ger. Ein gutes Omen; engl. Good Omens


Ein gutes Omen
0552137030.02._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg
Originaltitel Good Omens
Deutscher Titel Ein gutes Omen
Alternativer Titel '
Veröffentlichung in England 1990
Veröffentlichung in Deutschland 1991
Typ Eigenständiges Buch
Nummer 5
Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Anspielungen Anspielungen
Charaktere Charaktere
Schauplätze Schauplätze

Ein gutes Omen ist das 5-te der Reihe Eigenständiges Buch. Es entstand unter der gemeinsamen Autorenschaft von Terry Pratchett und Neil Gaiman. Der vollständige Titel lautet: Ein gutes Omen. Die freundlichen und zutreffenden Prophezeiungen der Hexe Agnes Spinner (engl. Good Omens. The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch).

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Der Untergang der Welt steht kurz bevor, denn Satans Sohn weilt auf der Erde. Bloß ist er leider durch einen dummen Zufall beim falschen Elternpaar gelandet, und das sorgt im Himmel für ebenso viel Verwirrung wie in der Hölle.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Die Apokalypse steht ins Haus - doch leider geht nicht alles glatt: Als der Antichrist unter der Aufsicht des satanischen Ordens der Schwatzhaften Schwestern geboren wird, kommt es zu einer Vertauschung: Der Satanssohn wächst in Tadfield, einer englischen Kleinstadtidylle auf und stattdessen kümmern sich die Abgesandten des Himmels und der Hölle, der Engel Erziraffael und der Dämon Crowley, jahrelang um die Erziehung des falschen Kindes, genannt Warlock.

Als schließlich der jüngste Tag näher rückt und man dem Reinfall auf die Schliche kommt, geht es den beiden Gesandten auf, dass die Erde eigentlich ein ganz netter Ort ist und sie sich nicht nach ihrem Ende sehnen. Schließlich haben sie all die menschlichen Annehmlichkeiten wie einen Bently, Antiquariate oder Zimmerservice recht wohl schätzen gelernt.

Während dem echten Antichristen der Höllenhund geschickt wird und die vier apokalyptischen Reiter mobil machen, versuchen Dämon und Engel in ungewöhlicher Eintracht gemeinsam das Ende der Welt zu verhindern. Sie wenden sich an eine Spezialistin: Anathema Apparat ist eine Hexe - und erblich belastet. Ihre Vorfahrin Agnes Spinner hat im Mittelalter als einzige wirklich zutreffende Prophezeiungen geschrieben. Dies brachte ihr jedoch kaum Ruhm und ihre Pamphlete verkauften sich stets schlechter als die von Nostradamus. Aber Anathema ist auf ihrer Spur. Doch das Schicksal hält für sie einiges an Überraschungen bereit. Und so verliebt ausgerechnet sie sich ganz nebenbei in einen Hexensucherfeldwebel.


vorheriges Buch:
Die gemeine Hauskatze/The Unadulterated Cat
Eigenständiges Buch nächstes Buch:
Eine Insel/Nation

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*