Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

446 - 450 von 480 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Demigod Diaries englisch

The Demigod Diaries ist ein Begleitbuch zur The Heroes of Olympus / Helden des Olymp-Reihe und enthält vier Kurzgeschichten, acht farbige Bilder der Hauptcharaktere, einige Schwarz-Weiß-Zeichnungen und Rätsel. Außerdem erzählt Rick Riordan wie er durch die Lernschwäche seines Sohnes dazu gekommen ist, für ihn den ebenfalls unter dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom leidenden Helden Percy Jackson zu erfinden. Die Geschichten sind allesamt gewohnt humorvoll und unterhaltsam. Sie füllen einige Lücken in den Geschichten und lassen so die Welt um Percy und seine Freunde noch lebendiger und detaillierter erscheinen.

Die erste Kurzgeschichte, The Diary of Luke Castellan, ist vor den Ereignissen des ersten Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson-Buches angesiedelt. In ihr begleitet der Leser die jungen Halbgötter Luke und Thalia in das monsterverseuchte Haus des verfluchten Hal Green. Die Götter haben den Sohn des Apollos dafür bestraft, dass er einst mit seiner Fähigkeit die Zukunft zu sehen, das Leben eines Mädchens rettete. Nun muss er immer wieder mit ansehen, wie in seinem Haus über Jahrzehnte junge Halbgötter von Monstern gefressen werden. Noch nie ist jemand entkommen. Doch diesmal könnte es anders ausgehen, denn Luke und Thalia können den geheimen Schatz des Hauses finden. Doch die neuen Prophezeiungen von Hal sprechen von einer düsteren Zukunft für die beiden Freunde.

Endlich erfährt man etwas mehr über die Zeit in der Thalia, Luke und Annabeth zusammen gereist sind. Auch wenn es sich nur um ein kleines Stück ihres Weges handelt, erhält man bereits einen guten Blick auf die Wut, die Luke gegenüber den Göttern verspürt und deren Ursprünge. Auch das Verhältnis zwischen den dreien wird klarer.

Die zweite Kurzgeschichte, Percy Jackson and the Staff of Hermes, spielt nach dem Ende von The Last Olympian / Die letzte Göttin (Amazon Partnerlink). Percy und Annabeth gehen nun seit einem Monat miteinander aus und picknicken gemeinsam im Central Park als plötzlich Götterbote Hermes auftaucht. Ihm wurde von einem feuerspeienden Riesen namens Cacus sein Stab der Macht gestohlen. Und mit ihm die Schlangen George und Martha. Percy soll ihm den Stab in wenigen Stunden wiederbeschaffen. Mit Hilfe von Annabeths magischen Schild können die beiden herausfinden, dass sich der Riese in einer Höhle in der Kanalisation von New York versteckt. Doch dank der Hilfe des Hermesstabes ist Cacus nicht so einfach zu besiegen, wie es sich die beiden Halbgötter erhofft haben.

Zwar enthält die Geschichte bereits einige düstere Andeutungen auf die Ereignisse in The Lost Hero / Der verschwundene Halbgott und The Son of Neptune / Der Sohn des Neptun (Amazon Partnerlink), ist jedoch die heiterste im Buch. Percy und Annabeth sind ein eingespieltes Team und der Rahmen ihres Jubiläumsessens wirft sie mal wieder in eine für beide ungewohnte Situation.

