Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

471 - 475 von 500 Rezensionen auf der Seite.

Cover Half Moon Investigations englisch

Fletcher Moon ist Privatdetektiv. Er hat den Leonard Bernstein Online-Kurs als Klassenbester abgeschlossen und eine Marke erhalten. Er hat schon ein Dutzend Fälle gelöst. Und er ist zwölf Jahre alt. Außer seiner fünfzehn Jahre alten Schwester nimmt keiner seine Fähigkeiten ernst. Doch dann wird er auf dem Schulhof zu einer Schlägerei gerufen. Der Unruhestifter Herod Sharkey wird von Rugby-Spielerin Bella Barnes beschuldigt ihren Organizer gestohlen zu haben. Fletcher kann ihn in kürzester Zeit in einem Blumenbeet finden, in dem sich Herod aufgehalten hat. Doch dieser behauptet, man habe ihn reingelegt. Sein großer Bruder Red macht Fletcher klar, dass er den Fall vergessen soll. Nach dem Gespräch ist Fletchers hart erarbeitete Detektivmarke verschwunden.

Durch den Fall ist die zehnjährige April Devereux auf ihn aufmerksam geworden. Er wird von ihr und ihrer Cousine May eingeladen und solle gestohlene, signierte Promilocke finden. Laut April kann nur Red die Locke gestohlen haben. Fletcher will den Fall ablehnen, doch er eröffnet ihm die Möglichkeit zeitgleich auch bezüglich seiner Marke zu ermitteln. Als er sich die Ermittlungsakten der Polizei zur Familie Sharkey besorgt, findet er über einhundert laufende Fälle. Die Familie scheint für mehr als 10 Jahren anhaltenden schweren Diebstahl in der Gegend verantwortlich zu sein, ohne dass man dem Familienoberhaupt etwas nachweisen konnte. Wenn es nach Fletcher geht, wird sich das jetzt ändern.

Doch Fletcher hat kaum eine Chance viele Fragen zu stellen. Als er nachts vor dem Haus der Familie jemanden im Garten beobachtet und sich anschleicht, wird er mit Reds Hurling-Stock krankenhausreif geprügelt. Als er unter Einwirkung von zu viel Narkosemitteln in der Nacht auf eigene Faust das Krankenhaus verlässt, um die Abdrücke des Hurling-Stocks zu fotografieren, stolpert er über ein Feuer in May Devereux' Garten. Nachdem er wieder aufgewacht ist, will ihn die Polizei wegen Brandstiftung verhaften. Hilfe kommt aus einer unerwarteten Richtung, als in sein vermeintlicher, nächtlicher Angreifer Red Sharkey zur Flucht verhält. Nun müssen beide zusammenarbeiten, um ihre Unschuld zu beweisen und die wahren Täter aufzuspüren.

Half Moon Investigations / Fletcher Moon - Privatdetektiv ist ein sehr unterhaltsames Young Adults-Buch von Eoin Colfer, das wie viele seiner Werke ebenfalls in Irland spielt. Der junge Fletcher erhält die Gelegenheit weit über seine anfänglichen Fähigkeiten hinauszuwachsen und einige Vorurteile abzulegen, während andere jugendliche Charaktere die Möglichkeit haben, neue Lebensperspektiven zu entdecken. Er reiht sich somit gut in die Reihe anderer bekannter Jugenddetektive ein, muss dabei aber erst noch lernen, dass zur Ermittlungsarbeit viel mehr gehört, als man aus einem Buch lernen. Das umfasst auch einige harte Entscheidungen und Ausflüge in die legale Grauzone, um zum Ziel zu gelangen. Es ist daher schade, dass es nicht noch weitere Fälle mit Fletcher Moon gibt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Red Pyramid englisch

