ger. Rhoxie; engl. Rhoxie

Allgemeines

Rhoxie ist der Serifen-Palast mitten in Al Khali. Der Legende nach wurde er in einer einzigen Nacht von einem Dschinn erbaut. Einer anderen Erzählungen nach wurden alleine 200 Elefanten benötigt, um seine massiven Mauern zu errichten. Mythen ranken sich bereits um seine sagenhafte Ausstattung.

Der Palast weist Hunderte von Torbögen, Kuppeln und Säulen auf und steht darüber hinaus in dem Ruf, in mehr Zimmer und Kammern unterteilt zu sein, als selbst der beste Mathematiker zählen konnte. Schier endlose Gänge verbinden die prachtvoll ausgeschmückten Räume und zwischen den einzelnen Palastgebäuden verlaufen Arkaden. Einer der repräsentativsten Orte ist die Große Terrasse, auf der der Serif seine Gäste empfängt.

Der Palast Rhoxie ist von hohen Wehrmauern umgeben, besitzt mehrere Türme, mindestens einen Harem und eine durch vielfältige Fallen gesicherte Schatzkammer. Hier lagern unter anderem ein fliegender Teppich und eine Wunderlampe mit einem Dschinn.

Die umfangreiche und peinlichst gepflegte Gartenanlage um den Palast nennt der amtierende Serif lässig seine Kleine Wildnis. Beim Rasen besitzt jeder Grashalm exakt die gleiche Länge, die plätschernden Bächlein fließen nach komplexen geometrischen Mustern und die Bäume wurden zu aufwendigen Figuren geschnitten.

Der Palast Rhoxie war während des letzten Magischen Krieges einer der Hauptkampfbasen und sowohl der Palast als auch weite Teile der Stadt wurden dabei zerstört.

Anspielungen

Der Palast Rhoxie ist eine Anspielung auf die Alhambra im spanischen Granada. Ebenso wie bei ihr steht der Name nicht nur für einen herrschaftlichen Palast sondern auch für die Eigenart, später Kinos nach ihm zu benennen.

Bücher, in denen Rhoxie erwähnt wird

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*