Die dritte Kurzgeschichte, Leo Valdez and the Quest for Buford, spielt nach dem Ende von The Lost Hero / Der verschwundene Halbgott und während der Ereignisse von The Son of Neptune / Der Sohn des Neptun (Amazon Partnerlink). Während Percy Jackson verschwunden ist, arbeitet Leo Valdez im von ihm entdeckten Bunker 9 am Luftschiff Argo II mit dem die Halbgötter im nächsten Sommer nach Griechenland fliegen müssen, um die neue Große Prophezeiung zu erfüllen. Leo ist dabei den Reaktor des Schiffes hochzufahren, als sein laufender Werkzeugtisch beleidigt davonrennt und dabei das entscheidende Bauteil mitnimmt. Da der Vorgang nicht mehr abgebrochen werden kann, müssen Leo und seine Freunde Jason und Piper in weniger als einer Stunde den Tisch einfangen, um das Teil einzusetzen. Ansonsten explodiert nicht nur der Reaktor, sondern mit ihm auch Bunker 9 und der gesamte Wald um ihn herum. Einen kleinen Tisch einzufangen sollte für drei mächtige Halbgötter eigentlich kein Problem sein, doch den Wald durchstreifen gerade ein Dutzend Mänaden auf der Suche nach ihrem verschwundenen Gott Dionysos. Diese Party-Mädchen zerfetzen alles, was ihnen in den Weg kommt und machen dabei nicht einmal vor den mächtigsten Monstern halt.

Mit den Mänaden wird eine weitere abwechslungsreiche Monsterkategorie eingeführt. Die Ideen scheinen Rick Riordan diesbezüglich nicht auszugehen. Es ist auch schön, wie sich die Geschichte in die bisherigen Bände einfügt. Als die Helden aus dem Camp am Ende von The Son of Neptune / Der Sohn des Neptun (Amazon Partnerlink) plötzlich mit ihrem Luftschiff auftauchen, weiß man nicht, was in der Zwischenzeit mit ihnen passiert ist. Jetzt sind zumindest ein Teil ihrer Vorbereitungsarbeiten und die Funktionsweise des Schiffes sichtbar geworden.

Son of Magic wurde von Haley Riordan, dem Sohn von Rick Riordan geschrieben und spielt ebenfalls nach dem Ende von The Last Olympian / Die letzte Göttin (Amazon Partnerlink). Alabaster, Sohn von Hekate, Göttin der Magie, wird von seiner Halbschwester Lamia verfolgt. Alabaster war einer der Halbgötter, die sich während des letzten Krieges der Armee von Chronos angeschlossen hatten und einer der wenigen Überlebenden. Lamia hat ist den Truppen der Erdmutter Gaia beigetreten und hat von dieser den Auftrag bekommen, Alabaster zu töten, da dieser Gaias Plänen im Weg stehen könnte. Seit Gaias Erwachen sind die Tore des Todes geöffnet und Monster, wie Lamia, regenerieren sich in kürzester Zeit wieder, statt Jahre tot zu bleiben. So ist Alabaster ständigen Angriffen ausgesetzt. Er sucht Hilfe beim Menschen Dr. Claymore, einem Experten, was das Sterben anbelangt, denn wenn er Lamia nicht dauerhaft töten kann, wird sie Alabaster bald besiegen.

Der Stil und die Stimmung der letzten Kurzgeschichte weichen leicht vom Rest des Buches ab und auch alle auftauchenden Charaktere sind bisher nicht bekannt. Scheinbar wollte Haley Riordan bei seinem ersten literarischen Streifzug in die Welt seines Vaters nicht gleich riskieren dessen etablierte Charaktere zu verfremden. Die Erklärung, die er gefunden hat, warum Monster Halbgötter immer wieder aufspüren können, wird im Vorwort von seinem Vater gelobt und fügt sich nahtlos in den Rest der Welt um die griechische Mythologie ein.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Airman englisch

Der junge Conor Broekhart lebt im kleinen Königreich Saltee, bestehend aus zwei winzigen Inseln vor der Südküste Irlands. Hier träumt er vom Fliegen. Schon seine Geburt fand 1878 in einem Heißluftballon statt. Seine nächste Gelegenheit für einen Flug bietet sich, als er und Prinzessin Isabella auf dem brennenden Turm des Palastes gefangen sind. Geistesgegenwärtig bastelt Conor aus der Landesflagge einen Drachen und rettet so die Prinzessin. Victor Vigny, ein enger Freund des Königs, der als Lehrer für die Prinzessin angereist ist, wird Zeuge des Vorfalls. Da auch er vom Fliegen besessen ist, nimmt er Conor unter seine Fittiche. Zusammen trainieren sie Kampfkünste, den Umgang mit Waffen und forschen an Flugmaschinen.

