Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

31 - 35 von 591 Rezensionen auf der Seite.

A Look Back

18.03.2020
Rezensionsexemplar
Cover A Look Back englisch

Katie Bonner besucht das Grab ihrer Tante Lizzie, die sie nach dem Tod ihrer Eltern großgezogen hat. Der Moment löst bei ihr Erinnerungen aus und sie blickt zurück auf die Zeit, als sie und ihr Ehemann Chad frisch verheiratet waren. Die beiden hatten den gemeinsamen Plan, ein Bed & Breakfast in McKinlay Mill zu eröffnen und sparten dafür ihr gesamtes Geld zusammen. Während Chad als Lehrer und Künstler arbeitete, machte sich Katie jeden Tag auf den Weg in eine kleine Versicherungsagentur und zu ihrem unausstehlichen Chef.

Eines Tages lud sie ihr Mann in ihr Lieblingsrestaurant ein, weil er eine Überraschung hatte. Katie konnte sich einige schöne Dinge ausmalen, doch Chad berichtete ihr, dass er ihr gesamtes gemeinsames Geld in Anteile der Artisans Alley gesteckt hat, in der Hoffnung, dass der Manager Ezra Hilton nun auf seine Verbesserungsvorschläge hören muss. Katie ist fassungslos und stürmt aus dem Restaurant. Chad zeigt keinerlei Einsicht und so kommt es nicht zur Versöhnung zwischen den Ehepartnern.

Die kurze Rahmenhandlung von A Look Back spielt direkt vor dem Roman A Murderous Misconception, während der Rückblick, der den meisten Teil der Geschichte abdeckt, direkt vor dem ersten Band A Crafty Killing * endet. So eignet sich diese Kurzgeschichte auch ideal als Einstieg in die Victoria Square Mysteries-Reihe. Für Leser, die bereits mit den Büchern vertraut sind, vervollständigt sie Katies Lebensgeschichte und macht deutlich, wie sehr sie in der Zeit vor dem ersten Band gelitten hat.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Amelia Fang and the Bookworm Gang englisch

Amelia Fang und ihre Freunde erhalten in der Schule über das Wochenende die Hausaufgabe, eine eigene Geschichte aufzuschreiben. Die Lehrerin und ihre Mitschüler freuen sich schon besonders auf Amelias Geschichte. Begeistert stürmen die Kinder nach Hause. Doch so sehr Amelia sich auch bemüht, ihr will überhaupt nichts einfallen. Verzweifelt macht sie sich auf den Weg in die große Bibliothek von Nocturnia, in der Hoffnung, hier Inspiration zu finden. Unterwegs trifft sie auf ihre Freunde, die sie begleiten.

Gemeinsam stehen sie schließlich vor den Toren der Bibliothek, nur um festzustellen, dass diese derzeit geschlossen ist. Gefährliche Bücherwürmer haben sich dort eingenistet und fressen gerade alle Bücher auf. Wie soll Amelia jetzt nur ihre Hausaufgaben fertigstellen?

Amelia Fang and the Bookworm Gang erschien in England zum World Book Day 2020 als eines der kleinen, für Schüler kostenlosen Bücher und erzählt eine zur Reihe und zum Thema Weltbuchtag passende und sehr niedliche Geschichte. Wie alle Amelia Fang / Amalia von Flatter-Bücher ist auch Amelia Fang and the Bookworm Gang von der Autorin illustriert worden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover False Value englisch

Ein gestohlenes Musikstück für eine mechanische Orgel bringt Peter Grant auf die Spur des IT-Milliardärs Terrence Skinner und dessen Firma Serious Cypernetics Corporation. Dies führt zu seinem ersten Undercovereinsatz für die Polizei. Als neuer Mitarbeiter im internen Sicherheitsdienst heuert er bei Serious Cypernetics Corporation an. Schnell kommt er dort Stephen auf die Schliche, der ebenfalls in der Londoner Firmenzentrale herumspioniert und dafür Magie zur Hilfe nimmt. Stephen arbeitet angeblich für eine amerikanische Organisation von Bibliothekaren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gefährliche, magische Artefakte in Sicherheit zu bringen. Scheinbar lässt Skinner im obersten Stockwerk seiner Firma an einer Maschine forschen, die Jahrhunderte zuvor von Charles Babbage und Ada Lovelace erfunden wurde. Zwar trauen sich die beiden Ermittler gegenseitig nicht so recht, dennoch beschließen Peter und Stephen eine lose Zusammenarbeit.