Carter und Sadie Kane sind Geschwister und leben in zwei völlig unterschiedlichen Welten. Während der dunkelhäutige Carter mit ihrem Vater, dem berühmten Ägyptologen Julius Kane um die Welt reist, lebt die hellhäutige Sadie bei ihren Großeltern in London. Ihren Vater und ihren Bruder darf sie nur an zwei Tagen im Jahr sehen. Als die beiden Sadie zu Weihnachten besuchen kommen, stimmt etwas nicht. Ihr Vater möchte unbedingt mit ihnen in das British Museum gehen und dort mit dem Rosetta-Stein alleine sein. Die Kinder können ihren Augen kaum glauben, als plötzlich ein alter ägyptischer und sehr böser Gott erscheint, ihren Vater in einem Sarkophag verschwinden lässt und Teile des Museums in Schutt und Asche legt. Damit sie die Polizei nicht verhaftet, holt sie ihr aus ihrer Erinnerung verschwundener Onkel Amos ab und bringt sie mit einem ägyptischen Boot in wenigen Minuten nach New York City.

Dort erwartet die Kinder eine Villa des Haus des Lebens, der Jahrtausende zurückreichenden Vereinigung der ägyptischen Magier. Neben Amos leben dort noch ein Albinokrokodil und ein Affenbuttler. Sie erfahren, dass sowohl ihr Onkel wie auch ihre Eltern Magier sind. Im Schlaf reist Carters Geist durch die Zwischenwelt Duat und beobachtet den bösen Gott dabei, wie er mit seinen Untergebenen über seine Pläne spricht, in Kürze in Phoenix mit voller Kraft zurückzukehren und einen gewaltigen Sturm zu entfachen, der ganz Nordamerika zerstören wird. Als Amos davon erfährt, bricht er sofort nach Phoenix auf, um mehr zu erfahren. Zuvor eröffnet er den Kindern noch, dass ihr Vater versucht hat, den Gott Osiris aus dem Rosetta-Stein zu beschwören, vermutlich um ihre verstorbene Mutter wiederzubeleben. Außerdem erfahren die Kinder, dass sie einer langen Linie magiebegabter ägyptischer Familien entstammen. Nachdem die beiden in die Bibliothek des Hauses eingebrochen sind, finden sie eine Schriftrolle, die ihnen die Götter auflistet, die ihr Vater bei seiner Beschwörung alle mit befreit hat. Neben Osiris sind dies Horus, Isis, Nephthys und Set, der rote Lord und böse Gott, der sie vernichten will. Eine andere Schriftrolle verrät ihnen, dass sie von den ältesten Pharaonen Ägyptens abstammen.

Plötzlich wird das Haus angegriffen. Nur mit Hilfe der Katzengöttin Bast können die Kinder den Monstern entkommen und stehen schon bald noch schlimmeren Wesen und Göttern gegenüber. Eine zusätzliche Hilfe finden sie in der jungen Magierin Zia Rashid, die die beiden in London noch töten wollte. Jetzt hilft sie ihnen nach Ägypten in das Hauptquartier des Hauses des Lebens zu fliehen. Dort sind sie jedoch nicht lange willkommen. Als herauskommt, dass die Kinder Wirte für zwei Götter sind, will sie auch das Haus des Lebens töten. Sie können gerade noch nach Paris entkommen, von wo aus sie einen Weg finden müssen, Set zu stoppen, bevor er in wenigen Tagen seine volle Macht erreicht.

Das Buch wird abwechselnd von Carter und Sadie erzählt, die hier und da auch mal einen Kommentar an den jeweils anderen richten. Man darf miterleben, wie die beiden anfangs entfremdeten Geschwister sich ans Herz wachsen. Das Thema der Kane Chronicles / Die Kane-Chroniken ist ähnlich dem der beiden anderen Reihen von Rick Riordan. Wie in Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson und Heroes of Olympus / Helden des Olymp erfahren Teenager in Amerika, dass es die alten Götter aus den frühen Geschichten der Menschheit tatsächlich gibt und dass sie mit ihnen verbunden sind. Was dann dazu führt, dass sie die Welt retten müssen. Und natürlich stellt sich am Ende des ersten Bandes heraus, dass der Feind, den sie für so schrecklich halten und das ganze Buch über bekämpft haben, nichts ist im Vergleich zu dem gewaltigen, weltzerstörenden Bösen, was im Hintergrund die Fäden zieht und dem sie sich im Verlauf der Reihe stellen müssen. Die Verwendung dieses Schemas macht The Red Pyramid / Die rote Pyramide in keinster Weise schlecht. Es ist eine funktionierende Formel für Bücher im Young Adults-Bereich, die in ähnlicher Form auch schon bei Harry Potter zu Einsatz gekommen ist.

