nur der üblichen Tänze der Dorfbewohner soll es diesmal mehr Attraktionen geben. Zum einen werden berühmte Künstler anreisen und zum anderen wird es einen Backwettbewerb geben, zu dem die begabtesten Köche des Landes anreisen. Bald ist ganz Ghastly-Gorm Hall der Aufregung verfallen und mit den Aufbauarbeiten für das Fest beschäftigt, so dass niemand mehr Zeit für Ada hat. Diese verdächtigt den Wildhüter des Hauses erneut etwas im Schilde zu führen, da sie einige beunruhigende Beobachtungen gemacht hat. Doch es findet sich niemand, dem sie davon erzählen könnte.

Dazu kommt, dass Lord Whimsy ein Geschenk und eine Nachricht für Adas Zofe mitgebracht hat. Als Marylebone diese erhält, ist sie so außer sich, dass sie sich sogar Ada zeigt. Ihr Leben lang hat Ada von Marylebone Kleider rausgelegt bekommen, aber noch nie hat sie ihre schüchterne Zofe, die sich nicht aus Adas Wandschrank heraustraut zu Gesicht bekommen. Nun erfährt Ada, dass sich Marylebone bei der Hochzeit ihrer Eltern in einen der Gäste verliebt hat, der aber damals überstürzt abreisen musste und sie nun wieder kontaktiert hat. Nun hat sie große Angst davor zu ihm zu reisen. Ada würde Marylebone gerne helfen, doch ohne die Ratschläge ihrer Freunde ist sie sich nicht sicher, wie sie vorgehen soll.

Wie die anderen Bände der Reihe wurde auch Goth Girl and the Fete Worse Than Death / Ada von Goth und das Vollmondfest von Chris Riddell selbst liebevoll monochrom illustriert und enthält wieder zusätzlich ein kleines, herausnehmbares, farbig illustriertes Büchlein mit einer Minigeschichte passend zur Hauptgeschichte. Erneut finden sich im Buch sehr viele witzige Wortspiele und Anspielungen auf die Literatur und auf die aktuelle britische Promikochszene. Kombiniert mit der rührenden Geschichte ergibt das eine gelungene Fortsetzung.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Goth Girl and the Ghost of a Mouse englisch

Ada Goth lebt mit ihrem Vater Lord Goth, einem berühmten Dichter, in gewaltigen Anwesen Ghastly-Gorm Hall. Sie teilen sich das Haus mit einer großen Anzahl Bediensteter, einigen geladenen Gästen, die Lord Goth vergessen hat, und ein paar Geistern. Was Ada allerdings fehlt ist Gesellschaft. Ihr Vater trinkt nur einmal in der Woche Tee mit ihr und die Bediensteten sprechen kaum mit ihr. Eines Abends wird sie auf Ishmael aufmerksam. Der Geist einer frisch verstorbenen Maus ist in ihr Zimmer gekommen und erzählt ihr davon, wie er in einem abgelegenen Flügel des Hauses dem Geruch eines unwiderstehlichen Käses gefolgt ist, bevor eine Falle zugeschnappt ist. Ada beschließt der Sache nachzugehen und lässt sich von Ishmael führen. Sie findet die Falle, die schon wieder mit neuem Käse bestückt ist und nimmt sie mit, damit nicht noch mehr Mäuse ihr Leben lassen müssen.

Auf Grund ihres nächtlichen Ausflugs nimmt Ada ihr Frühstück am nächsten Tag später als gewöhnlich ein und macht dabei Bekanntschaft mit einem gleichaltrigen Geschwisterpaar. William und Emily Cabbage sind die Kinder eines Erfinders, den Lord Goth vor einer Weile eingeladen hat und denen gesagt wurde, dass sie Ada nicht stören sollen. Daher haben sie sich bisher immer vor ihr versteckt. Ada ist überglücklich endlich jemanden zu haben, mit dem sie sich unterhalten kann. Die Geschwister erzählen ihr vom Dachbodenklub in dem sich jeden Mittwoch die angestellten Jugendlichen treffen. Natürlich will Ada auch mit dabei sein und so trifft sie in der Nacht auch noch auf Ruby die Küchenhilfe, Arthur aus den Fahrradwerkstätten und den Schornsteinfeger Kingsley. Bei ihrer Unterhaltung wird bewusst, dass sie alle den unsympathischen Wildhüter des Hauses verdächtigen, etwas im Schilde zu führen. Sie beschließen gemeinsam der Sache nachzugehen.

