Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

256 - 260 von 501 Rezensionen auf der Seite.

Cover Manners & Mutiny

Die jungen Damen in Mademoiselle Geraldine's Finishing Academy for Young Ladies of Quality sind aufgeregt, als sie erfahren, dass sie gemeinsam an einem Ball teilnehmen dürfen, auch wenn dieser nur in Bunson and Lacroix's Boys Polytechnique School für böse Genies stattfinden wird. Natürlich lässt man die angehenden Spioninnen nicht einfach so ihren Spaß haben. Für den Ball erhalten sie die Zusatzaufgabe sich als eine ihrer Freundinnen auszugeben. Dies sorgt bei den Jungs von Bunson für einige Verwirrung und ist für die jungen Damen gar keine so einfache Übung. Allerdings erfahren sie dank dieser Aufgabe nicht nur mehr über ihre Freundinnen, sondern auch darüber, wie sie selbst von der Welt wahrgenommen werden.

Sophronia und ihre Mitschülerinnen Dimity und Agatha müssen beim Ball überraschend feststellen, dass sich sowohl ein paar Picklemen, mit denen sie schon einige unangenehme Konfrontationen hatten, als auch ihre ehemalige Kollegin Monique mit ihnen im Gebäude aufhalten. Noch weiß Sophronia nicht, was die Picklemen genau mit der Kontrolltechnologie planen, die sie derzeit in die Haushaltsroboter der Nation einbauen lassen, doch letztendlich kann es nur dem Zweck dienen, die Herrschaft über das britische Königreich zu erlangen. Wenn sie sich jetzt hier in Bunson aufhalten, muss die nächste Phase ihres Plans kurz bevorstehen.

Als sich Sophronia nachts mit Vieve trifft, die inzwischen als Junge verkleidet in Bunson studiert, um an weitere Informationen zu gelangen, erteilt sie dieser den Auftrag, einen Detektor in ihren mechanischen Hund Bumbersnoot einzubauen, mit Hilfe dessen sie darüber informiert wird, wenn die Picklemen Funksignale zur Übernahme der weit verbreiteten Haushaltsroboter aussenden. Auf dem Rückweg zum Luftschiff, das Mademoiselle Geraldine's Finishing Academy über die karge Landschaft von Dartmoor trägt, erspäht Sophronia eine Gruppe von Picklemen. Diese sind gerade dabei zur Führungskanzel des Luftschiffs hinaufzuklettern. So schnell sie kann kehrt Sophronia zurück an Bord, um den Alarm auszulösen. Doch als die Lehrer endlich reagieren, sind die Picklemen verschwunden und Sophronia wird für das Verlassen der Akademie und ihre wilde Geschichte, mit Nachsitzen bestraft. Scheinbar fehlt in der Führungskanzel nichts und so fehlen jegliche Beweise für die Anwesenheit der Picklemen.

Mit Manners & Mutiny hat Gail Carriger ihre Finishing School-Bücher beendet und knüpft diese mit dem letzten Band an ihre Parasol Protecectorate / Lady Alexia-Romane an. Für den Schluss hat sich die Autorin ein furioses Finale mit großen Explosionen, waghalsigen Kämpfen, Verrat, Herzschmerz und neuen Freundschaften aufgehoben. Auch werden die meisten Mysterien der vorherigen Bände nun aufgeklärt und die Charaktere für ihre Auftritte in den Parasol Protecectorate / Lady Alexia-Romanen aufgestellt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Shepherd's Crown englisch

Die junge Hexe Tiffany Weh spürt, dass etwas in ihrem Kreideland nicht in Ordnung ist. Ihre Füße tragen sie zu einem alten Steinkreis, einem potentiellen Einfallstor für die bösartigen Elfen. Doch was genau hier nicht stimmt, ist für Tiffany nicht ersichtlich. Auch die Kelda des Clans der Wir-sind-die-Größten!, die kleinen blau-tätowierten Männer, die vor Nichts und Niemanden Angst haben, erahnt eine Gefahr aus einer anderen Welt. Als Tiffany jedoch noch zusätzlich das Gebiet einer anderen Hexe mit übernimmt, ist sie allerdings viel zu beschäftigt, um sich darüber noch großartig Gedanken machen zu können. Auf ihrem Besen eilt sie von Einsatz zu Einsatz und immer hat sie das Gefühl, nicht genug zu tun und dass die Leute und anderen Hexen sie für nicht fähig genug halten, um alle ihre Aufgaben zu bewältigen.

