Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

456 - 460 von 480 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Lost Files - Six's Legacy englisch

Nummer Sechs und ihre Beschützerin Katarina haben sich an einem abgelegenen Fleck in Mexiko zurückgezogen. Als sie eines Tages im Internet auf eine Nachricht stoßen, die von Nummer Zwei stammen könnte, antwortet Nummer Sechs, nur um kurz darauf mit Schmerzen zu Boden zu gehen, als an ihrem Fuß eine weitere Narbe erscheint: Nummer Zwei wurde getötet! Sofort packt Katarina ihre Sachen zusammen und sie sind zurück auf der Straße. Im Hotel, an dem sie halten, werden sie von Mogadori angegriffen und nur der Umstand, dass sie nicht Nummer Drei ist und der damit verbundene Schutzzauber rettet Nummer Sechs das Leben.

Da sie nicht mehr das Gefühl haben, irgendwo sicher zu sein, beschließen die beiden die Kiste mit den lorieschen Reliquien auf einer Insel zu vergraben. Anschließend ziehen sie weiter nach New York. Doch die Mogadori haben eine Wanze in ihrem Truck versteckt und können ihnen folgen.

Auch wenn Nummer Sechs in The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) schon eine kurze Variante der Geschehnisse zum Besten gibt, ist Six's Legacy / Das Vermächtnis von Nummer Sechs eine Bereicherung der Reihe. Die Geschichte wird aus Nummer Sechs' Perspektive erzählt und lässt den Leser das Erwachen ihrer Fähigkeiten und den Schmerz beim Verlust ihrer Beschützerin miterleben. So ist ihre Motivation in den Hauptbüchern besser nachvollziehbar.

Six's Legacy / Das Vermächtnis von Nummer Sechs ist auch in The Legacies enthalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Indiana Jones and the Hollow Earth englisch

Im Winter 1934 steht eines Nachts plötzlich der als Arktikforscher bekannt gewordene Evelyn Briggs Baldwin vor der Tür von Indiana Jones. Er kann ihm gerade noch erzählen, dass ihn Mitglieder der SS angefahren haben und ihm eine Schachtel überreichen. Diese soll Hinweise auf eine Bevölkerung im Inneren der Erde und auf ein geheimnisvolles Material namens Vril, das gottgleiche Kräfte verleihen kann, enthalten.

Obwohl er eigentlich auf dem Weg zu einer Ausgrabung in Mexiko ist, nimmt sich Jones die Zeit, die sterblichen Überreste von Baldwin in dessen Heimatort zu überführen. Im Beisein seiner letzten noch lebenden Verwandten öffnet Jones die Schachtel und findet ein Expeditionstagebuch und einen Kristall. Bevor er seine Reise nach Mexiko fortsetzen kann, wird er noch mehrfach von den SS-Mitgliedern angegriffen, die schließlich Baldwins Tagebuch in ihre Hände kriegen können.

Endlich in Mexiko angekommen, findet Indiana Jones nicht nur einige Goldbarren, sondern auch eine neue Begleiterin, die dänische Abenteurerin Ulla Tornaes. Zusammen mit ihr reist er weiter nach New Orleans, wo er mit dem Gold von seinem Erzrivalen Beloq die Koordinaten eines gesunkenen U-Boots erkauft. In Indiana Jones and the Philosopher's Stone / Indiana Jones und der Stein der Weisen (Amazon Partnerlink) entfernte Jones einen Kristallschädel aus seiner letzten Ruhestätte und leidet seitdem unter einem Fluch. Um ihn zu beenden, muss er den Schädel zurückbringen. Doch er wurde ihm gestohlen, weiterverkauft und schließlich versenkt. Um den Schädel im Nordatlantik aufzuspüren nimmt Jones das Angebot des Militärs an, eine Forschungsexpedition in die Arktis zu leiten. Geheimdienstberichten nach ist auch die Graf Zeppelin gerade dorthin aufgebrochen. Mit an Bord ist Indys Freundin Alecia Dunstin, die er wegen des Fluchs des Schädels verlassen musste.

Indiana Jones and the Hollow Earth / Indiana Jones und das Geheimnis von Thule bietet genau das zu erwartende: Jones jagt in mehreren Ländern nach Schätzen, versucht die Nazis daran zu hindern eine mächtige und mythische Waffe in die Hände zu bekommen, bekommt einen kleinen Ausblick auf das Gesuchte, bevor es anschließend für immer verschwindet. So sind die Filme und alle Bücher der Indiana Jones aufgebaut. Große Überraschungen sind in der Hinsicht entsprechend nicht zu erwarten. Aber das ist auch gar nicht schlimm. Das Buch ist solide, hat ein paar ganz witzige Momente und übertreibt es mit der Mythosausbeutung nicht. Es hebt sich positiv von anderen Bänden der Reihe ab, da andere Autoren teilweise ihre privaten Vorlieben zu denen von Indiana Jones gemacht haben und sich so beispielsweise das halbe Buch mit Erklärungen von Aeronautikdetails zu allen auftauchenden Flugmaschinen verbringen. Es ist hingegen schön zu sehen, wie gut es Max McCoy gelungen ist, die Handlung um vorhandene historische Ereignisse und Daten herum aufzubauen. Im Nachwort finden sich noch Erklärungen zu den Vorlagen in Mythologie und Geschichte, die die Basis für die Handlung bilden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Indiana Jones and the Army of the Dead englisch