The Red Pyramid / Die rote Pyramide ist spannend und hat durchweg ein hohes Tempo. Bis zum Schluss kann man sich nicht sicher sein, wer sich nun als der Verräter rausstellen wird. Die Charaktere sind abwechslungsreich, die Hauptfiguren sympathisch und vor allem anders als die in Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson, so dass keine Langeweile aufkommt. Insgesamt ein sehr gutes Young Adults-Buch, das 2012 auch als Graphic Novel (Amazon Partnerlink) erschien.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Lost Files - The Fallen Legacies englisch

Der dreizehnjährige Adamus Sutekh, Sohn eines berühmten mogadorischen Generals, lebt mit seinem Adoptivbruder Ivanick Shu-Ra verdeckt unter Menschen in Washington D.C. und träumt von dem Tag, an dem sein Volk die Erde erobert. Da wird er plötzlich von seinem Vater zurück in das versteckte Anwesen, unter dem sich eine der Basen der Mogadori befindet, gerufen. Man hat Nummer Eins im malaysischen Regenwald gefunden und Adamus und Ivanick sollen bei der Jagd und Tötung dabei sein. Während Ivanick begeistert ist, sieht Adamus nur, wie ein kleines Mädchen und eine alte Frau von einer großen Menge mogadorischer Krieger getötet werden.

Zurück in Washington will der General mit Hilfe einer experimentellen Maschine herausfinden, was Nummer Eins über die anderen acht wusste. Adamus soll dazu die Gedanken der Verstorbenen übertragen bekommen. Anfänglich funktioniert alles gut und Adamus kann einige Merkmale der anderen acht und ihrer Beschützer sehen, während sie von Lorien fliehen. Doch dann steht plötzlich der Geist von Nummer Eins neben ihm und übernimmt die Kontrolle über die Reise durch ihre Erinnerungen.

Als er ihr Leben sieht, entwickelt Adamus immer mehr Mitgefühl für Nummer Eins und kann sich immer weniger für den Krieg begeistern. Als er wieder aufwacht, sind drei Jahre vergangen und Nummer Eins scheint immer noch in seinem Kopf zu sein und mit ihm sprechen zu können. Und er bekommt keine Zeit für eine Verschnaufpause, denn Nummer Zwei wurde in London aufgespürt und wieder sollen Adamus und Ivanick den General begleiten. Während die Truppen Nummer Zweis Begleiter bekämpfen, findet Adamus einen Blogeintrag von Nummer Zwei und eilt ihr zur Hilfe. Sie können jedoch nicht schnell genug fliehen und werden von den Truppen überrascht. Hilflos muss er mit ansehen, wie Ivanick Nummer Zwei, ein noch jüngeres Mädchen, ohne jegliche Fähigkeiten, die Kehle aufschlitzt.

Adamus beschließt die Mogadori zu verlassen und wartet den richtigen Moment ab. Zwei Jahre später scheint er gekommen, als Nummer Drei in Afrika aufgespürt wird. Doch bevor er Nummer Drei zur Hilfe kommen kann, muss er sich seinem Bruder Ivanick stellen.

Die Erzählperspektive aus Sicht eines Mogadori ist sehr unerwartet und überraschend. Dies macht The Fallen Legacies aber auch zur besten Geschichte in The Legacies. Ich hoffe, Adamus und Nummer Eins in seinem Kopf in den kommenden Büchern der Reihe wieder zu sehen und bin gespannt, ob er noch eine größere Rolle spielen wird.