Geoffrey Swivel ist der dritte Sohn eines Lords auf dem Land und steht in der Gunst seines Vaters nicht sehr hoch. Als dieser mitbekommt, dass sein Kind zu viel lernt, schickt er den Lehrer wieder fort. Doch da ist es schon zu spät. Geoffrey hat einen unstillbaren Wissensdurst entwickelt und sinnt nach Freiheit. Als er eine Hexe am Himmel vorbeifliegen sieht, weiß er, dass das genau das ist, was er auch will. Nur gibt es keine männlichen Hexen. Nach einem heftigen Streit mit seinem Vater verlässt Geoffrey die Familie und reist mit seiner Ziege in Richtung Lancre.

Im Reich der Elfen spürt man, dass den schwächer werdenden Schutz der Scheibenwelt und so macht man sich bereit, für neue Überfälle auf die ländliche Bevölkerung. Einige der Elfen sehen dies auch als gute Gelegenheit, um die Herrschaftsverhältnisse im Elfenreich neu zu ordnen und streben selbst nach der Macht.

In The Shepherd's Crown / Die Krone des Schäfers muss Tiffany herausfinden, was sie für sich vom Leben möchte und wie ihre und die Zukunft der nächsten Generation von Hexen auf der Scheibenwelt aussehen soll. Mit seinem letzten Roman hat Terry Pratchett wieder einen typischen Vertreter der Discworld / Scheibenwelt-Saga geschaffen. In ihm findet sich charakterliche Entwicklung, ein moralischer Fokus auf den friedlichen Umgang miteinander, ein weiteres Beispiel dafür, dass auf der Scheibenwelt mit etwas Toleranz aus den ärgsten Feinden doch noch Freunde werden können und das alles verpackt in einer spannenden und stellenweise sehr emotionalen Geschichte. Im Nachwort heißt es, dass Terry Pratchett nicht mehr die Zeit hatte, das Buch so intensiv zu überarbeiten, wie er es gewöhnlicherweise macht. Hier und da wirkt es noch etwas ungeschliffen, dabei handelt es sich jedoch um wenige Stellen, die die hohe Qualität des Gesamtwerks nicht mindern. The Shepherd's Crown / Die Krone des Schäfers ist ein würdiger Abschluss seines Schaffens und bietet seinen Lesern Gelegenheit Abschied von ihm und seinen Charakteren zu nehmen. Ich bin sehr froh, dass dieses Buch noch veröffentlicht wurde, da es deutlich besser ist, als die letzten Discworld / Scheibenwelt-Romane und traurig, dass all die potentiellen Bücher, die im Nachwort erwähnt werden, nun nicht mehr geschrieben werden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Das Lied der Elfen deutsch

Während ihrer Gefangenschaft durch die Invasoren der Welt Sharevyon erfährt die Nebelhexe Leana endlich, was das Reich der Elfen so zugrunde gerichtet hat. Die windartigen Mysharen haben die Lieder der hier lebenden Wesen erlernt, die es ihnen ermöglichen, sie zu kontrollieren und ihnen ihre Magie auszusaugen. Mit Hilfe dieser gestohlenen Magie ernähren sie sich selbst und bauen ihre Kräfte auf, bis sie bereit sind, ein Portal zu einer weiteren Welt zu öffnen und diese auf die gleiche Weise zu erobern. In ihrer Verzweiflung haben die Bewohner von Sharevyon die Portale in die anderen Welten versiegelt. Nun hoffen die Mysharen, dass ihnen die jungen Neuankömmlinge diese wieder öffnen können. Insbesondere das Portal nach Glastonbury interessiert sie.

Um Leana zu befreien, stellt sich Kayne den Mysharen und bietet ihnen einen Austausch an. Doch diese sind nicht interessiert und nutzen ihre Kräfte lieber, um Kayne zu überwältigen. Trotz seiner Wehrhaftigkeit, gelingt es ihm nicht, sich zu verteidigen. Die Mysharen lassen sich weder durch Stahl noch durch Magie verletzen.

In der Welt von Albany hat der Rat der Drachen unterdessen beschlossen, das Portal in Glastonbury zu zerstören, damit die Mysharen keine weitere Welt ihres Lebens berauben können. Thronprinz Toran ist außer sich vor Zorn, denn Leana, Kayne und der Drache Rob sind noch immer in Sharevyon gefangen. Nach Flehen von Leanas Eltern gewähren die Drachen einen Aufschub. Zwar lassen sie niemanden mehr nach Sharevyon reisen, doch bis zum Herbstvollmond geben sie den Gefangenen noch Zeit, um sich selbst zu befreien und nach Glastonbury zurückzukehren.

