Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

491 - 495 von 511 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Last Guardian englisch

Artemis Fowl kommt gerade von seiner letzten Therapiestunde, nach der sein Atlantiskomplex als geheilt gilt, als ihn die Nachricht erreicht, dass Opal Koboi gefangen genommen wurde. Jedoch nicht von den Mitgliedern der Feenpolizei LEP, sondern von zwei Goblins, die damit drohen, sie in 15 Minuten zu erschießen. Eigentlich könnte Artemis die Todesdrohung gegen seine Erzfeindin egal sein, jedoch existiert Opal seit The Time Paradox / Das Zeitparadox (Amazon Partnerlink) zweimal: Einmal als gefangene Kriminelle in Atlantis und einmal als ihr jüngeres Selbst aus der Vergangenheit. Artemis und der Zentaur Foaly haben die Situation schnell durchschaut. Sie vermuten die ältere Opal will durch den Tod der jüngeren aus dem Gefängnis fiehen, sich dabei in ein mächtigeres Wesen verwandeln und nebenbei große Teile der Feenstädte in die Luft sprengen.

Es gibt nichts, was Artemis und seine Freunde tun können, um die Anfangsphase von Opals Plan zu verhindern. Und so kommt es schlimmer, als sie es sich vorstellen können. Alle Geräte, für die Opals Firmen und Unterfirmen Teile produziert haben, explodieren auf einen Schlag. Haven City wird nahezu vollständig zerstört und in der Welt der Menschen trifft es jeden Computer und jedes Fahrzeug. Flugzeuge stürzen herab, der Finanzmarkt und die Telekommunikation brechen zusammen, es gibt unzählige Tote und die Menschen beginnen in Panik zu verfallen und die Geschäfte zu plündern. In der zweiten Phase will Opal zusätzlich noch eine Armee von vor 10.000 Jahren verbannten Geisterkriegern unter ihrer Kontrolle beschwören. Praktischerweise befindet sich die Ruhestätte der Armee direkt unter dem Anwesen der Familie Fowl. Artemis, Holly und Buttler eilen in einem LEP-Shuttle zurück zur Oberfläche, auch wenn sie noch nicht erahnen können, was Opal noch für sie in petto hält.

Opal Koboi ist zurück für den Abschluss der Artemis Fowl-Reihe. Als wandelbarer Gegner im ständig neuen Gewand trat sie bisher in jedem zweiten Roman der Reihe auf. Die Herausforderungen für Artemis und seine Freunde sind mit jedem Band größer geworden und so ist es die logische Konsequenz, dass im letzten Buch die gesamte Menschheit vor Opal zu retten ist und Artemis' charakterliche Entwicklung auf dem Höhepunkt angelangen wird.

Was mir auf den letzten Seiten ein wenig gefehlt hat, ist ein abschließender Kommentar von Artemis und ein Hinweis darauf, wie er und Holly in Zukunft zueinander stehen. Das Buch klingt ein wenig passiv aus. Der Rest der Geschichte ist jedoch spannend und fesselnd wie auch alle anderen Teile der Reihe zuvor.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover The Janus Affair englisch

Die Agenten Wellington Thornhill Books und Eliza D. Braun arbeiten noch immer in den Archiven des Ministeriums für Eigenartige Vorkommnisse. Seit ihrer Rückreise aus Schottland scheinen sie jedoch ungewöhnliche Vermisstenfälle anzuziehen. Erst verschwindet vor ihren Augen im Zug eine Frau in einem Blitz und gleich am nächsten Tag kommt es in ihrer Gegenwart zu einer elektrischen Explosion bei der eine Frau ums Leben kommt. Eliza findet in den Archiven noch zehn weitere Fälle in denen Mitglieder aus der Frauenwahlrechtsbewegung auf ähnliche Art und Weise verschwunden sind. Einer ihrer Agentkollegen hat jedoch alle Fälle nach einer Woche ungelöst zu den Akten gelegt. Eben dieser Agent macht sich gerade daran stellvertretender Direktor des Ministeriums zu werden, um seine Spionagebemühungen zur Auflösung des Ministeriums weiter voran zu bringen.

