Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

11 - 15 von 566 Rezensionen auf der Seite.

Cover Harry Potter and the Goblet of Fire englisch

Bald steht das nächste Schuljahr für den vierzehnjährigen Harry Potter in Hogwarts, der Schule für Zauberei und Hexerei, an, doch gut schlafen kann er nicht. Im Traum sieht er seinen Erzfeind Voldemort, wie er Pläne gegen ihn schmiedet und Menschen ermordet. Als er erschreckt aufwacht, schmerzt auch die Narbe auf seiner Stirn, die er als Baby erhielt, als der böse Zauberer schon einmal versuchte ihn zu töten. Erst ist er sich nicht sicher, ob er jemanden davon erzählen soll, doch dann schreibt Harry schließlich einen Brief an seinen Patenonkel Sirius Black und berichtet diesem von seiner Vision. Da sich Sirius derzeit auf der Flucht befindet, kann Harry jedoch nicht mit einer schnellen Antwort rechnen.

Auf andere Gedanken bringt ihn kurz darauf ein Brief der Familie Weasley, die ihn zur Quidditch Weltmeisterschaft einlädt. Harry kann sein Glück kaum fassen. Er kann nicht nur den besten Spielern seiner liebsten, magischen Sportart zusehen, er kann auch zwei Wochen früher bei den Dursleys ausziehen und den Rest der Ferien mit seinen besten Freunden Ron und Hermione verbringen. Schon am nächsten Abend holen ihn die Weasleys bei seinen Verwandten ab und nach einem kurzen Missgeschick mit dem Kamin der Dursleys ist Harry wieder mit seinen Freunden vereint. Mrs. Weasley hat ein großes Festmahl vorbereitet und alle ihre Kinder sind anwesend.

Am nächsten Morgen heißt es sehr früh aufstehen, denn um zur Quidditch Weltmeisterschaft zu gelangen, müssen die jungen Zauberer wandern gehen. In der Nähe treffen sie auf ihren Schulkameraden Cedric Diggory und seinen Vater und gemeinsam geht es per Portalmagie zum Austragungsort des Turniers. Das Finalspiel zwischen Bulgarien und Irland ist ein großer Spaß für alle Anwesenden, doch nachts nach dem Spiel weckt Mr. Weasley die Kinder in ihren Zelten auf und schickt sie in den Wald, um sich zu verstecken. Die Todesser, Anhänger von Voldemort, sind aufgetaucht, setzen Zelte in Brand und terrorisieren die Muggelfamilie, die den Zeltplatz verwaltet. Über Harry, Ron und Hermione taucht plötzlich ein beängstigendes Gebilde am Himmel auf. Jemand hat das Dunkle Mal heraufbeschworen, ein weiteres Zeichen Voldemorts. Zuerst verdächtigt man sogar die drei Jugendlichen, die sich in der Nähe aufgehalten haben.

Als sich die Lage wieder beruhigt hat, geht es für die Jugendlichen zurück zu den Weasleys und von dort aus am nächsten Montagmorgen nach Hogwarts. Hier erfahren die Freunde endlich, was hinter den ganzen Andeutungen gesteckt hat, die die Erwachsenen ihnen gegenüber in letzter Zeit gemacht haben. Beim Willkommensessen verkündet Schulleiter Dumbledor, dass das Trimagische Turnier, welches wegen zu vieler Todesfälle unter den Kandidaten vor Jahrzehnten eingestellt wurde, wieder eingeführt wird. In diesem Schuljahr werden Vertreter der drei Zauberschulen Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang gegeneinander antreten. Dem Sieger des immer noch riskanten Wettbewerbs winkt neben dem Pokal ein hohes Preisgeld. Sogleich träumen alle Jungs davon, der Repräsentant Hogwarts zu sein. Doch Dumbledor schiebt vielen dieser Träume gleich wieder einen Riegel vor, als er ihnen mitteilt, dass die Teilnehmer mindestens siebzehn Jahre alt sein müssen. Damit scheiden Harry, Ron, Fred und George leider aus.

Bis das Turnier beginnt, vergehen noch einige Wochen. In diesen versuchen Fred und George sich per Zauber älter zu machen. Letztendlich müssen sie jedoch feststellen, dass Dumbledors Sicherheitsvorkehrungen ein Schummeln unmöglich machen. Umso mehr überrascht es alle, als bei der Verkündung der eigentlich drei Teilnehmer plötzlich auch noch Harrys Name auftaucht. Jemand will wohl das Turnier missbrauchen, um Harry in Gefahr zu bringen.