Conors glückliche Tage nehmen jedoch mit 14 Jahren ein plötzliches Ende, als Hugo Bonvilain, der Marschall des Königs, einen Putsch durchführt. Er erschießt erst den König mit Victors Waffe, anschließend Victor und tötet dann noch eine seiner eigenen Wachen. Conor wird Zeuge des Vorfalls und kann nichts tun, um Victor oder den König zu retten. Bonvilain nimmt ihn gefangen, verkleidet ihn als einen Soldaten und gibt ihn als Mörder aus. Seiner Familie erzählt er, dass Conor bei dem Attentat ebenfalls getötet wurde. Um ihn vielleicht später noch einmal als Druckmittel gegen seinen Vater zu missbrauchen, lässt er Conor am Leben und schickt ihn stattdessen auf die Gefängnisinsel Little Saltee, von der noch niemand entkommen ist. Und Bonvilain trennt vom Thron nur noch das junge Leben von Prinzessin Isabella.

Für Conor beginnt ein harter Kampf ums Überleben. Otto Malarkey, der Anführer der Rammböcke, der gefährlichsten Verbrecherbande im Gefängnis, wurde bezahlt, Conor täglich zusammenzuschlagen. Alle Reformen des Königs, um die Verhältnisse auf der Gefängnisinsel zu verbessern, wurden von Bonvilain gleich wieder rückgängig gemacht. Es ist ein Sklavenlager in dem die Häftlinge in einer Taucherglocke Diamanten schürfen müssen. Es kostet Conor zwei Jahre, den Eintritt in Malarkeys Bande und viele Bestechungen, um einen Plan zu ersinnen, mit dem er fliegend von der Insel entkommen kann. Und dann stellt sich ihm die Frage, ob er sich mit geschmuggelten Diamanten nach Amerika absetzen oder Rache an Bonvilain üben möchte. Doch Bonvilain erscheint ihm ein zu übermächtiger Gegner. Mit einem Befehl könnte er seine nichts ahnende Familie töten lassen, wenn er von Conors Flucht erfährt.

Airman ist ein durchdachter und guter Roman über einen Jungen, seinen Traum vom Fliegen und schrecklichen Grausamkeiten, die er erleben muss, bis der Traum in Erfüllung geht. Eoin Colfer schafft es, Conors Abenteuer mitreißend und stets spannend auf die Seiten zu bannen. Seiner Situation entsprechend, beschränken sich Conors Emotionen und Hauptbeweggründe über einen Großteil des Buches auf Wut und Verzweiflung, doch durch seine Begeisterung für das und während des Fliegens kommt keine Langeweile auf.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Rise of Nine englisch

Die Mädchen Sechs, Sieben und Zehn fliehen nach ihrer Schlacht mit den Mogadori per Flugzeug nach Italien. Zwar möchte Sechs zurück nach Amerika, wo Nummer Vier auf sie wartet, doch Nummer Zehns Beschützer Crayton will zuerst nach Indien weiterreisen. Hier vermutet er einen weiteren und vermutlich stärksten Überlebenden von Lorien. Wenn Crayton recht hat, hat nur er die Macht, Setrákus Ra, den Anführer der Mogadori, zu besiegen. In Indien werden sie von bewaffneten Truppen in Empfang genommen, die behaupten, von Nummer Acht geschickt worden zu sein. Er hält sich im Himalaya auf und wird dort als Gott verehrt. Doch bevor die Gruppe ihn erreicht, wird ihr Konvoi von einer mit Helikoptern und Panzern ausgestatteten Truppe religiöser Fanatikern angegriffen. Mit Hilfe ihrer Kräfte können die Mädchen die Angreifer abwehren, müssen sich jedoch anschließend zu Fuß weiter durch die Berge schlagen. Als sie endlich ihr Ziel erreichen, werden sie von einem sechsarmigen Hindugott angegriffen. Wie sich herausstellt, kann Nummer Acht seine Gestalt ändern und will die Neuankömmlinge erst einmal auf die Probe stellen.