Kate Sheppard, eine ehemalige Bekannte von Eliza aus Neuseeland ist zur Zeit als Sprecherin für die Bewegung in London und ihr Sohn Douglas bittet Eliza um Hilfe. Tatsächlich scheinen Kate und die Frauen in ihrer Umgebung das aktuelle Ziel der Anschläge zu sein. Books und Braun vermuten einen Teleportationsapparat hinter dem Verschwinden von immer mehr Frauen. Sofort nehmen sie die Ermittlungen auf, natürlich ohne Wissen ihres Arbeitgebers. Eine erste Spur führt zur Anführerin einer Diebesbande, Diamond Dottie. Doch ein Einbruch in ihre Wohnung schlägt dramatisch fehl.

Elizas Aufarbeitung ihrer Beziehung zu Douglas nimmt der Geschichte anfangs ihr Tempo. Es ist aber schön zu sehen, dass sich Books und Braun dann später weiter annähern und es nicht wie in anderen Serien lediglich ein dauerhaftes Knistern zwischen den Hauptcharakteren gibt, sondern eine tatsächliche Entwicklung der Beziehung. Die Motive der Antagonisten bleiben insgesamt etwas schleierhaft. Das Finale jedoch ist erneut sehr dramatisch und einige Charaktere überraschen mit neuen Zügen, es gibt also auch bei den Nebencharakteren Weiterentwicklungen.

Die Nebenhandlungen um die Auflösung des Ministeriums schreitet in diesem Band stärker voran als im vorherigen. Die um die Machenschaften des finsteren und mysteriösen Gegenspielers, dem Maestro, der im Hintergrund die Fäden zieht, jedoch nicht. Noch immer sind sich die Titelhelden nicht einmal seiner Existenz bewusst. Eine Auflösung der Handlungsstränge scheint noch einige Bücher auf sich warten zu lassen. Man darf also gespannt sein.

Philippa Ballantine und Tee Morris zeigen mit The Janus Affair / Die Janus-Affäre, dass sie sich nicht auf dem Erfolg von Phoenix Rising / Das Zeichen des Phönix ausgeruht haben, sondern auch eine spannende und humorvolle Fortsetzung abliefern können, in der kein Teil der Handlung stagniert.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Narren, Diebe und Vampire deutsch

Narren, Diebe und Vampire enthält die gesammelten Texte und Bilder aus acht Scheibenwelt-Kalendern die in Deutschland zwischen 1999 und 2009 erschienen sind. Die Kalenderinhalte wurden inklusive einer schwarz/weiß-Version des Covers und der Rückseite übernommen. Lediglich die Kalendertage wurden entfernt. Alle Scheibenwelt-Inhalte, wie Zitate und Zeichnungen von Paul Kidby, die die ursprünglichen Kalendertage verziert haben, wurden auf eine Seite pro Monat zusammengefasst. So sind einige der Zeichnungen jetzt sogar größer und ohne Kalenderlinien im neuen Buch zu finden. Lediglich die Farben, die in den englischsprachigen Originalausgaben im Text verwendet wurden, fehlen. Jedoch waren sie auch in den deutschen Erstausgaben auch nicht zu finden.

Das Buch bietet den Inhalt von 8 kompletten und inzwischen völlig vergriffenen Kalendern zu einem Preis, der geringer ist, als der eines einzelnen Scheibenwelt-Kalenders. Falls man also nicht rechtzeitig mit dem Sammeln der Kalender angefangen hat, ist Narren, Diebe und Vampire eine wirklich gute Gelegenheit sich eine Menge unnützes aber sehr liebevoll zusammengetragenes Scheibenwelt-Zusatzwissen zuzulegen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover The Woman Who Died a Lot englisch