Die Arbeit an Skinners Geheimprojekt zur Künstlichen Intelligenz findet jedoch in einem abgeschotteten Bereich der Firma statt, zu dem nicht einmal der Sicherheitsdienst zutritt hat. Dass die Ermittlung der beiden nicht ungefährlich ist, zeigt sich an den magischen Anschlägen, die auf Stephen verübt werden und auch in der Firma kommt es zu einem Vorfall. Ein Angestellter geht mit Waffen aus dem 3D-Drucker auf Skinner los. Peter kann gerade so Tote verhindern und nimmt den Angreifer fest. Der Mann kann sich jedoch an nichts erinnern. Eine Untersuchung durch Nightingale, Peters Vorgesetzten und magischen Ausbilder bei der Polizei, ergibt, dass sowohl der Mann als auch seine Waffen magisch beeinflusst wurden.

Peter hat bei seinem Undercovereinsatz damit zu kämpfen, dass er sich zu sehr mit seinen neuen Kollegen anfreundet und auch seine Freundin Beverley redet ihm immer wieder ins Gewissen. Vom Schicksal dieser Menschen kann er sich nicht völlig distanzieren. Durch das Auftauchen der amerikanischen Bibliothekare wird die magische Welt der Rivers of London / Die Flüsse von London-Romane wieder ein Stück vergrößert. Nach sieben Büchern mit denselben Widersachen orientiert sich die Reihe jetzt in neue Richtungen. Das funktioniert weiterhin gut und hat einen unterhaltsamen und spannenden Roman hervorgebracht. Im Buch finden sich dieses Mal sehr viele schöne Anspielungen auf Hitchhiker's Guide to the Galaxy / Per Anhalter durch die Galaxis, was den Spaß ungemein steigert.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Der Beginn

08.03.2020
Rezensionsexemplar
Cover Der Beginn deutsch

Der Beginn basiert auf der gleichnamigen Hörspielreihe von Markus Heitz. Ähnlich wie bei einem Hörspiel und eher seltener bei Büchern gibt es eine Erzählerin, die lediglich das Überblenden zwischen den Szenenwechseln kommentiert. Außerdem streut sie Einblicke in die Geschichte des Henkerhandwerks über die Jahrhunderte ein.

Geneve Cornelius lebt im modernen Leipzig und arbeitet dort als Heilkunde-Expertin. Aus der Jahrhunderte alten Fehde ihrer eigenen Scharfrichter-Familie mit der Familie Bugatti versucht sie sich herauszuhalten. Im Gegensatz zu ihrer Mutter und ihrem Bruder hat Geneve selbst nie gerichtet, sondern sich auf das Heilen spezialisiert. Dann jedoch erreicht sie ein überraschender Anruf ihres Bruders Jacob, der sie nach London einlädt. Keine Stunde später wird Jacob jedoch enthauptet. Der unbekannte Angreifer redet von Rache für die Sünden der Familie Cornelius, deren Mitglieder vor langer Zeit durch Folter falsche Geständnisse erzwungen haben sollen, und an den anderen Familien, die sich an den anschließenden Verurteilungen bereichert haben.