Die Jungs Vier und Neun befinden sich ebenfalls auf der Flucht, seit sie aus der Basis der Mogadori, in der sie Viers menschlichen Freund Sam zurücklassen mussten, entkommen konnten. Setrákus Ra macht Nummer Vier in einer Vision das Angebot Sam zu verschonen, wenn er sich selbst stellt. Vier ist hin und her gerissen und will am liebsten sofort los, um Sam zu retten. Doch bevor es dazu kommen kann, werden Vier und Neun von einer Gruppe FBI-Agenten mit Mogadori-Waffen angegriffen. Scheinbar haben die Mogadori die amerikanische Regierung auf ihre Seite gezogen und deren Ermittler jagen jetzt für sie die letzten Überlebenden von Lorien, nichtahnend dass sie so bei der Eroberung der Erde durch die Mogadori und der Vernichtung der Menschheit mithelfen. Zwar können Vier und Neun den Agenten entkommen, doch nun befinden sie sich erneut auf der Flucht. Es kommt zu einem Streit darüber, wohin sie als nächstes gehen sollen. Neun möchte nach Hinweisen suchen, während Vier nach New Mexiko will, um dort nach seiner Freundin Sarah zu suchen.

The Rise of Nine beginnt, wo The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) aufgehört hat und wirft den Leser direkt und ohne Erklärung in der Handlung der Lorien Legacies / Das Erbe von Lorien. Wenn man die beiden Vorgängerbände nicht gelesen hat, wird man hier nicht folgen können. Die Perspektive springt von Kapitel zu Kapitel und zum Schluss auch innerhalb der Kapitel mehrfach. Während andere Young Adults-Bücher den aktuellen Ich-Erzähler über die Seiten des jeweiligen Kapitels schreiben, hat man hier nur leicht unterschiedliche Schriftarten als Hinweis. So ist man erst einmal orientierungslos, bis man genau weiß, wer gerade die Geschichte weiter erzählt. Da dies einen Kapitelanfang nicht spannender, sondern nur verwirrender macht, ist die Entscheidung keine Namen mit anzugeben nicht nachvollziehbar.

Trotz dieser kleinen Schwäche ist The Rise of Nine ein sehr gutes und spannendes Buch. Endlich kommen mehr loriesche Überlebende zusammen und sie nehmen aktiv den Kampf gegen die Mogadori auf. Jedoch ist dieser durch das Auftauchen der Regierungstruppen auf der Seite ihrer Feinde noch einmal um eine Stufe schwieriger geworden und auch Setrákus Ra erweist sich als nahezu unbezwingbarer Gegner. Die Gruppe junger Protagonisten ist aus abwechslungsreichen Charakteren zusammengewürfelt, die nach und nach ein immer besseres Team bilden. Auf jeden Fall macht es Lust auf mehr!

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Runelight englisch

Nachdem die regierende Ordensgemeinschaft am Ende von Runemarks / Feuervolk (Amazon Partnerlink) vollständig vernichtet wurde, sind einige Götter in die mittleren Welten zurückgekehrt. Jedoch sind sie stark geschwächt. Odin hat den Kampf nicht überlebt. Ihre Runenzeichen sind noch immer umgekehrt, so dass ihnen nur wenig Magie zur Verfügung steht und die Körper, die ihnen nach der Schlacht zur Verfügung standen, waren auch nicht erste Wahl. So muss Sif, die Frau von Thor, beispielsweise im transformierten Körper eines Hängebauchschweins ausharren. Mit ihren wenigen Mitteln versuchen sie in der Nähe des Red Horse Hill die Welt vor Kreaturen aus dem Traum zu verteidigen, die während ihrer Schlacht in Hel entkommen konnten. Ihnen zur Seite steht Maddy, Protagonistin aus Runemarks / Feuervolk (Amazon Partnerlink), die eigentlich Thors Sohn Mody hätte werden sollen. Sie verfügt über die neue Rune "Esche" und damit über mehr magische Kräfte als die alten Götter.