Leana macht unterdessen Bekanntschaft mit den letzten überlebenden Elfen von Sharevyon. Diese werden unter dem Palast als Sklaven gehalten und haben keine Hoffnung, jemals wieder das Licht der Welt zu erblicken. Selbst wenn ihnen Leana bei der Flucht helfen könnte, so kann sie das Lied der Mysharen schnell wieder einfangen.

In Albany spitzt sich die Lage weiter zu, als es zu neuen Nebelhexenmorden kommt und die Zwerge sich auf einen Krieg vorbereiten. Torans jugendlicher Leichtsinn hat sich inzwischen ein wenig gedämpft, so dass ihm seine Mutter Königin Kaya nun auch verantwortungsvollere Aufgaben anvertrauen kann, um ihn auf das Leben als zukünftiger Regent einzustimmen. Bei den aktuellen Ereignissen weiß er jedoch weder ein noch aus.

Das Lied der Elfen ist immer wieder auf neue überraschend und die Handlung deutlich dynamischer als im ersten Band der Weltenmagie-Reihe. Die Bedrohungen erreichen ihren Höhepunkt und erneut sterben einige der Charaktere. Diesmal wirken manche der Tode jedoch erzwungen, um den Weg frei für eine Liebesgeschichte zu machen. Dennoch hat mir das Buch besser gefallen, als die ersten beiden Bände.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover Clockwork Princess englisch

Tessa Gray ist gerade dabei ihr Kleid für die Hochzeit mit Jem Carstairs anzuprobieren, als Gabriel Lightwood blutüberströmt vor dem Londoner Institut auftaucht und seinen Bruder Gideon sprechen will. Als Gideon an der Tür auftaucht, erklärt Gabriel, dass ihr Vater seiner Krankheit erlegen ist und sich in einen Dämon verwandelt hat. Das Blut an seiner Kleidung stammt vom Hauspersonal, das der Dämon in Form eines riesigen Wurms getötet hat. Die Shadowhunter machen sich gleich auf zum Anwesen der Lightwoods, um das Ungetüm zu bekämpfen. Mit dabei ist auch Wills jüngere Schwester Cecily, die sich voller Freude in den Kampf stürzt. Vor Ort entdecken sie die Kutsche von Gabriels und Gideons Schwester Tatiana, deren Ehemann Rupert ebenfalls vom Dämon getötet wurde. Im Garten des Anwesens stellen die jungen Krieger das Monster und auch wenn es Gabriel sehr schwer fällt, das Wesen anzugreifen, das einmal sein Vater war, können sie es gemeinsam zur Strecke bringen.

Der Kampf erschöpft Jem. Die Dämonendroge, die er benötigt, um am Leben zu bleiben, geht zuneige und der Magister hat alle Vorräte im Land aufgekauft. Sein Gesundheitszustand lässt nach und er fürchtet, nicht mehr lange durchzuhalten. Daher möchte er Tessa möglichst bald heiraten. Will und Tessa möchten unterdessen jede Chance nutzen, die Jems Leben retten könnte. Daher suchen sie Rat beim Hexenmeister Magnus Bane, der zusagt, sie zu unterstützen. Hilfe kommt aus einer unerwarteten Richtung, als ein Paket des Magisters abgegeben wird. Im Austausch gegen Tessa verspricht er die von Jem benötigte Droge zu liefern. Dieser will das Leben seiner Verlobten jedoch nicht aufs Spiel setzen, weiß er doch, dass Tessa in den Händen des Magisters zu einer tödlichen Waffe gegen die Shadowhunter werden würde.

Während die Klave gerne Charlotte als nächsten Konsul sehen würde, versucht der amtierende unterdessen alles, um Charlotte die Leitung des Londoner Instituts zu entziehen und sie vor der Klave zu diskreditieren. Dazu wendet er sich an Gideon und Gabriel Lightwood. Die Schande, die ihr verstorbener Vater über ihre Familie gebracht hat, ist groß und macht die beiden Brüder erpressbar. Der Konsul verlangt, dass sie Charlotte ausspionieren und ihm Material liefern, das er gegen sie verwenden kann.