Als wäre der Anruf von Jacob noch nicht ungewöhnlich genug gewesen, erreicht Geneve an diesem Tag auch noch ein Brief einer alten Bekannten, die davon berichtet, dass die ewigen Streitigkeiten mit der Familie Bugatti wieder aufflammen und Geneve sich wappnen soll. In derselben Nacht bricht ein verzweifelter Gestaltenwandler in ihre Wohnung ein, um in ihren Vorräten ein Gegengift zu finden. Geneve hilft dem Wandler und seiner Freundin Dara und erfährt dafür von neuen übernatürlichen Wesen aus Asien, die sich in Leipzig niederlassen und ausbreiten. Aber auch bei diesen Zwistigkeiten will sich Geneve heraushalten und ihre Neutralität bewahren.

Auch Geneves Mutter wurde über den Mord an Jacob informiert und ist nach London gereist, um der Sache nachzugehen. Sie entdeckt auf der Leiche Brandmale mit dem Siegel der Bugattis. Als sie von Geneve verlangt, dass diese ihr dabei hilft, den Täter zu finden und Rache zu nehmen, lehnt Geneve ab.

Alessandro Bugatti persönlich taucht bei Geneve auf, um zu versichern, dass er nichts mit dem Tod von Jacob zu tun hat. Angeblich wurde sein Henkerschwert mit seinem Siegel im Knauf vor einer Weile gestohlen und nun dazu benutzt, um ihm den Mord anzuhängen. Geneve ist sich nicht sicher, ob sie dem Mann trauen soll. Als sie jedoch einen Hilferuf ihrer Mutter erhält, reist sie gemeinsam mit Alessandro nach London, um die Spur der Täter aufzunehmen. Es beginnt ein gemeinsamer Kampf gegen das Böse. Geneve wird sich mit der Zeit bewusst, dass sie ihre Neutralität ablegen und Verantwortung übernehmen muss.

Mir hat Der Beginn gut gefallen. Insbesondere den Ansatz mit der Erzählerin empfand ich als erfrischend. Der Roman ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr informativ und räumt dabei mit vielen falschen Vorstellungen vom Henkerberuf auf. Das Buch beginnt auf den ersten Seiten recht ruhig, dann fließen jedoch schnell Fantasy-Elemente ein und es entwickelt sich weiter zum Thriller und dann schließlich zum actionreichen Monster-Horror-Roman. Alles zusammen ergibt einen interessanten Genremix. Der Beginn ist nach einigen Einzelbänden endlich wieder ein Buch von Markus Heitz bei dem man sich auf Fortsetzungen freuen kann.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Cover Harry Potter and the Goblet of Fire englisch

Bald steht das nächste Schuljahr für den vierzehnjährigen Harry Potter in Hogwarts, der Schule für Zauberei und Hexerei, an, doch gut schlafen kann er nicht. Im Traum sieht er seinen Erzfeind Voldemort, wie er Pläne gegen ihn schmiedet und Menschen ermordet. Als er erschreckt aufwacht, schmerzt auch die Narbe auf seiner Stirn, die er als Baby erhielt, als der böse Zauberer schon einmal versuchte ihn zu töten. Erst ist er sich nicht sicher, ob er jemanden davon erzählen soll, doch dann schreibt Harry schließlich einen Brief an seinen Patenonkel Sirius Black und berichtet diesem von seiner Vision. Da sich Sirius derzeit auf der Flucht befindet, kann Harry jedoch nicht mit einer schnellen Antwort rechnen.

Auf andere Gedanken bringt ihn kurz darauf ein Brief der Familie Weasley, die ihn zur Quidditch Weltmeisterschaft einlädt. Harry kann sein Glück kaum fassen. Er kann nicht nur den besten Spielern seiner liebsten, magischen Sportart zusehen, er kann auch zwei Wochen früher bei den Dursleys ausziehen und den Rest der Ferien mit seinen besten Freunden Ron und Hermione verbringen. Schon am nächsten Abend holen ihn die Weasleys bei seinen Verwandten ab und nach einem kurzen Missgeschick mit dem Kamin der Dursleys ist Harry wieder mit seinen Freunden vereint. Mrs. Weasley hat ein großes Festmahl vorbereitet und alle ihre Kinder sind anwesend.