Thursday Next begann ihre Ermittlungsarbeiten in den Achtzigern bei SpecOps-27, den Literaturagenten. Aus Budgetgründen wurden große Teile des Special Operation Networks jedoch 1991 aufgelöst. Dies hielt Thursday und einige ihrer Kollegen jedoch nicht davon ab, im Geheimen und ohne Bezahlung weiter zu arbeiten. Jetzt, 2004, sollen die Special Operation Networks wieder eingerichtet werden und die inzwischen 54-jährige Thursday will die Stelle als Leiterin von SpecOps-27. Sie fährt dazu nach Swindon zu einer psychologischen Evaluierung und gibt sich dabei alle Mühe auf genau dem Level verrückt zu wirken, in dem auch der vorherige Amtsinhaber eingestuft wurde. Im Gespräch mit Regional Commander Braxton Hicks wird jedoch schnell klar, dass er sie nicht für einen Job bei SpecOps, sondern in einer Bibliothekarsstelle haben möchte. Eine viel jüngere Agentin namens Phoebe Smalls soll die Stelle bekommen. Thursday hingegen soll die Wessex All You Can Eat at Fatso's Drink Not Included Library Services übernehmen.

Als wäre ihr Leben momentan nicht enttäuschend genug. In One of Our Thursdays is Missing / Wo ist Thursday Next? (Amazon Partnerlink) hat sie einen Attentatsversuch schwer verletzt überlebt und hat sich körperlich noch immer nicht vollständig erholt. Nur mit starken Dosen an Schmerzmitteln kommt sie über den Tag. Auf Grund der Verletzungen ist sie zudem nicht mehr in der Lage in die Bücherwelt zu springen. Doppelgänger von ihr versuchen für die Goliath Corporation Informationen aus ihr nahestehenden Personen herauszubekommen. In ihrem Kopf sorgt ein Gedächtniswurm ihrer Widersacherin Aornis Hades noch immer dafür, dass sich Thursday eine zusätzliche Tochter Jenny einbildet. Gott ist zu alt-testamentischen Verhalten zurückgekehrt und möchte nächsten Freitag Swindon mit einer reinigenden Feuersbrunst vernichten. Ihre Tochter Tuesday arbeitet an einem Schutzschild vor Gottes Zorn, doch dessen Fertigstellung ist erst in fünf Jahren geplant. Und außerdem wird ein Asteroid in 37 Jahren die Erde mit einer Wahrscheinlichkeit von 34 Prozent vernichten. Eigentlich hätte ihr Sohn Friday sich um den Asteroiden gekümmert, aber da sich Zeitreisen leider nachträglich als unmöglich herausgestellt haben, muss dieser sich jetzt Gedanken um eine alternative Kariere machen. Doch die Lebensübersicht, die ihm von seinem ehemaligen zukünftigen Arbeitgeber, den ChronoGuards, ausgestellt wurde, besagt, dass er nächsten Freitag Gavin, einen Schulkameraden von Tuesday erschießen wird. Anschließend landet er für Jahrzehnte im Gefängnis und wird wenige Tage nach seiner Entlassung selbst ermordet. Thursday und ihr Mann Landen möchten diese Zukunft für ihren Sohn auf jeden Fall verhindern. Doch plötzlich scheint es so, als würde Aornis Hades durch ihr Haus wandern und beliebig ihre Erinnerungen manipulieren. Jetzt ist es Landen, der an Jenny glaubt und für die anderen scheint es schon immer so gewesen zu sein.

Jasper Fforde lässt seine Titelheldin erneut auf eine verrückte und stets auf neue Art überraschend witzige Welt los. Es ist der erste Band, in dem Thursday nicht die Buchwelt besucht. Das ist insofern schade, da man so auf die Auftritte bekannter Charaktere verzichten muss. Nachdem One of Our Thursdays is Missing / Wo ist Thursday Next? (Amazon Partnerlink) jedoch fast vollständig in der Buchwelt stattfand, ist das aber zu verschmerzen. Das Buch kann man als eine Art Liebeserklärung an alle Bibliothekare sehen. Deren vermutlich sehnlichste Träume für Thursday in Erfüllung gehen: Bibliotheken mit dreistelligen Millionenbudget, bewaffnete Einsatztruppen, die für Ruhe und die Rückgabe von Büchern sorgen und ein Sternekoch in der Kantine.