Mit Clockwork Princess / Clockwork Princess schließt Cassandra Clare nicht nur ihre Infernal Devices / Chroniken der Schattenjäger ab, sondern spannt auch einen Bogen zum letzten Band der Mortal Instruments / Chroniken der Unterwelt. Egal in welcher Reihenfolge man diese Bücher liest, in jedem Fall wird dem Leser ein Wenig vom Ende des anderen verraten. Allerdings werden nun auch viele Fragen zur Vergangenheit der Charaktere und ihrer Familien geklärt, die in den vorherigen Bänden aufgeworfen wurden. In diesem Buch stellen sich die Shadowhunter endlich dem Magister, der ihnen seit dem ersten Teil das Leben schwer macht und nach Tessa trachtet, um seine mechanische Armee zu perfektionieren. In den Beziehungen der jungen Leute geht es drunter und drüber. Während einige der Nebencharaktere schnell zueinander finden, ist Tessa hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe zu Jem und Will.

2014 ist Clockwork Princess / Clockwork Princess auch als Graphic Novel (Amazon Partnerlink) im Manga-Stil erschienen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Half a War englisch

Mit dem Frieden, den Vater Yarvi vor zwei Jahren zwischen Gettland und Vansterland geschlossen hat, hat er den Hohen König verärgert. Nun hat er Bright Yilling mit seinen Truppen losgeschickt, um alle abtrünnigen Länder erneut zu unterwerfen. In Throvenland muss Prinzessin Skara mit ansehen, wie ihr Großvater, der König, ermordet wird, bevor sie selbst außer Landes geschleust werden kann. Nun können die Armeen, die der Hohe König aufgestellt hat, ungehindert durch Throvenland marschieren und Vater Yarvis Gettland angreifen.

In Thorlby angekommen gelingt es Prinzessin Skara die Könige von Gettland und Vansterland davon zu überzeugen, dass sie sich gemeinsam dem Hohen König am besten in den Weg stellen können, wenn sie die Festung Bail's Point in Throvenland zurückerobern. Zwar scheint die Festung uneinnehmbar, doch Skara kennt ihre einzige Schwachstelle. Sie muss nun schnell erwachsen werden und die Rolle der Königin von Throvenland übernehmen und sich den anderen Herrschern gegenüber behaupten. Zur Seite ihr dafür Blue Jenner, der Seefahrer, der sie aus der Festung geschmuggelt hat, Schwester Owd, das Lehrmädchen der Beraterin des Königs von Vansterland und dessen Schildjunge, Raith. Von diesen drei sehr unterschiedlichen Charaktere begleitet, gelingt es Skara sich gegen ihre männlichen Kollegen zu behaupten.

Immer wieder wird sie dabei in die Intrigen von Vater Yarvi verwickelt, der sie für seine Pläne auf ihre Seite ziehen möchte. Zwar klingen seine Vorschläge wie die einzig vernünftigen Auswege, doch gleich sein erster Schlag gegen die Armeen des Hohen Königs führt zu einer unvorhergesehenen Katastrophe in einem anderen Teil des Landes. Yarvi hat mit seinem Angriff auf eine Truppe den Köder des Hohen Königs geschluckt und so einer zehntausend Mann starken Armee die Überfahrt an anderer Stelle ermöglicht. Nun steht den Alliierten der drei Länder eine zehnfache Überzahl entgegen und die Hinweise verdichten sich, dass sich ein Spion in ihren Reihen aufhält. Yarvi bleibt nur der Ausweg, einen noch waghalsigeren Plan in Angriff zu nehmen. Dieser wird über das Schicksal aller beteiligten entscheiden.

Mit Half a War / Königskrone bringt Joe Abercrombie seine Shattered Sea / Die Königs-Romane-Reihe und Yarvis Rachefeldzug zu Ende. Wieder einmal werden die Schrecken des Krieges und die Verlockungen der Macht deutlich und es zeigt sich, wie diese die Charaktere im Laufe der Zeit verändern. Immer wieder müssen sie harte Entscheidungen fällen und sich ihrer Zukunft stellen, während sie noch von den Konsequenzen ihrer eigenen Handlungen schockiert sind.

Mit Skara und Raith hat der Abschlussband zwei neue Hauptcharaktere, die erneut sehr unterschiedlich sind. Sie ist die junge Königin, die unerfahren in ihre Rolle gedrängt wird und schon bald damit kämpfen muss, dass auf Grund ihrer Entscheidungen viele Menschen ihr Leben verlieren. Er ist der ruchlose Killer, der sein Leben lang in nichts anderem als in seiner animalischen Kampfeslust Freude gefunden hat und der in Gegenwart der jungen Königin langsam ein Gewissen entwickelt.

Die Sprache ist wieder wunderbar, der Inhalt jedoch äußerst brutal und zu den vielen Toten zählen auch einige liebgewonnene Charaktere. Die Geschichte, die im ersten Band begonnen wurde, wird aber konsequent zu Ende führt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 | Weiter »