Harry Potter and the Goblet Of Fire / Harry Potter und der Feuerkelch bietet viele interessante Nebenhandlungen, die sich mit der Haupthandlung verflechten. Zudem gibt es einige Hinweise zu den Vorgängen im Hintergrund zu entdecken, so dass man mit den Hauptcharakteren miträtseln kann, wer sich hinter der Manipulation und einiger anderer Ereignisse verbergen könnte. Wie bei einem guten Krimi wird dann erst am Ende alles aufgeklärt. Der düster werdende Ton des Romans zeigt die Richtung auf, in die sich der Rest der Reihe bewegen wird. Bei den Charakteren sticht vor allem Dumbledor immer wieder mit seinen weisen und inspirierenden Reden hervor.

Ende 2005 erschien die vierte Verfilmung * eines Harry Potter-Romans in den Kinos. Ende 2019 erschien Harry Potter and the Goblet Of Fire / Harry Potter und der Feuerkelch auch in einer von Jim Kay farbig illustrierten Schmuckausgabe sowohl im englischen Original * als auch in der deutschen Übersetzung *.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Geheimakte Labrador deutsch

Nachdem er sein Studium abbrechen musste, hatte Max Falkenburg das Glück, 1952 als Deutscher zumindest im Osloer Wikingerschiffmuseum eine Anstellung zu bekommen. Etwas verkatert tritt er an diesem Sonntagmorgen im April seinen Dienst an und wird sofort stutzig, als er einen großen Kerl beobachtet, der in der Ausstellung mit seinem Messer ein Medaillon aus einem Tierkopfpfosten löst. Sofort stellt er den Mann zur Rede, doch statt ihn zum Direktor zu begleiten schlägt dieser Max nieder und stürmt davon. Max nimmt die Verfolgung auf und stoppt den Dieb schließlich am Hafen. Nach einem kurzen Kampf mit dem starken Kerl, bei dem sich Max eine gebrochene Nase und angeknackste Rippe einfängt, zieht der Angreifer plötzlich eine Waffe. Glücklicherweise trifft die Polizei ein, bevor er Max erschießen kann. Der Mann flieht und tötet dabei jedoch zwei Polizisten. Das Medaillon muss er dabei zurücklassen.

Museumsdirektor Haakon Ingstad nimmt Max mit zu einer Kollegin und Expertin für Runen, die den beiden die Inschrift auf dem Medaillon übersetzt. Das Schmuckstück passt in die Legende um Thors Hammer, der einst von Leif Erikson nach Kanada geschafft und dort versteckt worden sein soll. Die Rückseite des Medaillons mit den entscheidenden Hinweisen wurde jedoch blank geschliffen. Ingstad ahnt, dass wer immer hinter dem Medaillon und damit wahrscheinlich auch dem Hammer her ist, so schnell nicht aufgeben wird und Max damit in Oslo in großer Gefahr schwebt. Dessen Vater war Archäologe und rettete Ingstad und seiner Familie vor sieben Jahren das Leben, als er sich den Nazis in den Weg stellte und dabei selbst erschossen wurde. Diese Schuld will Ingstad nun begleichen, indem er Max in Sicherheit bringt. Mit dem Medaillon und einem erklärenden Brief schickt er den jungen Mann nach Island, wo derzeit sein Freund Professor Frederick Crichton nach dem Haus von Erik dem Roten, Leif Eriksons Vater, sucht.

Nachdem er den Brief seines alten Freundes Ingstad gelesen hat, nimmt Professor Crichton Max in sein Team auf und unterweist ihn in den Grundlagen der Feldforschung. Zusammen entdecken sie im Boden Islands einige weitere Hinweise auf Thors Hammer, doch auch der Dieb aus Oslo hat sein Unterfangen noch nicht aufgegeben.

Geheimakte Labrador wurde im Stil der Indiana Jones-Filme geschrieben und kann mit den Romanen zur Serie durchaus mithalten. Die Geschichte ist durchweg interessant. Die Geschichte um den gesuchten Hammer wird schön ausführlich ausgeschmückt und die Gegenspieler haben passend fiese Charakterzüge und ausreichend Ressourcen, um den Helden Schwierigkeiten zu verschaffen. Das Ende des Romans passt zum Stil der Geschichten, was es dadurch aber auch etwas vorhersehbar macht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Das geheime Leben der Bäume

26.02.2020
Rezensionsexemplar
Cover Das geheime Leben der Bäume deutsch

Peter Wohlleben war viele Jahre Förster der Gemeinde Hümmel und leitet nun die Waldakademie Hümmel, in der er über ökologisch wie ökonomisch vertretbaren Naturschutz informiert. Das geheime Leben der Bäume ist bereits sein elftes Buch zu diesem Thema und in der Zwischenzeit sind noch einige weitere erschienen. Das Buch wurde so erfolgreich, dass es Anfang 2020 auch als Verfilmung * ins Kino kam. Ich hatte das Glück bei der Social Movie Night den Film vorab im Beisein von Peter Wohlleben sehen zu können, was mich dazu bewegt hat, auch das Buch zu lesen, von dem ich zugegebenermaßen bis dahin noch gar nicht gehört hatte.