Maggie Rede ist eine junge Waise, die in World's End lebt, der einstigen Hochburg der Ordensgemeinschaft. Ihre Brüder waren Teil des Ordens und starben drei Jahre zuvor in der Schlacht. Ihre Eltern erlagen den Krankheiten, die kursierten, nachdem die Seelen der Ordensbrüder zur Schlacht gerufen wurden und ihre Körper verrottend zurück blieben. Maggie hat in den Katakomben unter der einstigen Universität ihre eigene Welt geschaffen. Hier versteckt sie Bücher, die sie aus der Bibliothek retten kann und eignet sich immer mehr Wissen über die Ordensgemeinschaft, die Götter, Dämonen, Chaos und Ordnung an. Dann taucht plötzlich Adam auf. Er war bei der Schlacht in Hel dabei und in seinem Geist ist Minir der Flüsterer entkommen. Vor drei Jahren hat er versucht die Götter zu vernichten und ist gescheitert. Jetzt will er es mit Maggies Hilfe erneut versuchen. Sie ist Thors zweiter Sohn und trägt die neue Rune "Eiche", kennt jedoch ihr magisches Potential nicht. Minir und Adam erzählen ihr Lügen über die Götter und die Schlacht, die so viele Leben gekostet hat, um sie für ihre Zwecke zu missbrauchen. Er will eine erneute Apokalypse einleiten und Maggie soll einer ihrer Reiter werden.

Unterdessen wird Loki von einer seiner Ex-Frauen und seinem Sohn entführt, die wie er ursprünglich Kreaturen des Chaos sind. Sie bietet ihm und den anderen Göttern ihre Hilfe beim Wiederaufbau von Asgard an und legt noch dazu Thors Hammer oben drauf. Loki ist äußerst misstrauisch. Nicht nur passt das Angebot überhaupt nicht zu ihr, die beiden verfügen zudem noch über neue Runen, die eigentlich in Göttern der neuen Zeit hätten wiedergeboren werden sollen. Die Götter nehmen das Angebot an und benötigen auch prompt die Hilfe der Chaoswesen, als Maggie, geleitet vom Flüsterer, Odins achtbeiniges Pferd aus dem Red Horse Hill erweckt. Dies hinterlässt einen Riss zwischen den Welten aus dem der Traum sprudelt und mit ihm unzählige Monster. Maddy versucht ihre Schwester vor dem Zorn der Götter zu beschützen und lässt Loki die Schuld am Entkommen des Pferdes übernehmen. Anschließend bittet sie die Weltenschlange um Hilfe, damit sie schnell durch den Traum nach World's End gelangen kann. Dort will sie ihre Schwester finden und aus dem Einfluss des Flüsteres befreien. Aus der Weltenschlange wird so plötzlich ein weiteres Pferd und Maddy die zweite Reiterin der Apokalypse.

Runelight kann mit einer Vielzahl neuer und interessanter Charaktere aufwarten. Dazu kommen die aus dem ersten Band der Reihe liebgewonnenen, altbekannten Figuren. Am Ende des Buches steht der Leser über 20 Göttern und Dämonen gegenüber. Joanne Harris gelingt es eine Balance zwischen den Perspektiven der Hauptcharaktere zu finden. Auch wenn dafür hier und da die Charaktere etwas zweidimensional rüberkommen. Loki übernimmt im ersten Teil des Buches die Rolle als Sündenbock und ständiges Opfer, dies wirkt bald eintönig. Drei weibliche und häufig vorkommende Figuren mit den Namen Maddy, Maggie und Mandy in einem Buch können den Leser schon einmal im Lesefluss stolpern lassen.

