ger. Die Nachtwächter; engl. Night Watch

Die Nachtwächter
0385602642.02._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg
Originaltitel Night Watch
Deutscher Titel Die Nachtwächter
Alternativer Titel '
Veröffentlichung in England 2002
Veröffentlichung in Deutschland 2003
Typ Scheibenwelt-Roman
Nummer 27
Reihe Stadtwache-Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Anspielungen Anspielungen
Charaktere Charaktere
Schauplätze Schauplätze

Die Nachtwächter ist der 27-te Scheibenwelt-Roman. Von Stephen Briggs wurde eine Bühnenfassung zum Buch veröffentlicht.

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Man sollte vorsichtig sein mit seinen Wünschen, sie könnten unversehens in Erfüllung gehen. Just an dem Tag, an dem Samuel Mumm seine Verwaltungspflichten als Kommandeur der Ankh-Morpork Stadtwache besonders lästig findet und sich danach sehnt, endlich wieder nur ein Jäger von Übeltätern zu sein, wird er durch einen magischen Unfall unversehens 30 Jahre in die Vergangenheit geschleudert. Hier darf er wieder das tun, was er echte Polizistenarbeit nennt. Er darf Ordnung in der Stadt schaffen. In einem Ankh-Morpork vor der Ägide von Lord Vetinari ist dies jedoch eine beinahe unmenschlich große Herausforderung.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Lady Sybil Käsedick steht kurz vor der Entbindung und Kommandeur Samuel Mumm verlässt sie daher nur ungern, um sich mit dem Patrizier Lord Havelock Vetinari zu treffen. Dort erreicht ihn die Nachricht, dass ein wahnsinniger Serienmörder, der schon einige Wächter in Ankh-Morpork getötet hat, auf dem Gelände der Unsichtbaren Universität gesehen wurde. Samuel Mumm macht sich sogleich auf den Weg um den Mörder persönlich in die Finger zu bekommen.

Während der Verfolgungsjagd auf den Dächern der Unsichtbaren Universität zieht ein gewaltiger Sturm auf und genau in dem Moment, in dem der Mörder auf Samuel Mumm einsticht, werden beide von einem Blitz getroffen und stürzen durch das Dach der Bibliothek.

Sie schlagen jedoch nicht in der Bibliothek, sondern in den Schatten auf. Und das auch noch in der Vergangenheit. Fast auf den Tag genau 30 Jahre früher. Eine Zeit in der Samuel Mumm gerade in die Nachtwache eingetreten ist und die Stadt kurz vor einer Revolution steht.

Der Geschichtsmönch Lu-Tze greift Samuel Mumm auf und erklärt ihm fast alles, was geschehen ist und dass er nicht in seine Zeit zurückgeschickt werden kann, da diese momentan nicht mehr existiert. So muss Samuel Mumm unter falschem Namen wieder in die Nachtwache eintreten, um der Geschichte auf den richtigen Weg zu helfen.

Und diese hat einiges für ihn auf Lager. Alle paar Minuten wird er von jemand anderes bewusstlos geschlagen und zu einer kleinen Unterhaltung gebracht. In der Nachtwache hat er Neider, die Stadt ist voller Verschwörungen und eine Sondereinheit, die eben diese aufklären soll, beschäftigt sich vor allem mit dem Foltern ihrer Gefangenen. Natürlich legt sich Samuel Mumm sofort mit diesen an, jedoch nicht ohne dabei ständig seinem jüngeren Ich etwas beizubringen und ihn mehr zu dem zu machen, was er geworden ist.

Doch nicht nur Samuel Mumm ist in Ankh-Morporks Vergangenheit unterwegs, sondern auch der wahnsinnige Mörder hinter dem er her war. Dieser verändert an mehreren Stellen die Geschichte und wird sogar Mitglied der gefürchteten Sondergruppe Ankertaugasse, immer darauf bedacht Samuel Mumm Steine in den Weg zu legen oder ihn nach Möglichkeit zu töten.

Unausweichlich beginnt in diesen Tagen in der Stadt die Revolution, die den herrschenden Patrizier Lord Winder absetzen und Lord Schnappüber als seinen Nachfolger einsetzen wird. Ohne es zu wollen, gerät Samuel Mumm an die Spitze der Revolution und das nur, weil er versucht seine Wächter und die Häuser in der Nähe des Wachhauses zu schützen.

Samuel Mumm weiß einiges über den Verlauf der Revolution, glaubt sogar siegreich sein zu können, weiß zum einen aber auch, dass das die Geschichte gewaltig verändern könnte und damit seine Chance auf eine Rückkehr zu seiner Frau Sybil Käsedick stark sinken und zum anderen, dass es in seinem Wesen liegt, alles zu tun, was in seiner Macht steht, um den Menschen zu helfen.


vorheriges Buch:
Der Zeitdieb/Thief of Time
Scheibenwelt-Roman nächstes Buch:
Weiberregiment/Monstrous Regiment

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*