In seinem Buch fasst Peter Wohlleben neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in Form von kurzen Kapiteln zusammen, die oft so interessant werden, dass es schade ist, wenn sie schon vorbei sind. Die Themen werden dabei verständlich angerissen und in den jeweils großen Zusammenhang eingebettet. An keiner Stelle wird es dabei langweilig oder zu detailliert. Die Quellenangaben im Anhang helfen einem weiter, wenn man sich ausgiebiger mit einer der Forschungsarbeiten befassen möchte. Der Untertitel Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt fasst den Inhalt des Buches gut zusammen.

Der Autor räumt in seinem Werk mit vielen Vorurteilen auf. Diese sind nicht nur bei Laien zu finden, sondern gerade auch in der Forstwirtschaft weit verbreitet und dort besonders schädlich. Ein Beispiel dafür ist das Entfernen umgestürzter Bäume aus den Wäldern, damit Baumzersetzende Käferarten sich nicht ausbreiten. Dies könnte jedoch gar nicht geschehen, da diese Käfer unfähig sind, lebende Bäume zu verdauen und stattdessen wichtig sind, damit die Nährstoffe des abgestorbenen Baums in den Boden zurückkehren und so das Wachstum der nächsten Baumgeneration unterstützen. Das Buch zählt nebenbei noch viele weitere Beispiele für Missverständnisse auf, die in den letzten Jahrhunderten auf Basis von menschlicher Betrachtung und durch das bisherige Fehlen von Forschungen gehalten haben. Erst jüngste Untersuchungen fördern diese Fehleinschätzungen zu Tage und es wird sicher noch eine ganze Weile dauern, bis sich das neue Wissen verbreitet hat.

Das Buch versucht den Wald als das große Ökosystem begreiflich zu machen, das er darstellt. Hier gibt es Familienbeziehungen zwischen Bäumen und ihrem Nachwuchs, sogar über deren Tod hinaus, Pilznetzwerke so groß wie Wälder, Kommunikation zwischen Pflanzen und Tieren, unerwartete Symbiosen und Kettenreaktionen. Dabei werden viele erstaunliche Details aufgedeckt, die man sonst gar nicht hinterfragen würde und als selbstverständlich hinnimmt, wie beispielsweise das Verfärben und Abwerfen der Blätter im Herbst. Dies ist einer von vielen Vorgängen, die viel komplexer sind, als man vermuten würde. Die Bäume ziehen das Chlorophyll ab, um es im nächsten Jahr wieder für neue Blätter zu nutzen, was ihnen die Farbe entzieht, verschieben aber gleichzeitig auch angesammelte Giftstoffe in die Blätter, um sie mit diesen loszuwerden und werfen sie schließlich ab, um bei Herbststürmen nicht so angreifbar zu sein. Tannen hingegen behalten ihre Nadeln und können so beim ersten Sonnenschein im Frühjahr gleich mit der Fotosynthese weitermachen.

Ich habe durch das Buch viel neues entdeckt und hatte auch noch eine Menge Spaß dabei.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover Schwarze Frucht deutsch

Der Planet Styx treibt einsam durchs All. Keine Sonne wärmt seine eisige Oberfläche. Doch zehn Kilometer unter dem Eis gibt es einen dunklen Ozean, in dem sich Leben gebildet hat. Die Menschen haben den Planeten mit seinen zwei Monden entdeckt und kolonialisiert, um seine Bodenschätze abzubauen. Fünfundvierzig Jahre später stellt die planetare Direktorin Avea Zaruner einen Antrag auf Mitgliedschaft in der Liga Freier Terraner. Perry Rhodan bittet den Unternehmer Viccor Bughassidow, der damals den Planeten aufgespürt hat, dorthin zurückzukehren und angebliche Probleme mit der Infrastruktur zu überprüfen.

Auf Styx lebt auch Rhekla mit ihrem Vater Bruhn. Zusammen züchten sie Kristalle auf dem Meeresgrund, die dann zu Energie- und Informationsspeichern verarbeitet werden. Hierbei hilft ihnen ein illegales Wachstumsmittel namens X-Grow, das einfach alles schneller wachsen lassen kann. Isob Jester baut das Wundermittel in ungeheuren Tiefen ab und schmuggelt es zu Farmern wie Bruhn. Ungeduldig wartet Bruhn auf die aktuelle Lieferung. Der Kapitän des U-Boots, das die wertvolle Fracht an Bord hat, hat sich noch nicht gemeldet. Unerwartet macht da jedoch der Annäherungssensor der Farm auf sich aufmerksam und zeigt das U-Boot an. Es steuert direkt auf das große Panoramafenster zu, hinter dem Bruhn steht. Er wird panisch, als der Kapitän auf keinen seiner Funksprüche reagiert und nicht abbremst. Das U-Boot kracht durch die Scheibe und Bruhn kann sich nur mit Hilfe seiner genetisch modifizierten Tochter gerade so in Sicherheit bringen.