Goth Girl and the Ghost of a Mouse / Ada von Goth und die Geistermaus wurde von Chris Riddell selbst monochrom illustriert und enthält, wie auch die nachfolgenden Bände der Reihe, zusätzlich ein kleines, herausnehmbares, farbig illustriertes Büchlein mit einer Minigeschichte passend zur Hauptgeschichte. Die Sprache im Buch ist witzig und voller Wortspiele und sehr vieler Anspielungen. Einen großen Teil davon wird eher ein erwachsener Vorleser verstehen, aber so funktioniert Goth Girl and the Ghost of a Mouse / Ada von Goth und die Geistermaus gut für große und kleine Leser. Die jüngeren erfreuen sich an der Geschichte und die älteren erfreuen sich an den unzähligen literarischen Anspielungen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Iron Warrior englisch

Als Ethan Chase erwacht findet er sich im Eisernen Königreich seiner Schwester wieder. Diese ist froh, dass er nach einem Monat endlich aus dem Koma aufgewacht ist. Seit ihr Sohn Keirran Ethan niedergestochen hat, ist viel passiert. Wie durch ein Wunder hat Ethan überlebt und wurde von seiner Schwester im Nimmernie gepflegt. Sein kurzzeitiger Tod hat jedoch den Schleier, der die Welt der Feen vor den Augen der Sterblichen verbirgt, für mehrere Minuten aufgelöst. In diesen Minuten brach das Chaos aus und viele Feen starben, als verängstigte Menschen auf sie losgingen. Unterdessen ist die Königin der Vergessenen mit ihrem Gefolge ins Nimmernie eingedrungen. Ein Krieg zwischen Feenkönigreichen bahnt sich an. An der Spitze der Armee der Vergessenen steht Keirran. Die Herrscher der anderen Feenreiche kommen im Palast der Winterkönigin zusammen, um sich zu beraten.

Während der Gespräche taucht plötzlich Keirran auf und überbringt eine Nachricht der Königin der Vergessenen. Sie will nichts anderes als die Herrschaft über das Nimmernie samt der Auflösung von Sommer- und Winterkönigreichen und den Schleier zwischen den Welten endgültig niederreißen. Meghan traut ihren Augen nicht, so verändert erscheint ihr Sohn. Das Amulett, das seine Freundin Annwyl retten sollte, hat ihm seine Seele geraubt und ein unbarmherziges Feenwesen zurückgelassen. Da die anwesenden Herrscher die Forderungen der Königin der Vergessenen zurückweisen, droht nun der Krieg. Ethan kehrt zurück ins Eiserne Königreich, wo sich Meghan an die Vorbereitungen macht. Hier erwarten ihn gleich zwei Überraschungen. Zum einen hat es seine Freundin Kenzie auf eigene Faust geschafft das Nimmernie zu durchqueren um ihn zu finden und zum anderen bittet ihn Meghans Mann Ash um Hilfe. Ethan soll irgendwie Keirrans Amulett zerstören, in der Hoffnung, dass dieser seine Seele zurückerhält und so der Krieg doch noch verhindert werden kann. Zusammen mit Kenzie verlässt Ethan das Nimmernie, um sich Rat beim Erschaffer des Amuletts zu holen. Danach müssen sie auch noch einen Weg finden, Annwyl mit dem Amulett und dann Keirran aufzuspüren.

Mit The Iron Warrior / Die Rache der Feen beendet Julie Kagawa vorerst ihre Iron Fey / Plötzlich Fee und Iron Fey: Call of the Forgotten / Plötzlich Prinz Geschichten. Ihr gelingt es dabei auch die begonnenen Handlungsstränge zusammenzuführen und sich von allen Charakteren noch einmal zu verabschieden. Ethan hat aus seinen Fehlern im letzten Band gelernt und so ist dieser Teil der Reihe glücklicherweise nicht so klischeebehaftet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Career of Evil englisch

Ein Serienmörder hat es auf Privatdetektiv Cormoran Strike und seine Partnerin Robin abgesehen. Als Robin eines Morgens zur Arbeit erscheint, wartet dort ein Bote mit einem Paket auf sie. Nichtsahnend nimmt sie es entgegen und schleppt es mit hinauf in Cormorans Büro. Erst als sie es öffnet, wird ihr klar, dass sie gerade in aller Seelenruhe ein abgetrenntes Bein die Treppen hochgetragen hat. Ihr Schrei ruft Cormoran aus seinem über dem Büro gelegenen Apartment herbei. Dieser ruft sogleich die Polizei und hat auch schon vier Männer aus seiner Vergangenheit im Sinn, die ihm das Bein geschickt haben könnten.