Am nächsten Morgen heißt es sehr früh aufstehen, denn um zur Quidditch Weltmeisterschaft zu gelangen, müssen die jungen Zauberer wandern gehen. In der Nähe treffen sie auf ihren Schulkameraden Cedric Diggory und seinen Vater und gemeinsam geht es per Portalmagie zum Austragungsort des Turniers. Das Finalspiel zwischen Bulgarien und Irland ist ein großer Spaß für alle Anwesenden, doch nachts nach dem Spiel weckt Mr. Weasley die Kinder in ihren Zelten auf und schickt sie in den Wald, um sich zu verstecken. Die Todesser, Anhänger von Voldemort, sind aufgetaucht, setzen Zelte in Brand und terrorisieren die Muggelfamilie, die den Zeltplatz verwaltet. Über Harry, Ron und Hermione taucht plötzlich ein beängstigendes Gebilde am Himmel auf. Jemand hat das Dunkle Mal heraufbeschworen, ein weiteres Zeichen Voldemorts. Zuerst verdächtigt man sogar die drei Jugendlichen, die sich in der Nähe aufgehalten haben.

Als sich die Lage wieder beruhigt hat, geht es für die Jugendlichen zurück zu den Weasleys und von dort aus am nächsten Montagmorgen nach Hogwarts. Hier erfahren die Freunde endlich, was hinter den ganzen Andeutungen gesteckt hat, die die Erwachsenen ihnen gegenüber in letzter Zeit gemacht haben. Beim Willkommensessen verkündet Schulleiter Dumbledor, dass das Trimagische Turnier, welches wegen zu vieler Todesfälle unter den Kandidaten vor Jahrzehnten eingestellt wurde, wieder eingeführt wird. In diesem Schuljahr werden Vertreter der drei Zauberschulen Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang gegeneinander antreten. Dem Sieger des immer noch riskanten Wettbewerbs winkt neben dem Pokal ein hohes Preisgeld. Sogleich träumen alle Jungs davon, der Repräsentant Hogwarts zu sein. Doch Dumbledor schiebt vielen dieser Träume gleich wieder einen Riegel vor, als er ihnen mitteilt, dass die Teilnehmer mindestens siebzehn Jahre alt sein müssen. Damit scheiden Harry, Ron, Fred und George leider aus.

Bis das Turnier beginnt, vergehen noch einige Wochen. In diesen versuchen Fred und George sich per Zauber älter zu machen. Letztendlich müssen sie jedoch feststellen, dass Dumbledors Sicherheitsvorkehrungen ein Schummeln unmöglich machen. Umso mehr überrascht es alle, als bei der Verkündung der eigentlich drei Teilnehmer plötzlich auch noch Harrys Name auftaucht. Jemand will wohl das Turnier missbrauchen, um Harry in Gefahr zu bringen.

Harry Potter and the Goblet Of Fire / Harry Potter und der Feuerkelch bietet viele interessante Nebenhandlungen, die sich mit der Haupthandlung verflechten. Zudem gibt es einige Hinweise zu den Vorgängen im Hintergrund zu entdecken, so dass man mit den Hauptcharakteren miträtseln kann, wer sich hinter der Manipulation und einiger anderer Ereignisse verbergen könnte. Wie bei einem guten Krimi wird dann erst am Ende alles aufgeklärt. Der düster werdende Ton des Romans zeigt die Richtung auf, in die sich der Rest der Reihe bewegen wird. Bei den Charakteren sticht vor allem Dumbledor immer wieder mit seinen weisen und inspirierenden Reden hervor.

Ende 2005 erschien die vierte Verfilmung * eines Harry Potter-Romans in den Kinos. Ende 2019 erschien Harry Potter and the Goblet Of Fire / Harry Potter und der Feuerkelch auch in einer von Jim Kay farbig illustrierten Schmuckausgabe sowohl im englischen Original * als auch in der deutschen Übersetzung *.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 | Weiter »