Isob Jester persönlich schaut nach dem Vorfall bei Bruhn vorbei und lässt dessen Farm wiederherrichten. Spuren, was das unerklärliche Verhalten seines Kapitäns ausgelöst haben könnte, findet er jedoch nicht. Auch die geplante Abstimmung zum Beitritt zur Liga Freier Terraner beschäftigt Jester, denn ein positiver Ausgang könnte ein Ende seiner illegalen Geschäfte auf Styx bedeuten. Während der Debatte zu dem Thema, bei der auch Viccor anwesend ist, dreht Bruhn im Publikum plötzlich durch. Es kommt zu einer Explosion, bei der der Farmer ums Leben kommt. In kürzester Zeit kommt es zu weiteren Anschlägen und Selbstmorden auf dem dunklen Planeten. Der Wahnsinn verbreitet sich wie eine Krankheit.

Robert Corvus greift in Schwarze Frucht einige bekannte Charaktere aus dem Perry Rhodan-Universum auf und entwickelt deren Geschichte weiter. Wie bei seinen anderen Science Fiction-Büchern spielen philosophische und politische Aspekte wieder eine große Rolle. Während Viccor sich auf Spurensuche begibt und dabei die Geheimnisse uralter Kulturen aufdeckt, erforscht der Roman die Aspekte von Gemeinschaft und Individualität im Kleinen und im Großen. Debatten, mysteriöse Alienartefakte in den Tiefen der Meere, unbekannte Lebensformen und actionreiche Blastergefechte verweben sich hierbei zu einem unterhaltsamen und spannenden Abenteuer.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover The Fowl Twins englisch

Myles und Beckett, die jüngeren Geschwister von Artemis Fowl, sind allein zuhause. Ihr Bruder ist mit seinem selbstgebauten Raumschiff auf dem Weg zum Mars und ihre Eltern sind in New York. Lediglich die künstliche Intelligenz des Hauses, NANNI, passt auf die beiden auf. Gerade wollen die beiden Jungs vom Strand ins Haus zurückkehren, als Beckett einen eingeschweißten Troll im Sand entdeckt, ihn für ein Spielzeug hält und einsteckt. Plötzlich wird ein Alarm ausgelöst und NANNI holt die Kinder rasch per Flugdrohnen zurück.

Ausgelöst wurde der Alarm von Lord Teddy Bleedham-Drye, dem hundertfünfzigjährigen Duke von Scilly, der auf der Suche nach der Quelle der ewigen Jugend auf Trollgift gestoßen ist und hofft, in der Nähe des Fowlanwesens einen Troll gefangen nehmen zu können. Seit Wochen beobachtet er die Insel aus dem Verborgenen und kann seinen Augen kaum glauben, als ein winziger Troll aus dem Meer steigt. Sofort drückt er ab und feuert sein selbstverschweißendes Plastiknetz ab. Leider verschwindet der getroffene Troll dann mit den Zwillingen ins Haus und Lord Teddy muss weiter auf seine Chance warten.

Die Fee Lazuli Heitz, die sich zu einer Trainingsmission auf der Insel befindet, wird Augenzeuge des Vorfalls und zieht die falschen Schlüsse. Für sie sieht es so aus, als hätten die Zwillinge den kleinen Troll entführt und somit ist es natürlich ihre Pflicht, dem Wesen zu helfen. Bevor sie allerdings richtig eingreifen kann, muss sie mit ansehen, wie ein Militärhubschrauber auf der Insel landet und die Kinder, samt eingeschweißtem Troll an Bord gebracht werden. Lazuli bleibt nichts anderes übrig, als sich in den Hubschrauber zu schleichen, dessen Verfolgung nun auch Lord Teddy aufnimmt.

Der erste Band der neuen Spin-Off-Reihe von Eoin Colfer entpuppt sich als wildes und vor allem unterhaltsames Abenteuer. Die beiden Zwillinge sind in Kombination deutlich abgedrehter als ihr älterer Bruder Artemis Fowl. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich mit weiteren Bänden ähnlich wie Artemis entwickeln werden, der sich in seinem ersten Buch auch erst einmal mit den Feen verbünden und anfreunden musste. Die drei Hauptcharaktere bilden eine spaßige Kombination. Lediglich die häufigen Vorgriffe auf spätere Abenteuer empfand ich als eher störend.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 | Weiter »