The Fallen Legacies ist auch in The Legacies enthalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Lost Files - The Legacies englisch

The Legacies enthält die Kurzgeschichten Six's Legacy / Das Vermächtnis von Nummer Sechs, Nine's Legacy und The Fallen Legacies und jeweils die ersten zwei Kapitel aus I Am Number Four / Ich bin Nummer Vier (Amazon Partnerlink), The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) und The Rise of Nine.

Diese Kurzgeschichtensammlung erzählt die Hintergrundgeschichten vor dem Auftauchen in den Romanen der Reihe. Nummer Sechs, die erstmalig in I Am Number Four / Ich bin Nummer Vier (Amazon Partnerlink) auftaucht und dort Nummer Vier rettet, hat ihr Leben in The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) schon kurz zusammengefasst. In Six's Legacy / Das Vermächtnis von Nummer Sechs werden die Ereignisse um ihre Flucht, Gefangennahme und die Ermordung ihrer Beschützerin nun detailliert geschildert.

Nummer Neun, der am Ende von The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) von Nummer Vier gerettet wird, lebte vor seiner Gefangennahme durch die Mogadori zusammen mit seinem Beschützer Sandor unbehelligt für fünf Jahre in Chicago. In Nine's Legacy werden ihre letzten Tage gemeinsamen Tage erzählt.

Die letzte Geschichte, The Fallen Legacies, wird aus Sicht eines jungen Mogadori erzählt, der die Ermordungen von Nummer Eins, Zwei und Drei miterlebt, in dessen Kopf sich Nummer Eins' Geist festsetzt und der beschließt sich von den Mogadori und ihrer Lebensweise zu trennen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Lost Files - Nine's Legacy englisch

Nummer Neun lebt seit fünf Jahren mit seinem Beschützer Sandor in Chicago. Nach Jahren des ständigen Unterwegsseins haben sie sich ein Apartment im 100. Stock des John Hancock Centers zugelegt und sind seitdem keinem Mogadori mehr begegnet. Doch jetzt merkt Nummer Neun, wie er beim Joggen verfolgt wird. Da er sein nur aus Training bestehendes Leben satt ist, lockt er den Mogadori in ihr Apartment. Doch Sandors Reaktion ist nicht das, womit er gerechnet hat. Statt Strafe und Flucht, will Sandor in Chicago bleiben und Nummer Neun noch mehr trainieren lassen.

Unter dem Namen Stanley Worthington besucht Nummer Neun ein Sportcenter und begegnet dort Maddy, einem gleichalterigen Mädchen. Beide sind sehr schüchtern und erst nach Ermutigung durch Sandor kommt es zu einem ersten Date in einem Planetarium. Zu einem zweiten Date möchte Stanley Maddy mit einem von Sandors Autos abholen. Doch kurz nachdem Maddy in das Auto eingestiegen ist, werden die beiden von Mogadori angegriffen und Stanley flieht mit Vollgas durch die Straßen von Chicago. Maddy ist entsetzt und stürmt davon.

Anders als in den bisherigen Geschichten schöpfen Stanley und Sandor ihre finanziellen Möglichkeiten voll aus. Während die anderen bisher vorgestellten Paare versucht haben, mit billigen Autos und günstigen Hotels ihre Deckung aufrecht zu erhalten, machen die beiden genau das Gegenteil. Auch was Beziehungen zu Menschen betrifft ist Sandor ganz anders eingestellt als beispielsweise Henri in I Am Number Four / Ich bin Nummer Vier (Amazon Partnerlink). Das Buch endet mit der Szene am Schluss von The Power of Six / Die Macht der Sechs (Amazon Partnerlink) in der Nummer Neun von Nummer Vier aus der Gefangenschaft gerettet wird. Wie bei allen Vorgeschichten in The Legacies ist klar, wie das Ende aussehen wird. Doch ist der Weg, der dahin führt und wie er Stanley für die bevorstehenden Kämpfe in den kommenden Büchern der Reihe formt, das Interessante.

Nine's Legacy ist auch in The Legacies enthalten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 | Weiter »