ger. Gevatter Tod; engl. Mort

Gevatter Tod
0552131067.02._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg
Originaltitel Mort
Deutscher Titel Gevatter Tod
Alternativer Titel '
Veröffentlichung in England 1987
Veröffentlichung in Deutschland 1990
Typ Scheibenwelt-Roman
Nummer 4
Reihe Tod-Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Anspielungen Anspielungen
Charaktere Charaktere
Schauplätze Schauplätze

Gevatter Tod ist der 4-te Scheibenwelt-Roman. Es existiert eine Comicversion des Buches Mort Der Scheibenwelt Comic/Mort A Discworld Big Comic. Von Stephen Briggs wurde eine Bühnenfassung zum Buch veröffentlicht.

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Der Tod kommt zu jedem. Als er zu Mort kommt, bietet er ihm einen Job an.

Nachdem der junge Mort sich versichert, dass das Sterben nicht obligatorisch für seine künftige Tätigkeit ist, akzeptiert er. Er findet allerdings schnell heraus, dass romantische Gefühle und die Anforderungen, die an den Gehilfen von Gevatter Tod gestellt werden, sich nicht so einfach vertragen.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Mort, ein rothaariger, tolpatschiger Junge aus den Spitzhornbergen, sucht eine Gesellenstelle, doch niemand interessiert sich für ihn. Sein Vater will schon aufgeben, als um Mitternacht plötzlich der Tod vor ihm steht und Mort eine Ausbildung anbietet. Das Gehirn von Morts Vater will nicht ganz akzeptieren, wer da vor ihm steht und so gibt er seinen Sohn in die Obhut des Fremden.

Am nächsten Morgen glaubt Mort alles sei ein Traum gewesen, muss aber dann feststellen, dass er sich in einem großen, dunklen Haus befindet, in dem außer ihm noch zwei andere Menschen leben, Ysabell, Tods Adoptivtochter und Albert, Tods Diener und dann ist da natürlich noch der Sensenmann selber.

Morts erste Aufgabe ist das Ausmisten des Stalls, doch mit der Zeit bringt Tod ihm auch die anderen Aspekte seiner Pflicht näher, bis Mort dann an einem Abend alleine drei Aufträge erfüllen soll.

Anfangs bereitet ihm das wenig Probleme, doch sein letzter Kunde ist Prinzessin Keli von Sto Lat, auf die ein Assassine angesetzt ist. Mort, von Mitleid und Verliebtheit gesteuert, rettet sie jedoch und tötet statt ihrer den Assassinen.

Das Universum ist jedoch der Meinung, dass die Prinzessin nicht mehr unter den Lebenden weilt, so dass sie von den wirklich Lebenden in ihrem Schloss einfach ignoriert wird. Um dies zu ändern, sucht sie den Zauberer Ignazius Eruptus Schneidgut auf.

Währenddessen nimmt Tod sich immer mehr freie Zeit und Mort muss seine Aufgaben übernehmen. Zusammen mit Ysabell versucht er das Universum aufzuhalten, das versucht die wirkliche Realität wieder herzustellen und Keli somit zu töten.

Schließlich flüchten die vier vor der Realität in Tods Haus, doch der Hausherr ist zurückgekehrt und nicht in bester Stimmung. Es kommt zu einem Kampf zwischen Lehrling und Meister.


vorheriges Buch:
Das Erbe des Zauberers/Equal Rites
Scheibenwelt-Roman nächstes Buch:
Der Zauberhut/Sourcery

Ein Artikel aus dem DiscWiki.

Das Scheibenwelt-Lexikon durchsuchen:

Die Suche in den Lexikon-Artikeln sucht nur nach ganzen Wörtern. Um Teilworte zu suchen, kann der Stern (nach mindestens 4 Buchstaben) verwendet werden. Zum Beispiel so: Rince*, Unsichtbar* oder Intellig*