Auf einer Karibikinsel suchen Indiana Jones, sein Freund Mac und ihre einheimische Führerin Marie Arnoux 1943 nach einer schwarzen Perle, in Voodookreisen als Herz der Dunkelheit bekannt. Dabei werden sie von einem Trupp deutscher und einem Trupp japanischer Soldaten verfolgt. Währenddessen hetzt ein lokaler Voodoopriester ihnen allen seine Zombies hinterher, da auch er das Herz der Dunkelheit in die Finger bekommen möchte.

Die Männer, die ihn verfolgen und Indiana Jones wäre ein passenderer Titel gewesen. Indiana Jones wird zu einem Nebencharakter in seinem eigenen Buch. Indiana Jones and the Army of the Dead besteht aus kurzen Abschnitten, in denen sich Indy und seine Freunde durch den Dschungel arbeiten. Sie finden schließlich die Perle und suchen ihren Weg zurück. Unterbrochen wird diese kurze Geschichte von den längeren Abhandlungen über die drei Verfolgergruppen. Während andere Bücher der Indiana Jones-Reihe dem Leser kaum mehr verraten haben, als auch der Hauptcharakter wusste, wurde hier von Steve Perry eine völlig andere Erzählperspektive gewählt. So erhält der Leser Einblicke in das Familienleben des japanischen Anführers, begleitet ihn dabei, wie er seine Schriftzeichen übt, Gedichte verfasst oder seiner Frau Briefe schreibt.

Noch dazu kommt, dass der Autor scheinbar das Anbandeln mit dem Leben der Charaktere durch Verwendung von möglichst vielen Sätzen aus deren Landessprachen noch intensivieren wollte. Bei den vielen Fehlern in den Deutschen Sätzen, liegt die Vermutung nahe, dass das Buch auch ebenso viele Fehler in den japanischen und französischen Sätzen enthält. Wenn ich als Autor so etwas vor habe, dann sollte es doch in Zeiten des Internets das Mindeste sein, dass ich einen Muttersprachler eben die Sätze lesen und korrigieren lasse. Oder mir bei den typischen Namen helfen lasse, denn die anderen Autoren in der Indiana Jones-Reihe haben es auch geschafft, ihren Nazi-Schergen bessere Namen als Schinken und Hans Schäefer mit äe zu geben.

Zusammengefasst: Tiefe Einblicke in die Feinde, aber sehr wenig Indiana Jones. Indiana Jones and the Army of the Dead sollte eigentlich der Start einer neuen Bücherserie um Indiana Jones werden. Es ist jedoch nicht verwunderlich, dass es bei diesem einen Band geblieben ist.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Insurgent englisch

Tris, ihr Bruder Caleb, ihr Freund Tobias und einige andere Überlebende Selbstlose und Furchtlose sind nach dem Vereiteln des Putschversuches im Chicago der Zukunft zu den Freundschaftlichen geflohen. Diese leben außerhalb der Stadt und bauen hauptsächlich Lebensmittel an. Die Flüchtlinge werden aufgenommen und versorgt, doch will man im Konflikt keine Partei ergreifen, um den eigentlich schon nicht mehr existierenden Frieden zwischen den Kasten nicht zu gefährden.

Doch die Gesinnung der Kaste ist härter erkauft als erwartet. Menschen mit zu viel Aggression werden mit Drogen beruhigt und diese scheinen auch täglich mit unter das Brot gemischt zu werden, um alle Mitglieder der Kaste der Freundschaftlichen in heiterer und friedfertiger Gemütslage zu halten. Als ein Trupp der putschenden Gelehrten mit einigen übergelaufenen Furchtlosen eintrifft, um nach den Flüchtlingen zu suchen, entkommen Tris, Tobias, Caleb und seine Freundin Susan zurück in die Stadt. Dort werden sie von den Kastenlosen aufgegriffen. Diese werden von Tobias totgeglaubter Mutter angeführt, die ihrerseits eine Machtübernahme durch die Kastenlosen plant.

