ger. Zauberer; engl. Wizards

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die meisten Zauberer der Scheibenwelt absolvieren ihre Ausbildung in der Unsichtbaren Universität in Ankh-Morpork. Viele der dort ansässigen Zauberer sind alt und haben eine Vorliebe für ausgedehnte Mahlzeiten. Das zweite große magische Ausbildungsinstitut auf der Scheibenwelt ist die Mistauch Universität auf Viericks. Man zollt sich gegenseitig Respekt, während man ansonsten niemanden ohne eine Ausbildung an einer dieser beiden Universitäten als vollwertigen Zauberer anerkennt.

Auf die Anmaßung ein Zauberer zu sein ohne eine entsprechende Ausbildung und Prüfung nachweisen zu können, steht nach den Gesetzen der Unsichtbaren Universität sogar die Todesstrafe.

Einen echten Zauberer erkennt man an seinem spitzen Zauberhut, den er nicht einmal unter der Dusche abnehmen würde. Ältere Zauberer tragen oft einen Zauberstab mit einem Knauf am Ende. Desweiteren sind viele alte Zauberer starke Raucher und immer mit einem Beutel voller Tabakkrümmel bestückt. Zauberer glauben fest an die Existenz der Temporalen Drüse. Über die üblichen Entwicklungsphasen, die ein Zauberer während seines Lebens durchläuft, informiert das Eulensprung/Tips-Diagramm.

Früher bildeten die Oberhäupter der acht Magischen Orden den Universitätsrat der Unsichtbaren Universität. Geleitet wurde jeder Magische Orden von einem Zauberer achter Stufe.

Auf einen Zauberer Magie auszuüben funktioniert nur, wenn man seinen Namen kennt. Dies wurde beim Bibliothekar zum Problem.

Der achte Sohn eines achten Sohnes wird bereits als Zauberer geboren. Der achte Sohn eines achten Sohnes eines achten Sohnes wird sogar als Kreativer Magus geboren.

Das Zölibat der Zauberer

Die Wechselbeziehung zwischen Zauberern und Sex ist ziemlich kompliziert, aber es wurde bereits darauf hingewiesen, daß sie auf folgendes hinausläuft: Wenn es um Wein, Weib und Gesang geht, so ist es Zauberern gestattet, ganz nach Belieben zu trinken und zu grölen.

The subject of wizards and sex is a complicated one, but as has already been indicated it does, in essence, boil down to this: when it comes to wine, women and song, wizards are allowed to get drunk and croon as much as they like.

Der Zauberhut/Sourcery

Laut Der Zauberhut/Sourcery wird angehenden Zauberern das obligatorische Zölibat damit erklärt, dass der schwierige Umgang mit Magie nicht durch verstohlene, Schweiß treibende Aktivitäten behindert werden solle. Stattdessen wird ihnen geraten, solche Dinge zu vergessen und sich mit Erich Enthaltsams Okkulter Fibel zu befassen.

Die meisten jungen Zauberer und magischen Schüler argwöhnten, dass nur deshalb erotische Abstinenz von ihnen verlangt wurde, weil die entsprechenden Regeln von alten - und vermutlich vergesslichen - Zauberern stammten. Aber es gibt einen guten Grund, Zauberern den ungehinderte Umgang mit dem weiblichen Geschlecht zu untersagen: Es besteht die Gefahr der kreativen Magie. Achte Söhne selbst besitzen ein natürliches Talent für Magie, weswegen sie meist Zauberer werden. Ihre Söhne besitzen dann alle solches oder gar stärkeres Talent, bis hin zum achten, der als Kreativer Magus geboren wird.

Verhältnis zur Bevölkerung

In der Regel scheren sich die Normalbürger nicht viel um die Zauberer und das was sie tun. Man geht davon aus, dass sich diese alten Männer in ihren verstaubten Universitäten um ihre Sachen kümmern und den Rest der Welt in Frieden lassen. Meist ist dem auch so. Nur die radikale Sekte der Sternenleute machte kurzzeitig gegen die Zauberer der Unsichtbaren Universität mobil. Aber das legte sich wieder.

Die Bürger von Ankh-Morpork haben im übrigen ihre gänzlich eigene Art mit dem Nimbus von Zauberern umzugehen und verspotten die meist betagten Herrn mit ihren langen Bärten in zweideutigen Liedern wie Des Zauberers Stab hat einen Knauf am Ende oder jenem das vorgibt davon zu handeln, das Zauberer keine Tanzfeste feiern und daher den Refrain hat Zauberer haben keine Bälle.

Weiterführendes

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*