Trotz der Tatsache, dass Thursday dem Leser gleich zu Beginn erzählt, was am Ende des Buches passieren wird, bleibt die Geschichte auf jeder Seite spannend und unvorhersehbar. Wenn man die anderen Bände der Thursday Next-Reihe gelesen hat, wird man beim Lesen Vermutungen anstellen. Am Ende wird sich sicher alles irgendwie auflösen und zusammenfügen und sehr wahrscheinlich ein halbwegs gutes Ende nehmen. Doch wie das geschehen wird, bleibt bis zum Schluss ein Geheimnis. So ist The Woman Who Died a Lot insgesamt ein Buch das sehr viel Spaß macht und gut unterhält. Es enthält zudem bereits Ereignisse, die einen kleinen Ausblick auf Ereignisse, um die es im Abschlussband Dark Reading Matter gehen wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Home for a Spell englisch

Maggie O'Neil lebt in der kleinen Stadt Stony Mill in Indiana. Vor knapp einem Jahr traf sie auf Liss, Betreiberin eines Antiquitätengeschäfts. Damit änderte sich ihr Leben schlagartig, zum einen fand sie bei Liss eine neue Anstellung, zum anderen half sie ihr dabei ihre empathischen Fähigkeiten besser kennen zu lernen. Liss ist eine moderne Hexe und sie und die anderen Mitglieder von N.I.G.H.T.S., der geistersuchenden Gruppe verschieden begabter Menschen aus dem Ort, sind inzwischen Maggies beste Freunde geworden. Mitglied der Gruppe ist auch Marcus mit dem Maggie jetzt seit 6 Wochen zusammen ist. Alles wäre toll, wenn sie nicht auch seit einem Jahr ständig über Leichen stolpern würde, um dann in die Ermittlungen verwickelt zu werden.

Im Moment ist Maggie vom Pech verfolgt: Ihr gebrochener Knöchel soll noch mindestens vier weitere Wochen in Gips bleiben, ihr Freund möchte sich weiter um sie kümmern und deswegen seine Weiterbildung zum Lehrer verschieben. Und zu guter Letzt will ihre beste Freundin, mit der sie seit fast 20 Jahren durch Dick und Dünn geht, mit ihrem Verlobten wegziehen. Nach einem kurzen Tief versucht Maggie die Ereignisse als Wink des Schicksals zu sehen und ihr Leben anzupassen. Sie möchte sich eine neue Wohnung suchen, die nicht mehr im Kellergeschoss liegt. So wäre sie trotz Gips schon mal auf weniger Hilfe angewiesen.

Der Onkel von Marcus ist mit dem Manager einer Apartmentanlage befreundet und nimmt Maggie mit, um ihr dort eine freie Wohnung zu zeigen. Die Besichtigung ist ereignisreich. Der Manager Rob ist ihr irgendwie unsympathisch und kaum sind sie in seinem Büro stürmt der Freund einer Mieterin herein und es kommt zu Handgreiflichkeiten. In der eigentlich leeren Wohnung angekommen springt zudem eine Teenagerin aus dem Schrank und rennt davon. Dennoch, gedrängt vom angeblichen Interesse weiterer potentieller Mieter, entscheidet sich Maggie für die Wohnung und fährt am nächsten Morgen mit Marcus zur Vertragsunterzeichnung. Doch Robs Büro ist verwüstet und im nahegelegenen Pool schwimmt seine Leiche.

Home for a Spell reiht sich nahtlos in die Bewitching Mysteries ein. Das Grundrezept für die Bände einer Cozy Mystery-Reihe ist immer gleiche, daher sind keine großen Überraschungen im Handlungsablauf zu erwarten. Sollte man auch nicht, sonst reicht es, einen Roman aus einer beliebigen Reihe zu lesen. Es geht um die Charaktere. Maggies Beziehungen und damit ihr ganzes Leben festigen sich. Etwas zurückhaltender wurden in diesem Band die paranormalen Aspekte der Reihe, Maggies Fähigkeiten und deren Ausbau behandelt. Das ist schade, da es der Reihe doch ein Alleinstellungsmerkmal verleiht. Es wird leider nur einmal angedeutet, dass in der Vergangenheit von Stony Mill die Ursache für die vielen Morde in der Stadt liegen könnte. Vielleicht deutet das ja darauf hin, dass die Untersuchung dieser mal eine größere Rolle in den Büchern spielen wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 | Weiter »