Tris und Tobias ziehen weiter in das Hauptquartier der Aufrichtigen, wohin sich viele der Furchtlosen zurückgezogen haben. Dort müssen sie unter Einfluss eines Wahrheitsserums erst einmal Anschuldigungen der Mittäterschaft beim Putsch der Gelehrten entkräftigen. Kurze Zeit später werden sie erneut angegriffen. Die Angreifer verwenden diesmal jedoch keine tödlichen Waffen, sondern verschießen Pfeile mit einem neuen Simulationsserum. Nachdem die Furchtlosen zurück in ihr altes Hauptquartier gezogen sind, werden die Folgen des neuen Serums klar. Es ist zeitlich unbegrenzt einsetzbar und die Gelehrten nutzen es, um Furchtlose Selbstmord begehen zu lassen. Sie haben nur eine Forderung: Ein Abweichender muss sich ihnen stellen, sonst sterben jeden Tag weitere Furchtlose. Tris beschließt, dass sie sich zum Wohl Aller stellen wird und schleicht sich davon.

Das ganze Buch über leidet Tris unter dem Trauma, am Ende von Divergent / Die Bestimmung ihren Freund Will erschossen zu haben und der Selbstaufopferung ihrer Eltern. So kann sie keine Waffe mehr in die Hand nehmen. Ihre Schuldgefühle treiben sie zur Verzweiflung. Im Gegensatz zu Katniss Everdeen in den späteren The Hunger Games / Die Tribute von Panem-Büchern führt diese Verzeiflung jedoch dazu, dass sich Tris ins Geschehen stürzt und aktiv nach Antworten sucht. Dies liest sich wesentlich angenehmer als die zunehmende Passivität in die die Hauptcharakterin aus The Hunger Games / Die Tribute von Panem abdriftet. Auch weitere Ähnlichkeiten zwischen den Reihen sind nicht von der Hand zu weisen. In beiden werden Jugendliche dazu gezwungen andere zu töten und sehr viele Grausamkeiten zu ertragen. Veronica Roth ist dies ganz gut gelungen. Das Ende von Insurgent / Tödliche Wahrheit eröffnet einen kleinen Einblick in eine viel größere Welt, so dass man sich fragt, wie Veronica Roth die Story in nur einem weiteren geplanten Band zu einem zufriedenstellenden Abschluss bringen wird, der nicht mehr Fragen offen lässt, als er beantwortet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Last Guardian englisch

Artemis Fowl kommt gerade von seiner letzten Therapiestunde, nach der sein Atlantiskomplex als geheilt gilt, als ihn die Nachricht erreicht, dass Opal Koboi gefangen genommen wurde. Jedoch nicht von den Mitgliedern der Feenpolizei LEP, sondern von zwei Goblins, die damit drohen, sie in 15 Minuten zu erschießen. Eigentlich könnte Artemis die Todesdrohung gegen seine Erzfeindin egal sein, jedoch existiert Opal seit The Time Paradox / Das Zeitparadox (Amazon Partnerlink) zweimal: Einmal als gefangene Kriminelle in Atlantis und einmal als ihr jüngeres Selbst aus der Vergangenheit. Artemis und der Zentaur Foaly haben die Situation schnell durchschaut. Sie vermuten die ältere Opal will durch den Tod der jüngeren aus dem Gefängnis fiehen, sich dabei in ein mächtigeres Wesen verwandeln und nebenbei große Teile der Feenstädte in die Luft sprengen.

Es gibt nichts, was Artemis und seine Freunde tun können, um die Anfangsphase von Opals Plan zu verhindern. Und so kommt es schlimmer, als sie es sich vorstellen können. Alle Geräte, für die Opals Firmen und Unterfirmen Teile produziert haben, explodieren auf einen Schlag. Haven City wird nahezu vollständig zerstört und in der Welt der Menschen trifft es jeden Computer und jedes Fahrzeug. Flugzeuge stürzen herab, der Finanzmarkt und die Telekommunikation brechen zusammen, es gibt unzählige Tote und die Menschen beginnen in Panik zu verfallen und die Geschäfte zu plündern. In der zweiten Phase will Opal zusätzlich noch eine Armee von vor 10.000 Jahren verbannten Geisterkriegern unter ihrer Kontrolle beschwören. Praktischerweise befindet sich die Ruhestätte der Armee direkt unter dem Anwesen der Familie Fowl. Artemis, Holly und Buttler eilen in einem LEP-Shuttle zurück zur Oberfläche, auch wenn sie noch nicht erahnen können, was Opal noch für sie in petto hält.

Opal Koboi ist zurück für den Abschluss der Artemis Fowl-Reihe. Als wandelbarer Gegner im ständig neuen Gewand trat sie bisher in jedem zweiten Roman der Reihe auf. Die Herausforderungen für Artemis und seine Freunde sind mit jedem Band größer geworden und so ist es die logische Konsequenz, dass im letzten Buch die gesamte Menschheit vor Opal zu retten ist und Artemis' charakterliche Entwicklung auf dem Höhepunkt angelangen wird.

Was mir auf den letzten Seiten ein wenig gefehlt hat, ist ein abschließender Kommentar von Artemis und ein Hinweis darauf, wie er und Holly in Zukunft zueinander stehen. Das Buch klingt ein wenig passiv aus. Der Rest der Geschichte ist jedoch spannend und fesselnd wie auch alle anderen Teile der Reihe zuvor.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 | Weiter »