Zum einen wäre da Terrence Malley, ein professioneller Gangster, der bereits dafür bekannt ist, einmal ein abgetrenntes Körperteil verschickt zu haben. Die Polizei stürzt sich sofort auf diese Spur, doch Cormoran hält sie für die abwegigste und macht sich daran, herauszufinden, wo sich die anderen drei Männer zurzeit aufhalten. Der zweite Mann ist sein Stiefvater Jeff Whittaker, der vermutlich seine Mutter getötet hat. Die Karte, die dem Beim beilag, würde am besten zu ihm passen, jedoch die methodische Ausführung nicht. Dann sind da noch Donald Laing und Noel Brockbank, gegen die er ermittelt hat, als er noch für das britische Militär tätig war.

Als die Presse von dem Fall mitbekommt, springen schnell viele der wenigen Kunden der Detektei ab. Wenn Cormoran und Robin nicht bald den Täter aufspüren können, könnte das das Ende ihrer Detektei bedeuten. Doch die Männer, die Strike im Verdacht hat, sind nicht leicht aufzuspüren. Ohne die Hilfe der Polizei müssen er und Robin das halbe Land auf der Suche nach Spuren durchqueren. Unterdessen sucht sich der Mörder ein weiteres Opfer und sendet Robin erneut abgetrennte Körperteile.

Bei diesem Fall hat Cormoran Strike keinen Auftraggeber, sondern ermittelt mit Robin in eigener Sache. Immer wieder muss er sich an die schlimmen Erlebnisse in seiner Vergangenheit erinnern und diese konfrontieren, was ihm sehr zusetzt und ablenkt. Auch Robin bleibt von Vergangenheitsbewältigung nicht verschont und so erfährt Comoran endlich, was Robin zu ihrer Studienzeit widerfahren ist. Dazu kommt, dass sie sich beide mit ihrer Zukunft befassen müssen. Nicht nur steht es um die Detektei schlecht, auch Robins Hochzeit naht und ihr Verhältnis zu ihrem Verlobten wird immer angespannter.

Career of Evil / Die Ernte des Bösen ist durchweg spannend. Teile der Handlung werden aus der Sicht des Serienmörders erzählt und verstärken das Gefühl noch, dass die beiden beobachtet werden und Robin jederzeit sein nächstes Opfer werden könnte. Nach der Aufklärung des Falls kommt das Ende des Buches allerdings überraschend plötzlich und lässt den Leser spekulieren, wie es nun mit Cormoran und Robin weitergehen wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover How The Marquis Got His Coat Back englisch

How The Marquis Got His Coat Back ist eine kurze Fortsetzungsgeschichte zu Neverwhere / Niemalsland, die erstmalig 2014 in einer Anthologie und 2015 dann auch als separates Buch veröffentlicht wurde. In Neverwhere / Niemalsland verliert der Marquis de Carabas sein Leben und seinen Mantel, seinen wunderbaren Mantel mit den dreißig Taschen, neunzehn davon gut versteckt und vier weitere sogar so gut, dass nicht einmal der Marquis sie immer finden kann. Sein Leben bekommt er zurück, den Mantel, der aus ihm erst den Marquis macht, jedoch nicht. Nun hat er sich auf der Suche nach seinem einzigartigen Kleidungsstück gemacht.

Die Verkäufer auf dem Londoner Untergrundmarkt, die seine Leiche und seinen Mantel gefunden und weiterverkauft haben, wollen ihm keine Auskunft über den Käufer geben. An einem der Essensstände verrät ihm ein junger Mann jedoch, dass er den Kauf beobachtet hat. Falls der Marquis ihm einen Gefallen erweist, ist er bereit den Käufer zu beschreiben. Der Marquis soll für den jungen Mann einen Liebesbrief zu dessen Angebeteten bringen. Er willigt ein und die Beschreibung, die er erhält, identifiziert den Käufer entweder als Bischof aus Bishopsgate oder als Schafhirten aus Shepherd's Bush. Die Bischöfe wären die harmlose Alternative, aber viel wahrscheinlicher ist einer der tödlichen Schafhirten. Dem Marquis bleibt keine andere Wahl, als eine Führerin anzuheuern, die ihn nach Shepherd's Bush geleitet.

In How The Marquis Got His Coat Back kann man als Leser noch einmal ins eigentümliche London Below zurückkehren, in dem Vieles aus London Above mit vertrauten Namen und neun, tödlichen Gefahren aufwartet. Die kurze Geschichte verrät einiges über den Marquis de Carabas und dessen Selbstwahrnehmung. Für Lesser von Neverwhere / Niemalsland ist How The Marquis Got His Coat Back auf jeden Fall uneingeschränkt zu empfehlen. Von allen anderen Lesern wird zwar keine Kenntnis des Romans vorausgesetzt, die Welt von London Below wird aber auch nicht noch einmal im Detail eingeführt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 | Weiter »