Die Geschichte von Runelight ist durchweg spannend, schließlich droht ab Beginn des Buches das Ende der Welt und bis zum Schluss weiß der Leser nicht, wer welche Fäden zieht und wie die Apokalypse einleiten oder verhindern wird. Maggies Sinneswandel am Ende wirkt jedoch zu forciert und plötzlich. So lange sträubt sie sich und dann werfen ein paar Menschen Steine und schon läuft sie über. So wie das Buch ausgeht, steht vermutlich noch eine Fortsetzung an und es bleibt abzuwarten, wie sie sich noch entwickeln wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Peril in Paperback englisch

Brooklyn Wainwright, Buchrestauratorin aus San Francisco, ist zu der einwöchigen 50. Geburtstagsfeier von Grace, einer Kundin und reichen Tante ihrer Freundin und Nachbarin Suzi, in ihrer Villa am Lake Tahoe eingeladen. Bei der Feier im abgelegenen Haus sind ein Dutzend Personen, hauptsächlich ehemalige Geschäftspartner in Graces Firma und Verwandte, anwesend, die dort die Woche über alle zusammen mit Grace und dem Hauspersonal verbringen wollen.

Beim Essen am ersten Abend verkündet Grace, dass sie ein Buch geschrieben hat, dass zum Teil auf ihrem Leben basiert und dass sie am Ende der Woche noch eine weitere Ankündigung machen wird, die einige ihrer Gäste schockieren könnte. Brooklyn und ihre Freundinnen spekulieren, dass Grace ihr Testament ändern will. Das würde dazu passen, dass auch ihr Anwalt zu Gast ist. Den nächsten Tag verbringt Brooklyn größtenteils in der Bibliothek des Hauses und restauriert Bücher. Am Abend hat Grace eine Sé­an­ce geplant. Grace verwendet einige Special Effects, spricht mit einem Geist und lässt die Lichter flackern. Doch plötzlich ist einer der Gäste tot. Gabriel, ein Bekannter von Brooklyn und wie sich herausstellt, auch von Grace, erscheint gerade rechtzeitig, um den Tod und die Todesursache festzustellen: Zyanidvergiftung! Ganz wie in einem Agatha Christie-Roman. Das Gift befand sich jedoch im Eistee, der für Grace bestimmt war. Möchte jemand schneller an das Erbe der Milliardärin herankommen oder vielleicht die Veröffentlichung des Buches verhindern oder war es gar keine Verwechslung, dass das Opfer aus Graces Glas getrunken hat? Die Polizei jedenfalls kommt erst am nächsten Morgen, nimmt die Leiche mit und Aussagen auf. So langsam, wie sie gekommen sind, so schnell sind sie wieder weg. Sie verlassen die Gruppe mit dem Hinweis, dass niemand das Anwesen verlassen darf, bis sie in einigen Tagen zurückkehren. Dabei ist klar, dass einer von ihnen der Mörder ist und sie jetzt alle mit ihm oder ihr im Haus eingeschlossen sind.

Im Gegensatz zu anderen Cozy Mystery-Büchern ist der Verdächtigenkreis in Peril in Paperback groß, aber abgegrenzt. Die Größe erlaubt es dem Leser nicht, schnelle Schlussfolgerungen über den Täter zu ziehen. Und auch die Vielzahl an möglichen Motiven hilft dabei, dass das Buch bis zum Ende spannend bleibt. Eben ein Cozy Mystery bei dem man nicht schon nach kurzer Zeit weiß, wer der Mörder ist. Lediglich die Vielzahl der plötzlichen Enthüllungen über die Familie am Ende des Buches wirkte wie ein wenig zu viel des Guten.

Der nächste Band der Reihe, A Cookbook Conspiracy, wird leider erst im Juni 2013 erscheinen und dann auch erst mal nur als gebundene Ausgabe.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 | Weiter »